KölnBäder eröffnen die Freibadesaison am morgigen Donnerstag

Foto: Andreas Klein

Mit einem Pressetermin im Höhenbergbad stimmte die KölnBäder GmbH am heutigen Mittwochvormittag die Medienvertreter auf den offiziellen Start der Freibadesaison am morgigen Donnerstag, dem 10. Mai 2018, ein. Beim wetterbedingten Pre-Opening nutzten in den letzten vier Tagen (von Samstag bis Dienstag …) bereits rund 10.000 Kölner die Bade- und Liegemöglichkeiten der Kombibäder in Köln – auch wenn die Kölner in den letzten Jahren, wie der Leiter des Bädermanagement der KölnBäder, Marc Riemann betonte, „immer mehr zu Warmduschern geworden sind“.

Die Aussage hat damit zu tun, dass man bei der KölnBäder GmbH festgestellt hat, dass der Kölner erst nach drei richtig warmen Tagen – am liebsten mit 30 und mehr Grad – auf einmal auf den Gedanken kommt, doch mal das Freibad oder ein Kombibad aufzusuchen. In diesem Jahr haben die Wasserfans in Köln hierfür Zeit von morgen bis voraussichtlich zur zweiten Septemberwoche diesen Jahres. Die Freibäder und Freibadbereiche der Kombibäder sind ab morgen ab einer Temperatur von 21 Grad und mehr auf der Freibadampel auf „grün“ geschaltet und geöffnet. Ausnahme ist der Freibadeteich im Lentpark, der sich zurzeit selbst reinigt, und das Naturfreibad Vingst, welches erst im Juni 2018 wieder öffnet.

Personell sind die KölnBäder für die Freibadesaison nach eigenen Angaben gut aufgestellt, wobei man in dieser Saison weniger auf studentische Aushilfen als auf Teilzeit- und Vollzeitkräfte setzt.

Bei gutem Freibadewetter und Temperaturen um 30 Grad und mehr erwartet Marc Riemann für das – etwas versteckt liegende – Höhenbergbad rund 3.500 Gäste am Tag. Zum Vergleich: Bei gleichen Voraussetzungen gehen die KölnBäder im Stadionbad im Sportpark Müngersdorf von rund 10.000 Gästen aus.

Freibad-Expresseingang sorgt für schnelleren Einlass

Foto: KölnBäder

Nach Angaben der KölnBäder ist man mit der Einführung des neuen „Freibad-Expresseingang“ der erste große Badbetreiber in Deutschland, der auf dieses System setzt. In dem Trolley, wie man ihn sicherlich aus dem Flugzeug kennt, ist Technik verbaut, die es Besitzern von Gutscheinen, Vorteilskarten oder speziellen Tickets aus dem Online-Shop der KölnBäder ermöglicht, ohne lange Wartezeiten das jeweilige Frei- bzw. Kombibad zu betreten. Das System wird in allen Bädern der KölnBäder GmbH in den nächsten Tagen eingeführt – mit Ausnahme des Naturfreibad Vingst, wo man aus technischen Gründen auf den Einsatz verzichten muss.

QR-Coden zum KölnBäder-Shop (mit dem Smartphone scannen)

Vor Ort werden entweder die Vorteilskarte oder der Gutschein gescannt. Alternativ kann man Zuhause ein Ticket kaufen, dieses per „print@home“ ausdrucken und dann am Expresseingang scannen lassen. Wer im Sommer an sein Lieblingsbad kommt und sich über die lange Schlange am Kassenschalter ärgert – man kann mit den Smartphone auch noch direkt vor Ort sich ein Ticket buchen. Man erhält dann den notwendingen QR-Code auf sein Smartphone, welcher am Expresseingang per QR-Code-Scanner eingelesen wird.

Die Eintrittspreise für die Frei- und Kombibäder der KölnBäder bleiben übrigens in der Saison 2018 unverändert.

Wimmelspaß in den Kölnbädern

Foto: Gute Gesellschaft Verlag

Anlässlich des 20-jährigen Bestehens der KölnBäder GmbH wurde in Zusammenarbeit mit dem Illustrator Andreas Ganther ein Wimmelbuch mit dem Titel „Wimmelspaß in den KölnBädern“ herausgegeben. Das Wimmelbuch ist nicht nur ein kunterbunter Spaß für Kölner, sondern für alle Schwimmbegeisterten und Wimmelfans von zwei bis einhundert Jahren.

In dem Buch erkunden die kleine Agrippina und ihr Freund Hennes auf jeder der sechs Doppelseiten die Bade-, Sport- und Freizeitlandschaft von Köln. Die beiden Ausreißer wimmeln durch Erlebnisbäder mit tollen Attraktionen wie einer Kletterwand, Saunalandschaften und Fitnessbereichen sowie einem europaweit einmaligen Schwimmbad mit spektakulärer Eishochbahn durch das Hallenbad. Die beiden lernen dabei viele lustige und bekannte kölsche Typen kennen.

Das Wimmelbuch gibt es zum Preis von 9,80 € ab morgen an den Kassen der KölnBäder, beim Verlag und im gut sortierten deutschen Buchhandel (ISBN 978-3-98196-910-8).

Zahlreiche Events im Jubiläumsjahr 2018

Im Jahr des 20-jährigen Bestehen gibt es zahlreiche Events in den Bädern der KölnBäder GmbH. Los geht es am 17. Juni 2018 von 10:00 bis 20:00 Uhr mit „Jeck op Freibad“ im Stadionbad des Sportpark Müngersdorf. Für die Kids wird das Team von ZEPHYRUS vor Ort sein und natürlich werden auch die Cologne Bombs wieder ihre spektakuläre „High-Diving-Show“ präsentieren.

Am 7. Juli findet von 19:00 bis 22:00 Uhr im Lentpark die „Lentpark-Lounge“ statt. Hier wird ein DJ für chillige Sounds sorgen und es wird die Möglichkeit zum Beach-Soccer bzw. -Volleyball geben. Gastronomische Specials runden das Angebot an diesem Abend ab.

In den nordrhein-westfälischen Sommerferien gibt es im Lentpark auch wieder das „Lentpark-Camp„, wo für 175,00 € pro Woche und Kind die Kids montags bis freitags von 9:00 bis 16:00 Uhr bespaßt werden. Und die Verpflegung für die Kleinen ist natürlich auch im Preis mit drin. 50 Plätze pro Woche stehen zur Verfügung, es gibt für jede Woche noch ein paar Restplätze!

Im Agrippadbad gibt es ab dem 19. Juli während der Sommerferien jeden Donnerstagabend die beliebte „Feierabend-Sauna„. In einer chilligen Atmosphäre legt ein DJ passende Sounds auf.

Den großen Abschluß der Freibadesaison 2018 gibt es auch in diesem Jahr wieder mit dem „4. Kölner Hundeschwimmen“. Nach den ersten drei erfolgreichen Veranstaltungen wollen die Verantwortlichen der KölnBäder in diesem Jahr endlich mal die 1.000 schwimmenden Vierbeiner schaffen. Hierzu wird es rechtzeitig im Vorfeld der Veranstaltung weitere Infos – auch hier bei uns – geben.