Schauspiel Köln erhöht Mindestgage

Das Schauspiel Köln erhöhte zum 01. Juni 2017 die Einstiegsgage für neue Ensemblemitglieder auf 2300 Euro pro Monat. Damit liegt die Anfangsgage für junge Schauspielerinnen und Schauspieler am Schauspiel Köln deutlich über der tariflich vereinbarten Mindestgage von 1850 Euro an deutschen Theatern.

Das Ensemble Netzwerk fordert seit längerem eine faire Bezahlung auch junger Künstler. Die Lebenshaltungskosten in Städten wie Köln sind enorm gestiegen und die Schauspieler sollen sich auf Ihren Beruf und Ihre Berufung konzentrieren können und somit einen zentralen Beitrag zum Gelingen einer Inszenierung und zum Erfolg eines Theaters beitragen können.

Das Schauspiel Köln engagiert sich darüber hinaus auch anderweitig um den künstlerischen Nachwuchs. So beherbergt es ein Schauspielstudio, eine Zusammenarbeit mit der Leipziger Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartoldy“. Jeweils für die beiden letzten Studienjahre kommen acht Jungdarsteller nach Köln und spielen neben dem hier erteilten Unterricht in den laufenden Inszenierungen mit. Vom letzten Jahrgang wurden bereits zwei Schüler als Anfänger ins Ensemble des Schauspiel Köln übernommen und profitieren so von der erhöhten Gage.

Tickets bei www.eventim.de

Schreibe einen Kommentar