DFB und Maren Meinert beenden Zusammenarbeit

Maren Meinert und der Deutsche Fußball-Bund (DFB) haben sich darauf geeinigt, den bis zum 31. August 2019 laufenden Vertrag nicht zu verlängern. Die 45 Jahre alte Fußball-Lehrerin leistet seit 2005 als U 19- und U 20-Trainerin erfolgreiche Arbeit für den DFB. Sie wurde in dieser Zeit zweimal U 20-Weltmeisterin und dreimal U 19-Europameisterin. Zuletzt qualifizierte sie sich mit den U 19-Frauen für die EM im Juli in Schottland, sie wird die DFB-Auswahl auch bei diesem Turnier noch betreuen.

Maren Meinert sagt: “Ich möchte mich für die schöne und erfolgreiche Zeit bei allen bedanken, die mich über die Jahre unterstützt haben. Irgendwann kommt der Zeitpunkt, an dem man eine neue Herausforderung und andere Perspektive braucht. Dieser ist für mich jetzt gekommen, und ich habe viel Lust auf etwas Neues. Ich bin stolz auf das, was wir in den vergangenen Jahren erreicht haben, und dankbar für die vielen Erfahrungen, die ich machen durfte. Meine ganze Konzentration gilt jetzt aber noch der U 19-EM, die wir erfolgreich bestreiten wollen.”

DFB-Vizepräsidentin Hannelore Ratzeburg sagt: “Ich danke Maren für ihre langjährige Arbeit und ihre Verdienste um den deutschen Frauenfußball als Spielerin und Trainerin. Ich habe sie bei vielen internationalen Spielen und Turnieren begleitet, sie hat eine Vielzahl von heutigen A-Nationalspielerinnen in einem sehr wichtigen Karriereabschnitt begleitet. Sie hat somit großen Anteil an den Erfolgen unserer Frauen-Nationalmannschaft und mit ihren Titelgewinnen im U-Bereich Highlights gesetzt.”

Oliver Bierhoff, Direktor Akademie und Nationalmannschaften, ergänzt: “Die vielen Spielerinnen, die den Sprung in die Frauen-Nationalmannschaft geschafft haben, sprechen für sich. Maren hat Spuren hinterlassen und Bemerkenswertes geleistet. Ihr gilt deshalb unser Dank und Respekt. Bis zum Saisonende wird sie mit ihrer langjährigen Erfahrung wie gewohnt unserem U-Trainerteam angehören. Wir sind davon überzeugt, dass sie mit ihrer Mannschaft eine erfolgreiche U 19-EM absolvieren wird.”