Kuntz nominiert U 21-Kader für Mexiko- und Irland-Spiel

DFB-Trainer Stefan Kuntz hat den Kader für die ersten beiden Spiele der neuen Saison in Fürth gegen Mexiko am 7. September (19 Uhr, live auf Eurosport) und in Dublin gegen Irland am 11. September (19 Uhr MEZ) nominiert. Mit Ohis Felix Uduokhai (VfL Wolfsburg), Arne Maier, Maxi Mittelstädt, (beide Hertha BSC), und Marco Richter (FC Augsburg) stehen vier Debütanten im 23-köpfigen Kader. Luca Waldschmidt (SC Freiburg) wurde erstmals seit Oktober 2017 berufen.

„Wir haben schwere Aufgaben vor der Brust. Mit Mexiko haben wir uns einen starken Testspielgegner ausgesucht. Das Spiel möchte ich nutzen, um die neuen Spieler kennenzulernen. Danach folgen unsere drei wichtigsten Spiele in der EM-Qualifikation. In Irland müssen wir auf den Punkt fit sein“, sagt Stefan Kuntz mit Blick auf die kommenden Aufgaben im September und Oktober, wenn die zwei finalen Heimspiele gegen Norwegen und Irland folgen.

Mit Jonathan Tah und Thilo Kehrer sind zwei U 21-Spieler in den Kader der A-Nationalmannschaft für die Spiele gegen Frankreich und Peru aufgerückt. „Dadurch fehlen mir meine beiden Kapitäne, was unsere Aufgabe nicht leichter macht. Trotzdem freue ich mich für die beiden und wünsche ihnen viel Erfolg. Es ist nun mal unsere Aufgabe in der U 21, Spieler an die Nationalmannschaft heranzuführen.“

Das Team trifft sich am Montag, 3. September, in Herzogenaurach, wo am Abend das erste Training stattfindet. Am Donnerstag, 6. September, werden Kuntz und einige Spieler den Amateurverein ASV Veitsbronn-Siegelsdorf besuchen und eine Trainingseinheit mit Jugendspielern absolvieren. Am Abend (ab 18.30 Uhr) findet ein öffentliches Training im Sportpark Ronhof | Thomas Sommer statt.

Mit 16 Punkten aus sieben Spielen führt die deutsche U 21-Nationalmannschaft aktuell die EM-Qualifikationsgruppe fünf an, dicht gefolgt von Irland, das ein Spiel und drei Punkte weniger aufweist. Die neun Gruppensieger qualifizieren sich direkt für die Endrunde. Die vier besten Gruppenzweiten ermitteln in zwei Play-off-Spielen die letzten beiden Teilnehmer für die EM in Italien und San Marino (16. bis 30. Juni 2019).