INTERMOT customized zündet die nächste Stufe

Logo: Koelnmesse

Mit der INTERMOT customized hat die INTERMOT als führendes europäisches Motorrad- und Rollerevent bereits vor zwei Jahren erfolgreich ein Themenbereich in das Gesamtkonzept integriert, der nicht nur begeistert, sondern vielmehr auch neue Impulse in die Branche bringt. Denn einige Ideen, die in der V2-Custom-Szene sowie der New Wave-Custom-Szene rund um die Cafe Racer und modernen Umbauten entwickelt werden, werden anschließend für Serienfahrzeuge adaptiert. Die motorisierte Zweiradbranche ist innovativ und lebt von ihren kreativen Köpfen, die die INTERMOT in Köln vom 3. bis 7. Oktober 2018 auch dafür nutzen, um marken- und Szene übergreifend zu networken und sich auszutauschen.

Entsprechend ausgebaut wird die INTERMOT customized in Halle 10.1, mit dem Ziel, sich deutlich größer und internationaler zu präsentieren. Und die Vorzeichen sind hervorragend: Von den großen Herstellern haben bereits BMW Motorrad, Harley Davidson, Kawasaki, Yamaha und erstmalig auch Indian eine zusätzliche Beteiligung im Bereich der INTERMOT customized angemeldet. Namhafte Distributoren in diesem Segment sind unter anderen CCE, Louis, Motorcycle Storehouse und das Unternehmen Zodiac, die zum ersten Mal in Köln auftreten. International bekannte Umbauer, die hier ihre „Kunstwerke auf zwei Rädern“ zeigen, sind beispielsweise JvB, Fred Kodlin, Mellows, Sultans of Sprint, Walzwerk und Wrenchmonkees. Ebenfalls am Start sind die Auspuffexperten von Jekill & Hyde sowie die Helmspezialisten von Nolan. Selbstverständlich wird hier auch das neue INTERMOT-Bike, eine von Marcus Walz umgebaute Yamaha XV 950 R Dragger, zu bestaunen sein.

Ein Highlight rund um die INTERMOT customized ist auch in diesem Jahr die AMD Championship of Custom Bike Building, die alle zwei Jahre in Köln Station macht. Hier stellt sich das ‚Who is Who‘ der Umbauer mit ihren spektakulären Umbauten einer internationalen Jury. Der Weltmeistertitel wird traditionell in der FreeStyle Klasse vergeben – alle Modifikationen werden hier akzeptiert. Daneben zeigen die Customizing-Spezialisten in den weiteren vier Klassen Retro/Modified, Modified Harley-Davidson, Performance und Café Racer, was in ihren Maschinen steckt. Umbauer und ihre Partner, die sich an der Weltmeisterschaft beteiligen, haben zudem die Möglichkeit, sich neben dem Wettbewerb auch auf ausgewiesenen Flächen – den „Custom Islands“ kostengünstig zu präsentieren und zusätzliche Aufmerksamkeit bei den Motorradfans zu erhalten.

In der „Garage Area“ zur INTERMOT customized arbeiten Profis vor Ort und live an Projekt-Bikes, sodass die einzelnen Arbeitsschritte für das Publikum nachvollziehbar werden. Hier werden Arbeiten wie das Tauschen von Fußrasten, Lenker, Scheinwerfern und Blinkern ebenso fachmännisch erklärt und vorgeführt wie beispielsweise das Dengeln und Anpassen eines Tanks. Sogar eine mobile Lackierkabine ist integriert. In diesem Jahr können Customizing- und Schrauberfans zwei Projekte vom Entwurf bis zum fertigen Bike begleiten: Eine brandneue Ducati Scrambler 1100 wird ganz neu designed und in den fünf Messetagen umgebaut. Niels Peter Jensen, der ProSieben Maxx Moderator von Formaten wie „Extreme!“ und „Man Made“ und selbst begeisterter Customizer begleitet und diskutiert den Umbauprozess in unserer Garage Area Lounge. Unter dem Motto „Schrott wird flott“ sucht die INTERMOT customized eine Konzeptidee aus der Motorrad-Community, bei der ein vorgegebenes Motorrad (Honda CB 450S) mit Teilen der Marken LSL und Highsider im Wert von maximal 750,00 Euro umgebaut wird. Das Siegerkonzept wird durch den Gewinner und mit Unterstützung der Fachleute in der Garage Area umgesetzt und bis zum Ende der INTERMOT 2018 fertig gestellt.

Ausgefallene und sprintstarke Umbauten sind nicht nur in der Halle der INTERMOT customized zu bewundern, zahlreiche Bikes sind auch in diesem Jahr wieder bei den Sprintrennen der INTERMOT 2018 am Start. Gemeinsam mit Glemseck 101 initiiert die INTERMOT erneut einen Sprintwettbewerb – dieses Mal als Kurzsprint über eine Strecke von rd. 130 Metern. Hier treten auch die abgefahrene Custom Sprint-Bikes der Sultans of Sprint an, die während der Messetage natürlich auch auf einer Sonderfläche in der INTERMOT customized zu bewundern sind.