Löw und Kuntz nominieren Kader für EM-Qualifikation und U 21-EM

In enger Abstimmung haben Joachim Löw und Stefan Kuntz ihre Kader für die bevorstehenden sportlichen Aufgaben im Juni zusammengestellt. Für die EM-Qualifikationsspiele mit der Nationalmannschaft hat Bundestrainer Löw 22 Spieler berufen, darunter drei Torhüter. Während Marc-André ter Stegen (FC Barcelona) wegen Knieproblemen ausfällt, kehrt Bernd Leno (Arsenal London) in das DFB-Team zurück. Vorläufig berufen wurde Kapitän Manuel Neuer (Bayern München), bei dem der Heilungsprozess (Wade) in den nächsten Tagen den Ausschlag über den weiteren Verbleib geben wird. Verzichten muss Löw zudem auf Toni Kroos (Real Madrid) aufgrund von Muskelbeschwerden. Die Mannschaft tritt zunächst am 8. Juni (ab 20.45 Uhr, live bei RTL) in Belarus an, ehe am 11. Juni (ab 20.45 Uhr, live bei RTL) in Mainz die Partie gegen Estland folgt.

Für die U 21-EM in Italien und San Marino (16. bis 30. Juni) hat U 21-Trainer Kuntz insgesamt 27 Akteure für seinen vorläufigen Kader nominiert. Das finale 23-köpfige Turnieraufgebot muss der EM-Titelverteidiger bis zum 6. Juni bei der UEFA melden.

Oliver Bierhoff, DFB-Direktor Nationalmannschaften und Akademie, sagt über den aktuellen Prozess: “Die besondere Herausforderung für Joachim Löw und Stefan Kuntz besteht darin, die richtige Balance zu finden. Einerseits wollen wir wettbewerbsfähige Mannschaften präsentieren, die ihre Spiele gewinnen können. Andererseits müssen die Trainer immer auch die individuelle Situation und bestmögliche Weiterentwicklung der einzelnen Spieler im Blick behalten. Das gelingt nur im engen gemeinsamen Austausch. Oberstes Ziel ist es, mit dem deutschen Fußball zurück an die Weltspitze zu kehren. Die Nationalmannschaft ist durch das 3:2 in den Niederlanden erfolgreich in die EM-Qualifikation gestartet, diesen Weg möchten wir mit einer jungen und hungrigen Mannschaft fortsetzen. Die U 21 wird als Titelverteidiger eine besondere Drucksituation bei dem Turnier erleben, die die jungen Spieler weiterbringt. Unsere Toptalente können gegen die besten Teams Europas in ihrer Altersklasse nachweisen, dass sie das Zeug haben, bei der Heim-EM 2024 für Deutschland auf dem Rasen zu stehen.”

Zum Kader der Nationalmannschaft gehören mit Thilo Kehrer, Lukas Klostermann, Jonathan Tah, Julian Brandt, Kai Havertz, Leroy Sané und Timo Werner sieben Spieler, die noch für die U 21 spielberechtigt sind. Zwischen Löw und Kuntz ist vereinbart, dass Tah und Klostermann nach den Länderspielen mit der Nationalmannschaft zur U 21 stoßen werden.

Das DFB-Team trifft sich am 2. Juni zu einem Kurztrainingslager im niederländischen Venlo, um sich konzentriert auf die beiden EM-Qualifikationsspiele in Belarus und gegen Estland vorzubereiten. In diesem Rahmen wird sich die Mannschaft mit einem Trainingsspiel am 5. Juni (ab 17.30 Uhr, live bei RTL Nitro, DFB-TV und auf dem Youtube-Kanal des DFB) auf dem Aachener Tivoli hautnah den Fans präsentieren. Die hierfür kostenfrei verfügbaren 30.500 Eintrittskarten waren bereits nach wenigen Tagen vergeben.

Die U 21-Nationalmannschaft beginnt die “Mission Titelverteidigung” mit einem Trainingslager vom 2. bis 11. Juni in Natz-Schabs (Südtirol). Die erste EM-Partie absolviert das Team von U 21-Coach Kuntz am 17. Juni (ab 21 Uhr, live in der ARD) in Udine gegen Dänemark. Anschließend trifft die DFB-Auswahl am 20. Juni (ab 21 Uhr, live in der ARD) in Triest auf Serbien, ehe zum Gruppenabschluss am 23. Juni (ab 21 Uhr, live im ZDF) in Udine der Vergleich mit Österreich folgt. Nur die drei Gruppenersten und der beste Gruppenzweite qualifizieren sich für das EM-Halbfinale.