SUP im NFV: Neue Attraktion im Naturfreibad Vingst

Foto: KölnBäder GmbH

Die Badegäste im Kölner Osten dürfen sich über ein neues Sportangebot freuen. Am Vingster See können ab sofort jeweils ein Brett, ein Paddel und eine Schwimmweste für das sogenannte „stand up paddling (SUP)“ ausgeliehen werden. Die neue Trendsportart ist für Freizeitsportler ideal, Voraussetzung bildet lediglich die Schwimmfertigkeit.

Zum Preis von 5 € je halbe Stunde können auch Anfänger den neuen Trend in den entsprechend gekennzeichneten Bereichen des Sees ausprobieren. Sie paddeln zunächst kniend auf den Brettern, um ein Gefühl dafür zu erlangen. Geübte können direkt im Stehen drauf los paddeln.

Stand-Up-Paddler können das neue Angebot ab Samstag, 21. Juli 2018, täglich nach Verfügbarkeit nutzen. Das Angebot gilt auf der Basis: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst innerhalb der regulären Freibad-Öffnungszeiten. Während der NRW-Sommerferien steht das Naturfreibad Vingst zuverlässig und ganztägig bereit, täglich in der Zeit von 10:00 bis 19:00 Uhr.

Die KölnBäder GmbH hat zunächst fünf Boards und das entsprechende Zubehör in Zusammenarbeit mit der Firma Decathlon angeschafft. Das stabile Sportgerät kann durch interessierte Schwimmer jeden Alters ausgeliehen werden und soll den beliebten Badesee für Familien und Kinder noch attraktiver machen.