Metal Hammer Paradise rockt den Weissenhäuser Strand

Foto: Christoph Eisenmenger

Bereits zum sechsten Mal hat sich der Ferienpark Weissenhäuser Strand in ein Paradies für Metal-Fans verwandelt: Das Komfort-Festival war mit rund 4.000 Besuchern auch in 2018 weit im Voraus ausverkauft, und die Veranstalter dankten den Besuchern mit hochkarätigen Acts aus verschiedensten Spielarten um die Headliner Accept und Hammerfall für ihre Treue.

Nach der Warm-up-Party am Donnerstagabend sorgten Mr. Hurley Und Die Pulveraffen am Freitag für einen fulminanten Festivalauftakt auf der Maximum Metal Stage, der die Besucher mit Freibeuter-Folk-Rock nach Tortuga entführte. Bevor Accept eindrucksvoll demonstrierten, warum sie seit mehr als 40 Jahren Galionsfiguren des deutschen Heavy Metal sind, begeisterten unter anderem Wintersun mit melodischem Death Metal, Ross The Boss mit druckvollen Riffs und Die Apokalyptischen Reiter mit roher Energie und Härte, die ihresgleichen sucht.

Der Sonnenschein begleitete die Besucher auch durch den gesamten Samstag, obwohl die Zeit für Strandspaziergänge durch viele musikalische Schwergewichte begrenzt war: Die schwedischen Power Metal-Ikonen von Hammerfall setzten einem intensiven Musiktag die Krone auf und entließen die Besucher mit ihrer unvergleichlichen Mischung aus hymnischen Melodien und harten Riffs euphorisch in die Nacht. Davor hatte ihnen bereits Axel Rudi Pell mit einer ordentlichen Portion Hard Rock und Heavy Metal eingeheizt, während Tiamat im Baltic Ballroom die dunklen Gefilde des Gothic Metal erkundete und Armored Saint aus Kalifornien eindrucksvoll bewies, dass moderner Metal auf beiden Seiten des Atlantik zuhause ist. Allen bewiesen haben es auch die Mitglieder der Death Metal-Formation Nailed To Obscurity, die kurzfristig für die leider verhinderten Musiker von Cyhra eingesprungen sind und vom Publikum euphorisch gefeiert wurden.

Die Metal-Fans an der Ostsee konnten aber nicht nur Musik genießen: Wie in jedem Jahr war das METAL HAMMER PARADISE ein Treffpunkt für die Community, der neben Konzerten auch mit einem reichhaltigen Rahmenprogramm aufwartet: Lesungen, Autogrammsessions, Partys oder Workshops demonstrierten alle Facetten, die die Szene so besonders machen.

Thorsten Zahn, METAL HAMMER-Herausgeber und Chefredakteur, gibt erfreut zu Protokoll: „Im mittlerweile sechsten Jahr habe ich festgestellt, dass die Identifikation mit dem METAL HAMMER PARADISE immer mehr wächst. In den vielen persönlichen Gesprächen, die ich an diesem Wochenende geführt habe, loben die Besucher das Konzept. Der Komfort, die kurzen Wege und das persönliche Ambiente ist für viele unübertroffen. Hinzu kamen noch die grandiosen Performances von Bands wie Ross The Boss, Hammerfall, Accept oder auch Sun Of The Sleepless – um nur einige zu nennen. Das zeigt, dass das METAL HAMMER PARADISE längst zur Institution geworden ist und wir arbeiten jetzt schon mit großer Freude an der nächsten Ausgabe für 2019.“

Auch Stephan Thanscheidt, Head of Festivalbooking und Geschäftsführer bei FKP Scorpio, zeigt sich sehr zufrieden: „Das Indoor-Event ist mittlerweile eine Instanz in der Szene, was uns glücklich und stolz zugleich macht. Hochkarätige Musiker und eine großartige Gemeinschaft aus Metalfans, die wissen, wie man ordentlich aber friedlich feiert, verleihen diesem Event seinen besonderen Charakter. Als Veranstalter freut es uns, dass unser Konzept eines Metalfestivals, das mehr ist als eine Aneinanderreihung von Konzerten, in Kooperation mit dem METAL HAMMER so gut funktioniert. Unsere Besucher danken es uns mit ihrer Treue und haben dafür gesorgt, dass die Veranstaltung schon extrem früh ausverkauft war.“

METAL HAMMER PARADISE 2019 findet am 8. und 9. November im Ferienpark Weissenhäuser Strand statt. Tickets sind ab sofort ab 169 Euro inkl. zwei Übernachtungen unter www.metal-hammer-paradise.de erhältlich.