5.000 Fisherman´s Friend StrongmanRunner wachsen über sich hinaus

Foto: Fisherman´s Friend StrongmanRun

Beim Fisherman’s Friend StrongmanRun am 8. September 2018 in Köln feierte die Kultmarke den Mut, der in uns steckt! Unter dem Motto „Du weißt erst, wie stark du bist, wenn du es probierst“ erlebten knapp 5.000 hoch motivierte Läufer ihren persönlichen Hero Moment. Dabei galt es nicht nur, gigantische Wasserfälle zu bezwingen und zahlreiche Schwimmstrecken im Fühlinger See zu meistern, sondern vor allem, über sich selbst hinauszuwachsen. Heroes des Tages: Tom Belz (31), der die STRONG-10 (10 Kilometer) mit nur einem Bein schaffte, sowie Stephan Pfaller (30) und Corinna Grossenbacher (37). Sie legten die Gesamtdistanz THE ORIGINAL (20 Kilometer) mit 44 vielseitigen Hindernissen in Bestzeit zurück.

Foto: Fisherman´s Friend StrongmanRun

Der wohl nasseste Hindernislauf aller Zeiten zeigte auch im zweiten Jahr, dass mentale Stärke, Teamgeist und eine große Portion Spaß den Fisherman’s Friend StrongmanRun Spirit auszeichnen! Nach der Mutter aller Hindernisläufe am Nürburgring und dem Lauf auf heiligem Heavy Metal Boden in Wacken verwandelte Fisherman’s Friend die Domstadt am Rhein in ein actionreiches Badeszenario. Die Kultmarke schickte die mutigen Läufer durch die Teilseen des Fühlinger Sees sowie durch eiskalte Wasserfälle und aufregende Schwimmstrecken. Zudem sorgte sie für ganz besondere Hero Momente: Einen davon erlebte Tom Belz. Der 31-Jährige verlor im Alter von acht Jahren durch Knochenkrebs ein Bein. Nichtsdestotrotz ließ sich Tom nie von seinem Weg abbringen und nutzt jede Chance, seine Stärken besser kennenzulernen. Sein Credo begleitete ihn beim Fisherman’s Friend StrongmanRun: „Bleib dir selbst treu, atme durch, probiere deine Grenzen aus und finde deine Stärke. Du weißt erst, wie stark du bist, wenn du es probierst“, so Tom Belz.

Einen weiteren Hero Moment erlebte Corinna Grossenbacher. Mit einer unglaublichen Zeit von 01:47:17 sicherte sie sich bei den Frauen den Sieg über die Gesamtdistanz. „Beeindruckende Leistung – sie hat keine Herausforderung gescheut und ist mutig in den Fühlinger See gesprungen“, sagt Michael Geiseler, Regional Business Manager Fisherman’s Friend. Bei den Männern verdiente sich Stephan Pfaller die goldene Medaille: Mit einer Laufzeit von 01:35:03 glänzte er über die Gesamtdistanz. „Es gab viele starke Momente. Danke an die einzigartige Community! Der Teamgeist und die großartige Stimmung war bei allen spürbar und omnipräsent“, freut sich Geiseler.

Abseits der Lauf- und Schwimmstrecke heizten die kölschen Bands 5Jraad und Kölschraum sowie die Legendary Ghetto Dance Band Zuschauer und Läufer gleichermaßen ein.

Die Sieger der Gesamtdistanz

Neben Gold für Stephan Pfaller ging die Silbermedaille an Benjamin Mannherz (31) mit 01:38:00. Christian Kirschner (29) belegte den dritten Platz mit 01:38:34. Auch die Laufzeiten der Frauen waren rekordverdächtig. Die schnellste Frau nach Corinna Grossenbacher war Vivian Hundhausen (25) mit einer Zeit von 01:50:29, dicht gefolgt von Meike Vicktor (41) mit 01:53:19.

Die Sieger der STRONG-10

Mit einer Laufzeit von 00:42:14 belegte Sebastian Fischer (36) den ersten Platz. Den zweiten Platz sicherte sich Thorsten Keuser (36) mit 00:45:20. Es folgte Sven Dietrich (26) mit einer Zeit von 00:45:45. Maren Hamann (31) verdiente sich mit einer Zeit 00:51:05 den Platz auf dem obersten Siegertreppchen, gefolgt von Sarah Tilke (30) mit einer Zeit von 00:52:00. Jaqueline Brenzel (23) erreichte in 00:52:48 das Ziel.

RUN LEGENDARY am Nürburgring

Am 4. Mai 2019 wird die Rennstrecke des internationalen Motorsports unter dem Motto RUN LEGENDARY zum Spielplatz für Erwachsene. Netze, Überseecontainer, Schaum und Wasserfälle sorgen für Muskelkater und eine riesen Portion Spaß.

RUN JECK in Köln

Am 28. September 2019 wartet die Domstadt nur darauf, von tausenden Heroes bewältigt zu werden. Egal ob als FUNRUN (6 km), STRONG-10 (10 km) oder THE ORIGINAL (20 km) – sei dabei, wenn es heißt: GO JECK!

(Fotos: Andreas Klein)