WM 2018: Trainingslager wieder in Südtirol

Das WM-Ticket ist gelöst, das Trainingslager gebucht: Bereits zum vierten Mal wird die Nationalmannschaft ihre Vorbereitung auf ein großes Turnier in Südtirol abhalten. Ab Mitte Mai 2018 werden Bundestrainer Joachim Löw und seine Mannschaft im Hotel Weinegg in der Gemeinde Eppan Quartier beziehen. Die Region hat eine gute DFB-Tradition: Bereits 1990, 2010 und 2014 bereitete sich die Nationalmannschaft in Südtirol auf eine Weltmeisterschaft vor.

“Jeder weiß, dass unsere sportliche Leitung der Nationalmannschaft um Bundestrainer Joachim Löw und Manager Oliver Bierhoff größten Wert auf eine gute WM-Vorbereitung legt”, sagte DFB-Präsident Reinhard Grindel bei der Unterzeichnung der Verträge. “Daher ist es wichtig, frühzeitig für Planungssicherheit zu sorgen. Wir bedanken uns schon im Vorfeld für das großartige Engagement unserer Partner in Südtirol, die wie in den Jahren zuvor mit viel Leidenschaft und Herz alles tun werden, um beste Rahmen- und Arbeitsbedingungen für alle Beteiligten zu schaffen – von der Mannschaft, den Betreuern über die Delegation bis hin zu den Medienvertretern, die unsere DFB-Auswahl begleiten werden.”

Auf Seiten der Gastgeber unterschrieben der Regierungschef, Landeshauptmann Arno Kompatscher, und Wilfried Trettl, der Bürgermeister der Gemeinde Eppan. “Es freut und ehrt unser Land, dass der Deutsche Fußball-Bund einmal mehr entschieden hat, das Trainingslager der deutschen Nationalmannschaft in Südtirol abzuhalten”, sagte Kompatscher. “Wenn der Weltmeister von 2014 im Jahr 2018 zum vierten Mal nach Südtirol zurückkehrt, um sich auf die Fußball-Weltmeisterschaft vorzubereiten, dann spricht das für ideale Trainingsbedingungen.”

Sowohl bei den Trainingsanlagen und der Unterkunft als auch bei den landschaftlichen sowie klimatischen Bedingungen würde Südtirol dem hohen Anforderungsprofil des DFB entsprechen. “Im Jahr 2018 wird das für seine Gastfreundschaft bekannte Südtirol gemeinsam mit der Gemeinde Eppan an der Weinstraße wiederum alles daransetzen, der deutschen Nationalmannschaft und der sportlichen Leitung des DFB eine erfolgreiche Abwicklung des Trainingslagers zu ermöglichen”, so Kompatscher weiter.

Bundestrainer Joachim Löw erklärte: “Im Trainingslager geht es darum, die Basis zu legen für das WM-Turnier, das uns alles abverlangen wird, physisch wie mental. In Südtirol haben wir uns immer sehr wohl gefühlt, und die Trainingsbedingungen sind bestens. Das ist eine gute Kombination, um konzentriert zu trainieren, aber auch zu regenerieren und entspannen.” Und Oliver Bierhoff ergänzte: “Wir freuen uns sehr auf die intensive Vorbereitungszeit in Südtirol und wissen die Zuverlässigkeit und Herzlichkeit unserer Partner sehr zu schätzen.”

Laut FIFA-Regularien müssen die an der WM teilnehmenden Mannschaften jeweils spätestens fünf Tage vor dem ersten Gruppenspiel (das Eröffnungsspiel findet am 14. Juni 2018 statt) im WM-Gastgeberland Russland eintreffen. Der 34. Spieltag der laufenden Bundesligasaison ist für den 12. Mai 2018 angesetzt, das DFB-Pokalfinale wird am 19. Mai 2018 ausgetragen, das Champions-League-Endspiel am 26. Mai 2018.

Schreibe einen Kommentar