ANUFOOD Brazil gewinnt Apex-Brasil als Kooperationspartner

Foto: Koelnmesse

Nach einer erfolgreichen Premiere im März 2019 sind auch die Vorzeichen für die ANUFOOD Brazil 2020 – powered by Anuga – sehr positiv: Bereits 110 Aussteller haben ihre Teilnahme angemeldet, darunter namhafte Unternehmen wie JBS, SEARA, FRIBOI, GL FOODS, DE MARCHI. 70 % der verfügbaren Ausstellungsfläche sind belegt. Auch die zehn internationalen Pavillons sowie 41 internationale Aussteller aus 21 Ländern verdeutlichen die hohe Internationalität der Veranstaltung. Zudem verzeichnet die Messe einen deutlichen Anstieg an Besucherregistrierungen, der im Vergleich zur Vorjahresveranstaltung aktuell um 56 % höher ist. Unter anderem haben Calimp Importadora, Carrefour, Casa Santa Luzia, Cencosud, Eataly, Emporio Santa Maria, Grupo Pão de Açúcar, Grupo BIG, KFC, Sodexo und St Marche ihre Messeteilnahme bestätigt. Auch im Hinblick auf die Besucherqualität ist die Perspektive gut: Am ersten Messetag werden Präsidenten und Direktoren der 150 größten Supermarktketten Brasiliens im Rahmen einer Zusammenarbeit mit dem Magazin S/A VAREJO die ANUFOOD Brazil besuchen. Die ANUFOOD Brazil deckt alle Segmente der Food- und Getränkeindustrie ab und wirkt in zwei Richtungen: Sie dient der brasilianischen Agrar- und Nahrungsmittelindustrie als starke zentrale Exportplattform mit internationalen Einkäufern, und sie bedient gleichzeitig den vielfältigen Binnenmarkt aus den Segmenten Handel, Gastronomie, Hospitality und Food Service. Die Messe erhält daher auch großen Zuspruch aus der brasilianischen Politik und Wirtschaft. Neben dem brasilianischen Landwirtschaftsministerium MAPA und den großen Fachverbänden aus den Bereichen Ernährung und Getränke unterzeichnete am 4. Dezember 2019 auch Apex-Brasil eine Kooperationsvereinbarung mit der Messe. Apex-Brasil ist eine brasilianische Agentur, die die brasilianische Ernährungsindustrie beim Export in die wichtigsten Auslandsmärkte umfassend unterstützt. Die Kooperation ist daher ein weiterer wichtiger Schritt zur Etablierung der Messe, die vom 9. bis 11. März 2020 in Brasiliens Wirtschaftsmetropole Sao Paulo stattfindet.

„Die Kooperation unterstreicht das Vertrauen der brasilianischen Ernährungswirtschaft in die globale Kompetenz der Koelnmesse für die Bereiche Ernährung und Ernährungstechnologie. Wir bieten damit kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie Genossenschaften in Brasilien auf der ANUFOOD Brazil die Chance zu einem direkten Anschluss an den globalen Ernährungsmarkt“, erklärt Denis Steker, Geschäftsbereichsleiter International der Koelnmesse GmbH. Auch über das weltweite Netzwerk der Koelnmesse im Ernährungsbereich und der weltweiten Leitmesse Anuga werden wichtige internationale Fachbesucher die Messe besuchen. Erwartet werden 2020 etwa 10.000 Fachbesucher aus dem In- und Ausland. Bei der ersten ANUFOOD Brazil im März 2019 waren bereits über 7.000 Fachbesucher zu Gast, viele davon aus dem Handel und dem Bereich des Hotel- und Gaststättengewerbes. Diese bestätigten außerdem ein sehr großes Interesse an neuen Produkten internationaler Aussteller. Die Bedeutung der Kooperation für beide Seiten verdeutlichte auch der Besuch der brasilianischen Landwirtschaftsministerin Tereza Christina da Costa und des Präsidenten der Apex-Brasil Sergio Segovia in Köln anlässlich der weltweit führenden Ernährungsmesse Anuga im Oktober 2019.

Unterstützung für Gemeinschaftsbeteiligungen

Für Aussteller sind mit der jetzt geschlossenen Kooperation interessante Vorteile verbunden: Apex-Brasil hat mit der Kooperationsvereinbarung eine direkte Unterstützung für brasilianische Aussteller im Rahmen von Gemeinschaftsbeteiligungen durch Verbandspartner auf der ANUFOOD Brazil 2020 zugesagt. Zu diesen führenden Verbänden in Brasilien zählen etwa der Verband der brasilianischen Ernährungsindustrie ABIA, der Verband der nichtalkoholischen Getränkewirtschaft ABIR, der Rindfleischindustrie ABIEC, der Geflügelindustrie ABPA, der Süßwarenhersteller ABICAB und der Back- und Pastaproduzenten ABIMAPI. Sie sind bereits enge Partner der ANUFOOD Brazil und haben ihre Mitglieder bestärkt, als Aussteller an der ANUFOOD Brazil teilzunehmen.

Attraktive Angebote für Aussteller und Besucher

Auch das begleitende Event- und Kongressprogramm zur Messe wird von Apex-Brasil explizit unterstützt. Dazu zählen beispielsweise Themen und Formate, die über direkte Einstiegschancen für ausländische Food-Produkte in den nun wieder wachsenden brasilianischen Markt aufklären. Der ANUFOOD Brazil-Kongress wird von FGV Projetos und FGV Europe im Auftrag der Koelnmesse-Tochtergesellschaft in Brasilien organisiert. Federführend dafür ist Roberto Rodrigues, der frühere Landwirtschaftsminister Brasiliens und zugleich gut vernetzter Branchenkenner.
Darüber hinaus profitieren die Teilnehmer der ANUFOOD Brazil von den Vorteilen des gezielten Matchmakings und dem Hosted-Buyer-Programm mit den führenden brasilianischen Importeuren und Käufern von F&B-Produkten.

Beilerei - Premium-Fleisch aus Meisterhand