Weihnachtsmarkt „Markt der Engel“ mit Heiratsantrag eröffnet

Fotos: amaara®

Der MARKT DER ENGEL, Köln, Neumarkt, ist ein sehr stimmungsvoller Weihnachtsmarkt mitten im Zentrum von Köln. Das Team der CityProjekt Veranstaltungs GmbH um Geschäftsführer Hans Flock hat in den vergangenen Jahren mit unglaublich viel Liebe zum Detail ein atmosphärisches Weihnachtsdorf geschaffen, das Einheimische und Touristen aus aller Welt gleichermaßen begeistert!

Rund 1.000 Lichtelemente, darunter mehr als 900 Sterne in den Bäumen des Neumarkts, sorgen für ein fantastisches Bild und stimmen auf die Weihnachtszeit ein. 91 Aussteller präsentieren hochwertige Handwerksprodukte und himmlische kulinarische Genüsse für jeden Geschmack. Extra breite Wege zwischen den liebevoll dekorierten Ständen sorgen dafür, dass ein entspannter Spaziergang über den Platz möglich ist. Darüber hinaus macht der MARKT DER ENGEL seinem Namen alle Ehre: bis zu 25 lebendige warmherzige Engel sorgen während der gesamten Zeit für strahlende Augen bei Jung und Alt. Regelmäßig kommen auch der Nikolaus, der imponierende zahme Rappe Max, die märchenhafte Winterkönigin, die zauberhaften Fabelwesen Stellaxia und Azuro sowie Kasperle und seine Freunde zu Besuch. Jeden Freitag zaubert die Kinderschminkerin kostenlos glitzernd-schöne Bilder in die Gesichter der Kinder. Zudem wird es auf der Bühne an der Nordseite des Marktes wieder ein hochwertiges und abwechslungsreiches musikalisches Programm für jeden Geschmack geben, unter anderem mit den Klüngelköpp, Rudi Mertens & Freunde und den 3 Likören.

Schlagersänger NIC machte seiner Ela einen Heiratsantrag auf der Bühne

Da die Weihnachtszeit traditionell auch die Zeit ist, nicht nur an sich sondern auch an andere zu denken, unterstützt der „Markt der Engel“ seit einigen Jahren verschiedene Kölner Institutionen mit großzügigen Spenden. In diesem Jahr freuen sich „Wir helfen – der Unterstützungsverein von M. DuMont Schauberg e.V.“ und „Die gute Tat e. V.“ über jeweils eine Spende in Höhe von 5.000 Euro, die am Eröffnungstag überreicht wird. Zudem erhalten der Verein ARTUS LOGE e.V. und der Förderverein für krebskranke Kinder e.V. Köln jeweils eine Spende über 2.500,00 Euro. Darüber hinaus stiftet die CPV auch in diesem Jahr eine komplette Kindervorstellung im Hänneschen-Theater für bedürftige Pänz und hat den großen Weihnachtsbaum am Hauptbahnhof aufgestellt, damit die Gäste aus aller Welt in Köln weihnachtlich empfangen werden.

Der MARKT DER ENGEL ist Teil des Kölner Krippenwegs und präsentiert gleich drei Krippen unterschiedlichster Art. Legendär ist die einmalige Verbindung aus Krippe und kölscher Eigenart – die Hänneschen-Krippe – mit Figuren aus dem gleichnamigen Stockpuppen-Theater. Dort stehen Hänneschen, Bärbelchen, Tünnes und Schäl neben den heiligen drei Königen beim Jesuskind an der Krippe. In dieser Krippe findet man auch das Projekt „Städtepartnerschaft“ umgesetzt. So bringen die Heiligen Drei Könige z. B. traditionelle Geschenke aus der jeweiligen Stadt mit oder berühmte Persönlichkeiten werden als Stockpuppe in die Krippe integriert. Dadurch ergibt sich jährlich eine andere Darstellung und es gibt immer Neues zu entdecken.

Die Figuren der so genannten Gastkrippe – hier präsentieren die Veranstalter in jedem Jahr eine andere Krippe – werden oft von Museen oder privaten Sammlern zur Verfügung gestellt. Nicht selten handelt es sich hierbei um Unikate und der Markt der Engel freut sich, diese auf dem Markt präsentieren zu können.

Die traditionelle Außenkrippe ist ein wesentlicher Bestandteil des Marktes. Direkt am Eingang ist sie nicht zu übersehen und ihre großen, wunderschön geschnitzten Holzfiguren verzücken Jung und Alt.

Auch durch die gute Erreichbarkeit ist der MARKT DER ENGEL besonders attraktiv. Direkt angrenzend an Deutschlands erfolgreichste Shoppingmeile – die Schildergasse – kann man hier bei der Anreise zwischen diversen Straßenbahnlinien, U-Bahn-Linien und Bussen wählen. Wer lieber mit dem Auto anreist, findet in unmittelbarer Umgebung viele Parkhäuser, die Anbindung ist also perfekt.

(Quelle: Pressemitteilung des Veranstalters)