Mit erweitertem Aufgebot in “Tripleheader”: Gündogan und Sané zurück

Zum Abschluss des Länderspieljahres 2020 hat Bundestrainer Joachim Löw auch für den “Tripleheader” im November einen erweiterten Kader der Nationalmannschaft berufen, bestehend aus 25 Feldspielern und vier Torhütern. Wie bereits im September und Oktober gelten der Beachtung der Hygieneauflagen sowie der Belastungssteuerung besondere Aufmerksamkeit.

Am 11. November (ab 20.45 Uhr, live bei RTL) trifft die Mannschaft in Leipzig auf die Tschechische Republik, danach folgen zwei Nations-League-Begegnungen. Am 14. November (ab 20.45 Uhr, live im ZDF) empfängt das DFB-Team die Ukraine, gespielt wird erneut in Leipzig. Am 17. November (ab 20.45 Uhr, live im ZDF) trifft Deutschland in Sevilla auf Spanien.

Zum ersten Mal nominiert sind Philipp Max (PSV Eindhoven) und Felix Uduokhai (FC Augsburg). Wieder ins Aufgebot zurückkehren werden Thilo Kehrer (Paris Saint-Germain), Ilkay Gündogan (Manchester City) und Leroy Sané (FC Bayern München). Im Vergleich zum Oktober-Kader werden Lukas Klostermann (RB Leipzig), Julian Draxler (Paris Saint-Germain), Suat Serdar (FC Schalke 04), Emre Can (Borussia Dortmund), Niklas Süle (FC Bayern München) und Kai Havertz (FC Chelsea) fehlen.

Der Großteil des Aufgebots wird am Montagmittag in Leipzig erwartet. Am Donnerstagmittag werden Manuel Neuer, Serge Gnabry, Leon Goretzka, Joshua Kimmich, Leroy Sané (alle FC Bayern München) sowie Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach), Toni Kroos (Real Madrid) und Timo Werner (FC Chelsea) im Quartier der Mannschaft eintreffen. Diese acht Spieler sind somit ausschließlich für die beiden Begegnungen in der UEFA Nations League gegen die Ukraine und in Spanien vorgesehen.

Gegen die Tschechische Republik spielte Deutschland zuletzt am 1. September 2017 und gewann in Prag 2:1. In insgesamt acht Aufeinandertreffen setzte sich die Mannschaft sechsmal durch, während zwei Partien verloren gingen. Ähnlich positiv ist die Bilanz gegen die Ukraine. In bisher sieben Spielen gewann Deutschland viermal und kam zu drei Unentschieden. Zuletzt gelang am 10. Oktober 2020 ein 2:1 im Rahmen der aktuellen UEFA Nations League. Auch gegen Spanien ist die jüngste Begegnung erst wenige Wochen her – am 3. September 2020 kam es im selben Wettbewerb in Stuttgart zu einem 1:1. Es war eine von insgesamt 25 Partien zwischen Deutschland und Spanien: Neunmal gewann die DFB-Auswahl, neunmal endete das Spiel Unentschieden und siebenmal setzte sich Spanien durch.