ibis Köln Frechen verlängert Schulpartnerschaft mit der GHS Herbertskaul

Foto: Claudia Wingens

Mit einem Lächeln serviert sie die Getränke und berichtet mit Begeisterung von ihrer Ausbildung. Denn Paulina ist nur eine von den „Erfolgsgeschichten“ der gelungenen KURS-Lernpartnerschaft zwischen dem ibis Köln Frechen und der Ganztagshauptschule GHS Herbertskaul der Stadt Frechen. So wurde nun die Kooperationsvereinbarung erneut verlängert.

„Unser Ansporn diese Partnerschaft mit der GHS Herbertskaul im Jahr 2013 einzugehen, war es, junge Menschen für die Hotellerie zu begeistern und ihnen grundsätzlich Perspektiven im Berufsleben zu bieten“, betont Hoteldirektor Andreas Breitkopf. „Seither haben einige Schülerinnen und Schüler bei uns ein Praktikum und danach auch eine Ausbildung absolviert.“ Aufgrund der bisherigen erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen der Hauptschule und dem Hotel wurde nun die Kooperationsvereinbarung verlängert.

In der nachhaltig angelegten Partnerschaft bietet das ibis Köln Frechen neben Betriebserkundungen sowie berufsbezogenen Vorträgen von Unternehmensvertretern in der Schule – zum Beispiel beim Berufsorientierungstag – auch verschieden aufgebaute Praktika an. Die hierzu von den Schülern angefertigten Bewerbungsunterlagen werden nicht nur von den Mitarbeitern des Hotels gesichtet und beurteilt, sondern die Jugendlichen erhalten auch eine persönliche Rückmeldung durch den Hoteldirektor. Im Rahmen der Berufsfelderkundung können bis zu fünf Schüler an einem Praktikumstag an einer Führung im Hotel teilnehmen und in der Praktikumswoche im Service und am Empfang arbeiten. „Mit unserem Engagement in der Lernpartnerschaft möchten wir den Schülern die Ausbildungsberufe in unserer Branche und die damit verbundenen Karrierechancen näherbringen“, so Andreas Breitkopf. „Denn die vielfältigen Aufgaben machen jeden Tag spannend und abwechslungsreich.“