Björn Heuser will mit „Kölle singt!“ den Arena-Rekord knacken

Foto: Andreas Klein

Der Kölner Liedermacher Björn Heuser hat sich für den 30. September 2018 viel vorgenommen: Am letzten Sonntag im September sollen über 20.000 Menschen in der LANXESS arena gemeinsam mit ihm und einigen bekannten Gast-Sängern zweieinhalb Stunden lang bekannte Kölner Lieder trällern – und damit den Besucherrekord der Arena, den zurzeit die US-amerikanische Metal-Band METALLICA hält, wieder in heimische Gefilde zu holen.

Zur Unterstützung hat sich Björn Heuser Andrea Schönenborn von den „Funky Marys“ (die wieder mit einem Kinderchor gemeinsam auftreten wird), Frank Reudenbach von den „Klüngelköpp“ (Zitat Björn Heuser: „Ohne STÄÄNE von den Klüngelköpp gibt es kein Kölle singt! Der ist bis 2054 fest gebucht!“) sowie dem Schirmherren der Veranstaltung, CDU-Politiker Wolfgang Bosbach (der wieder mit Heuser gemeinsam den „Stammbaum“ der Bläck Fööss singen wird), an seine Seite geholt. Erstmals mit dabei sind im September Mike Kremer von der Band MILJÖ sowie der neue Frontmann der Band „RÄUBER“, Torben Klein. Kremer will, wie er auf der Pressekonferenz am Donnerstag angekündigt hat, mit „Wolkeplatz“ und „dem Lommi“ die beiden bekanntesten Hits der Band zu Gehör bringen. Und damit die jecken Mitsänger im weiten Rund der Arena den Tag auch ja nie vergessen werden, stimmt Torben Klein natürlich den Räuber-Hit der letzten Session, „Für die Iwigkeit“, an.

Als besonderer Gast wird der Grand Seigneur des kölschen Liedes, Ludwig Sebus, auf der Bühne erwartet. Sebus wird nicht nur eines seiner Lieder zum Besten geben, sondern auch für sein Lebenswerk auf der Bühne geehrt. Der dann 93-jährige sagte auf der Pressekonferenz: „Ich habe mich nie um irgendeine Auszeichnung gerissen – aber das was kam, habe ich angenommen. Aber diese Auszeichnung, vor so vielen Menschen in der Arena, ist auch für mich etwas ganz besonderes …“

Etwas über 16.000 Karten sind weg – da kann man sich leicht ausrechnen, dass noch rund 4.000 Karten zu haben sind. Karten gibt es ab 16,80 € (und nicht, wie Kollegen berichtet haben, „ab 36 €“ …) an allen bekannten Vorverkaufsstellen … und natürlich auch direkt hier bei uns: