Termine

Feb
6
Sa
2021
Leslie Clio (ABGESAGT!) @ artheater
Feb 6 um 20:00

Foto: Sarah Köster

Das Konzert von Leslie Clio am 06.02.2021 im Artheater muss aufgrund der aktuellen Situation ersatzlos abgesagt werden.

2013 veröffentlichte Leslie ihr erstes Album „Gladys“, ein Retro-Soul-Pop-Album, welches sie bei Universal unterzeichnet auf Platz 11 der deutschen Albumcharts hievte. Über 65.000 Alben wurden bisher verkauft. Darüber hinaus erreichten ihre Musikvideos bis heute über 6 Millionen Klicks.

Die Singles „I couldn`t care less“ sowie „Told you so“ von Leslie`s erstem Album wurden dauerhafte Radio-Hits (Platz 28 und 34 der Charts) und brachten ihre eine ECHONominierung – Deutschlands wichtigstem Musik-Award – in der Kategorie „Beste weibliche Künstlerin national“.

Leslie nahm an unterschiedlichen TV-Sendungen, wie z.B. „Ina`s Nacht“ und „Schlag den Raab“ teil und trat auf verschiedenen, bekannten Festivals, wie dem Rock am Ring, Rock im Park, Reeperbahn Festival, Dockville, Immergut und Eurosonic auf. Außerdem supportete sie Künstler wie Phoenix, Keane und Joss Stone.

Nach dem Erfolg ihres ersten Albums, veröffentlichte Leslie im Frühling 2015 ihr zweites Album „Eureka“ (Universal Music). Das Album wurde auf der ganzen Welt geschrieben und produziert, stieg dann direkt auf Platz 13 der Albumcharts ein. Die erste Single „My Heart Ain`t That Broken“ wurde ein erneuter Top 50 Radio-Hit und erreichte bisher knapp 14 Millionen streams auf Spotify.

Im Frühjahr 2015 ist sie Teil der deutschen ESC Jury.

Ihr drittes, von den Kritikern hochgelobtes Album PURPLE – co-produziert von Olaf Opal, einer der meist respektiertesten und angesehensten Produzenten Deutschlands – wurde im Mai 2017 rausgebracht.

Leslie ging auf Tour und promotete PURPLE während des gesamten Jahres. Neben einer Vielzahl an TV-Auftritten, u. a. mit zwei Auftritten im NEO Magazin Royale, eine der bekanntesten deutschen TV Shows, veröffentlichte sie Anfang Oktober eine Akustik-EP. Leslie war im Frühjahr 2018 neben Mark Foster, Rea Garvey, Johannes Strate, Marian Gold, Judith Holofernes und Mary Roos Teilnehmer der 5. Staffel der deutschen TV-Show „Sing meinen Song“.

Im Mai 2018 wurde PURPLE DELUXE (Purple + 6 weitere Songs) veröffentlicht.

Aktuell arbeitet sie zusammen mit Olaf Opal und Willy Löster an ihrem neuen Album welches im Frühjahr 2019 veröffentlich werden wird.

Tiemo Hauer (ABGESAGT!) @ Luxor
Feb 6 um 20:00

Aufgrund der aktuellen Situation muss die Tour von Tiemo Hauer leider komplett abgesagt werden. Davon betroffen ist auch der Köln-Termin am 06.02.21 im Luxor.

Seit seiner letzten Platte und der dazugehörigen Tournee im Frühjahr 2016 wurde es still um Tiemo Hauer. Hatte er seit 2011 doch kontinuierlich jedes Jahr neue Musik veröffentlicht und fleißig die Städte des Landes bespielt, war es jetzt an der Zeit, kurz Luft zu holen. Nach der schmerzvollen Trennung von seiner langjährigen Beziehung und der folgenden Schreibblockade schrieb Hauer trotzdem innerhalb von wenigen Wochen sieben neue Songs in seinem Kellerstudio, spielte jedes Instrument selbst ein und produzierte alles in Eigenregie. Die EP „Ein Kurzes Für Immer“ kam  im Februar 2019 auf den Markt.

Im März 2020 erscheint endlich auch das neue Album „Gespräche über die Vor- und Nachteile des Atmens“. Tiemo Hauers fünftes ist eine vielfarbige Selbstbeleuchtung geworden, 14 Songs aus dem Epizentrum einer Orientierungskrise, die viele haben, über die aber niemand spricht. Hauer wird laut, wütend, melancholisch, fackelt ab, dreht sich im Kreis, bricht aus, bricht auf. Musikalisch wie textlich ist es sein bisher facettenreichstes und intimstes Album. „Gespräche über die Vor- und Nachteile des Atmens” protokolliert die Erlebnisse aus drei turbulenten Jahren im Leben Tiemo Hauers, die so ganz anders gelaufen sind als geplant, gehofft, gewünscht. Nach der EP, auf der er seine Trennung verarbeitet, bietet der neue Longplayer jetzt Platz für alles, was sonst noch so los war: berufliche und persönliche Abschiede, Sinnsuche am Boden vor leeren Gläsern und die Frage danach, was wir hier eigentlich alle machen. Aber vor allem ist da ein Künstler, der sich mitten im Chaos freigeschwommen hat. Mit seinem langjährigen Gitarristen an der Seite nimmt er den Produktionsprozess von Anfang bis Ende in die eigene Hand. „Gespräche über die Vor- und Nachteile des Atmens” ist ein Wachstumsschub. Tiemo Hauer ist immer noch Tiemo Hauer. Aber lauter, größer, tiefer, ironischer, und ja: erwachsener. Keine schlechte Bilanz für eine Achterbahnfahrt:

Mit fünf Jahren bekommt Tiemo Hauer seine erste Gitarre geschenkt, ein Jahr später nimmt er  Klavierunterricht, mit 13 beginnt er, Schlagzeug in Rock-Bands zu spielen. Noch vor dem Abitur schreibt er eigene Stücke mit deutschen Texten. Einer LP in Eigenregie 2009 folgt 2010 zum Debüt „Losgelassen“ die Vorab-Single „Nacht am Strand“, die es bis auf Platz 76 der deutschen Single-Charts schafft. Danach kündigt Hauer wegen kreativer Differenzen seinen Plattenvertrag und veröffentlicht „Losgelassen“ auf dem eigenen Label Green Elephant Records. Im Jahr 2012 erscheint dort Hauers zweites Studioalbum „Für den Moment“, das auf Platz 30 in die deutschen Charts einsteigt. Nach dem ersten Live-Album „Zweihundertvierzigtausend“ (2013) kommt  2014 sein drittes Studioalbum „Camille“ auf dem Markt, es erreicht Platz 22 der Charts, der Nachfolger „Vernunft, Vernunft“ 2016 steigt Platz 53 ein.

Jetzt, nach fast drei Jahren Funkstille, ist Tiemo Hauer wieder da: Im März 2020 erscheint das neue Album „Gespräche über die Vor- und Nachteile des Atmens“ und im dem Zuge natürlich auch sein Live-Comeback im Frühjahr 2020, auf das man gespannt sein darf.

Feb
8
Mo
2021
Pierce Brothers @ Luxor
Feb 8 um 20:00

Das Konzert von den Pierce Brothers am 08.02.2021 im Luxor muss leider abgesagt werden.

Nachdem die Zwillinge Jack und Pat Pierce bereits im vergangenen Herbst ihre musikalische Neigung zu australischem Sonnenschein-Indie-Pop auf den Bühnen hierzulande ausgelebt haben, bestätigen sie nun erneut eine Tour durch Deutschland. Halt machen sie dann im Februar 2021 in Köln, Hamburg, Berlin und München.

Erst vor Kurzem erschien „Kanko“, die neue Single und erste Veröffentlichung der beiden Australier seit 2018. Eine sanfte akustische und harmonische Single mit treibendem Beat und eingängigen Melodien. Nachdem Pierce Brothers in den vergangenen Jahren stilistisch viel Neues ausprobiert und sich musikalisch weiterentwickelt haben, führt der neue Song nun zurück zu ihren akustischen Wurzeln, fest verankert im Folk. „Wir wollen einfache Songs mit viel Herz und einer grundlegenden Botschaft schreiben“, erzählt Jack Pierce.

Und so ruft „Kanko“ nach Freiheit in den Bergen und erinnert an ein Freiheitsgefühl und daran, dass es nach Zeiten der Isolation wiederkehren wird. Inspiration für das neue Werk fand Jack Pierce auf seiner Reise durch Japan, als er auf einem Berg innehielt und eben dieses Gefühl verspürte. Im Musikvideo zu der neuen Single zeigen Pierce Brothers Ausschnitte aus der Zeit, in der sie zusammen unterwegs waren und kombinieren diese Aufnahmen mit Live-Performances, die sie in der Isolation bei sich zu Hause aufgenommen haben.

Der Song entstand an nur einem Wochenende in Zusammenarbeit mit Singer-Songwriter Garrett Kato, der die Pierce Brothers auf der anstehenden Tour auch als Support begleiten wird.

Pierce Brothers sorgen mit ihrem Indie-Pop für gute Laune ein unbeschwertes Lebensgefühl, vermitteln mit ihrer Musik auf diese Weise aber auch ernste Botschaften des Lebens. Im Frühjahr 2021 kehren die Brüder Jack und Pat für vier Konzerte nach Deutschland zurück.

Feb
13
Sa
2021
Pish @ artheater
Feb 13 um 20:00

Foto: Jørgen Hatland

Leider können die für den Mai 2020 geplanten Konzerte von Pish aufgrund der aktuellen Geschehnisse nicht wie geplant stattfinden. Umso mehr freuen wir uns, dass bereits neue Termine gefunden wurden und die Konzerte im Februar 2021 nachgeholt werden können. Die Band Kommode, die Pish als Support hätte begleiten sollen, wird im neuen Jahr nicht dabei sein. Alle bereits erworbenen Tickets behalten für die Nachholtermine ihre Gültigkeit.

Statement von Pish:
“As you may understand the Pish dates in May will not happen. I’m very sorry about this, but in this situation it’s not much I can do about it. It’s nothing I want more in this world than to come and preform for you guys. Take care of each other people and don’t watch too much news!
Love Pish“

Pål Vindenes kennt man als Sänger und Gitarrist der Bergener Indie-Pop-Institution Kakkmaddafakka. Seit einigen Jahren ist der Musiker auch unter den Namen PISH solo unterwegs. Sein selbstbetiteltes Debütalbum aus dem Jahr 2018 war schillernder, smoother Pop, mal nordisch-sexy (wie im Song „Crime“), mal dramatisch bis melancholisch („With You“) –aber immer mit einem tollen Gefühl für Stimme, Melodie und die Wichtigkeit eines Basses, der weiß, wo er hinwill. Ein paar Singles später erschienin diesem Jahr das wundervolle „Freedom“, das wieder einen ganz eigenen Glanz in sich trägt und eher Funk und Pop alsIndie ist. Am 21. Februar erscheint nun das neue zweite Album „School’s out“, mit dem der Musiker auch für sechs Termine auf Tour nach Deutschland kommen wird. Wie es sich für einen Bergener gehört, nimmt Vindenes dabei Freunde aus der heimischen Szene mit auf Tour: Eirik Glambek Bøe, sonst Teil der inoffiziellen Simon & Garfunkel-Erben Kings of Convenience, wird mit seiner Band Kommode die Abende eröffnen. Bei Kommode musiziert Bøe an der Seite seines Kumpels aus Kinderzeiten Øystein Gjærder Bruvik. Zuletzt erschien von den beiden 2017 das sehr passend betitelte Album „Analog Dance Music“ –und auch wenn Eirik selbst sagt, er mache „Lieder, die ein klein wenig zu langsam sind, um tanzbar zu sein“, muss man ihm da durchaus widersprechen: Ihre Songs „Fight Or Flight Or Dance All Night“ und „Shoes“ halten einen durchaus in Bewegung und eignen sich perfekt, um sanft swingend in einen Konzertabend gezogen zu werden.

Feb
17
Mi
2021
Murder By Death @ Luxor
Feb 17 um 20:00

Foto: Mara Battiste

Oberflächlich betrachtet sind Murder By Death ein Quintett aus Louisville, Kentucky, mit einem seltsamen Namen, übernommen von einer ebenso seltsamen Filmparodie aus den 70ern. In Wahrheit aber ist die Band eine gut geölte Maschine, die seit nunmehr 20 Jahren literarische Texte akribisch genau in passende musikalische Ausbrüche übersetzt und dabei in allen Genres wildert. Grundsätzlich spielt die Band etwas zwischen Indie-Rock und Alternative-Country, aber der Rockabilly, der Gospel, der Walzer, Gothic und Western mischen sich immer wieder ein. Das Cello spielt in fast jedem Stück eine Hauptrolle. Die Platten tragen seltsame Titel wie das Debüt „Like The Exorcist, But More Breakdancing“, „Bitter Drink, Bitter Moon“ oder „Who Will Survive, and What Will Be Left of Them?“. Letztgenanntes ist ein Konzeptalbum: Es geht um den Krieg des Teufels gegen ein kleines mexikanisches Dorf. Und „In Bocca al Lupo“ geht es um nichts Geringeres als die Sünde im Sinne Dante Alighieris. Anders gesagt, Murder By Death ist keine gewöhnliche Band. Gerade darum ist die Hingabe der Fans unendlich. Wer sich einmal auf dieses musikalische Paralleluniversum einlässt, erkennt: Wie im namengebenden Film ist nichts so, wie es scheint. Aber hinter allem lauert eine Überraschung. Insbesondere weil die fünf immer auf Tour sind, haben sich ein ganz spezieller, energischer und konsistenter Sound und eine konzeptionelle Vision entwickelt. Sarah Balliets kehliges Cello, der bullige Bariton von Sänger und Gitarrist Adam Turla, die post-punkige Rhythmusgruppe mit Drummer Dagan Thogerson und Bassist Tyler Morse sowie die multiinstrumentale Trickkiste David Fountain, der unter anderem Piano, Trompete, Akkordeon, Mandoline und Percussion übernimmt, prägen diese Klangwelt zwischen dunkel-düster-verzweifelt über hell-melodisch bis hin zu orchestralem Indie-Rock. Sofern das, was Murder By Death machen, überhaupt in solchen Kategorien beschreibbar ist. Am besten man erlebt und fühlt es selbst, wenn die Amerikaner auf der Bühne stehen.

Feb
18
Do
2021
Atze Schröder: Echte Gefühle @ Grugahalle
Feb 18 um 20:00

atze_turbo_bild_2-2_gross„Alles Lüge“ sagte schon Rio Reiser, der König von Deutschland. Nichts ist mehr echt: Fake News, gefilterte Selfies, alternative Fakten, getürkte Software. Jeder tut nur noch so „als ob“, alle bluffen. Es gibt keine Lauer, auf der wir nicht liegen. Wirr ist das Volk. Papa sagte: „Wenn du drei echte Freunde hast, bist du reich.“ Aber der kannte auch Instagram nicht: unter 3000 Followern bist du der Loser. Echte virtuelle Freunde, versteht sich.

Da kann nur noch einer helfen: Atze Schröder, lebende Legende und King of Comedy. Nach einem fulminanten Vorverkaufsstart der Preview-Shows und bereits vielen ausverkauften Terminen geht der Gralshüter aller Pointen im Frühjahr 2020 mit seinem brandneuen Programm auf große Hallentour und verspricht: „Echte Gefühle“. Denn Atze weiß: Statistisch gesehen geht es uns spitze, nur vom Feeling her haben wir kein gutes Gefühl. Männer und Frauen kommen abends von der Arbeit erschöpft nach Hause, aber nur noch Alexa und Siri wollen miteinander kuscheln. Die Jugend guckt derweil manisch aufs Handydisplay und macht die Robbe.

Atze Schröder entlarvt die falschen Fünfziger. Predigt Blut, Schweiß und Tränen. Atze preist das Drama und legt der Nation das Humor-Trostpflaster auf die Seele. Erfüllt die Sehnsucht nach den wichtigen Dingen des Lebens: wahre Liebe, richtige Freundschaft, ehrliches Lachen. Denn keiner weiß besser als Atze: Gefühle aus dem Leben raus lassen bringt gar nichts – denn echte Gefühle kommen immer wieder zurück.

„Echte Gefühle“ zeigt Atze mal wieder in Bestform. Nie war er wichtiger als heute, denn in seinem neuen Programm spricht der Beichtvater der Emotionen über Wahrhaftigkeit. Atze Schröder – Tränen vor Lachen. Aber echt!

Feb
19
Fr
2021
Annett Louisan @ Tonhalle Düsseldorf
Feb 19 um 20:00

Foto: Christoph Koestlin

Aufgrund der aktuellen Lage und den Vorgaben der Behörden, Veranstaltungen auszusetzen, können die für den Zeitraum 23.03. bis 10.04.2020 geplanten Konzerttermine von Annett Louisans „Kleiner großer Liebe”-Tour leider nicht stattfinden. Die Ersatztermine für die ins Frühjahr 2021 verschobene Tour stehen nun fest. Tickets behalten für die Ersatztermine ihre Gültigkeit.

Annett Louisan ist die Stimme des deutschsprachigen Chansons. Zahlreiche Gold- und Platin-Alben stehen für sich. Bis heute hat sie weit mehr als eine Million Tonträger verkauft. Ebenso viele Menschen haben ihr auf ihren Tourneen zugehört. Am 29.03.2019 veröffentlicht die Künstlerin ihr langerwartetes neues Album „Kleine große Liebe“. Mit der gleichnamigen Tournee wird Annett Louisan im Sommer und Herbst 2019 endlich wieder unterwegs sein. Die Nachfrage bei den Live-Terminen ist so groß, dass nun 13 weitere Konzerte für das Frühjahr 2020 in den Verkauf gegeben werden.

Annett Louisan will sich nicht weiterhin in ihrer gelernten Rolle gefallen, und etwas Neues wagen. Weniger mit Charakteren und Figuren kokettieren, weniger die Grauzonen zwischen „ich“ und der jeweiligen „Rolle“ ausleuchten, aber dafür mehr Wahrheit, mehr Wahrhaftigkeit wagen. Es geht um den berühmten nächsten Schritt. Was soll ich tun, mit der Zeit, die vor mir liegt? Will ich Verantwortung übernehmen? Wo soll ich hin mit meiner ganzen Liebe? Mit meiner kleinen und mit meiner großen Liebe. Mit meiner „Kleinen großen Liebe“. Über Kurz oder Lang kommen diese Fragen. Auf Annett zu. Vielleicht auf jeden zu. Und im schönsten Fall lösen sich diese Fragen im Dialog zwischen der Künstlerin und ihrem Publikum auf.

Wir leben in einer Welt der unentwegten Begeisterung für uns selbst, in der wir Projektionsflächen suchen, und selber welche sind. Dabei ist es viel spannender, wenn wir auf uns selbst zurückgeworfen werden. Und sind wir dann erwachsen geworden, und gibt es keine Ausreden mehr, gilt es, uns neu zu definieren.

Vor einiger Zeit hat Annett angefangen, alles neu zu sortieren. Am Anfang stand die Geschichte von Trennungen. Vom alten Management, von den Produzenten, Co-Schreibern, mit denen sie jahrelange erfolgreich gearbeitet hatte. Auch ihr altes Label stellte den Betrieb ein, die künstlerische Heimat in Hamburg wird von ihrem Label nach München verkauft, und Annett sieht diese Veränderungen jetzt als Chance, weniger als Gefahr, und sie geht ihren neuen Weg durch die sich auflösende alte Welt.

Das ist dein „The River“, sagt ein Freund zu ihr. Bruce Springsteeen beschreibt in dem gleichnamigen Song Menschen, die ihre Träume und Ziele korrigieren müssen, weil das Leben sich geändert hat.

Annett Louisan hat sich geändert, ist angekommen, um gleich wieder loszufahren. Das neue Album ist endlich ein Album, auf dem sie erzählt, das noch mehr als zuvor von ihr handelt, dass ihr näher kommt als jedes ihrer bisherigen Alben, und das trotzdem so gut und so schlüssig in die Lebens- und Künstlergeschichte der Annett Louisan passt. Angekommen ist sie, weil alle Träume des Jungseins gelebt sind, und am Ende der Träume oft hässliche Wahrheiten stehen; und losgefahren ist sie, weil so viele neue Wege zu gehen und zu leben sind. Und es sich lohnt.

Auch Annett hat diese Verantwortung übernommen, wohnt heute mit ihrem Mann und ihrer Tochter in Hamburg. If you Loose, don´t loose the lesson, sagt jemand zu ihr auf einer Reise durch Andalusien im Spätsommer, immer noch mit dem Wohnmobil unterwegs, aber auch mit Kind und Kegel. Und er hat Recht. Wir wandern von Ort zu Ort, und am Ende kehren wir heim.

Ihre Reise war lang. Seit ihrem letzten regulären Studioalbum sind fast vier Jahre vergangen, und es hat viel Mut erfordert, sich diese Zeit zu nehmen und zu geben. Ein kurzer Zwischenschritt war ein Cover-Album mit Songs, die ihr sehr viel bedeuten. Eine letzte Tour in 2017, bereits schwanger, war nochmal eine liebevolle Umarmung mit ihrem Publikum. Und dann war Stille.

Auf ihrer kommenden Tour „Kleine große Liebe“ erzählt Annett Louisan von dem Weg einer Künstlerin, erwachsen zu werden, aufmerksam zu bleiben, Verantwortung für sich und anderen zu übernehmen, und sich selbst treu geblieben zu sein.

Atze Schröder: Echte Gefühle @ Emscher-Lippe-Halle
Feb 19 um 20:00

atze_turbo_bild_2-2_gross„Alles Lüge“ sagte schon Rio Reiser, der König von Deutschland. Nichts ist mehr echt: Fake News, gefilterte Selfies, alternative Fakten, getürkte Software. Jeder tut nur noch so „als ob“, alle bluffen. Es gibt keine Lauer, auf der wir nicht liegen. Wirr ist das Volk. Papa sagte: „Wenn du drei echte Freunde hast, bist du reich.“ Aber der kannte auch Instagram nicht: unter 3000 Followern bist du der Loser. Echte virtuelle Freunde, versteht sich.

Da kann nur noch einer helfen: Atze Schröder, lebende Legende und King of Comedy. Nach einem fulminanten Vorverkaufsstart der Preview-Shows und bereits vielen ausverkauften Terminen geht der Gralshüter aller Pointen im Frühjahr 2020 mit seinem brandneuen Programm auf große Hallentour und verspricht: „Echte Gefühle“. Denn Atze weiß: Statistisch gesehen geht es uns spitze, nur vom Feeling her haben wir kein gutes Gefühl. Männer und Frauen kommen abends von der Arbeit erschöpft nach Hause, aber nur noch Alexa und Siri wollen miteinander kuscheln. Die Jugend guckt derweil manisch aufs Handydisplay und macht die Robbe.

Atze Schröder entlarvt die falschen Fünfziger. Predigt Blut, Schweiß und Tränen. Atze preist das Drama und legt der Nation das Humor-Trostpflaster auf die Seele. Erfüllt die Sehnsucht nach den wichtigen Dingen des Lebens: wahre Liebe, richtige Freundschaft, ehrliches Lachen. Denn keiner weiß besser als Atze: Gefühle aus dem Leben raus lassen bringt gar nichts – denn echte Gefühle kommen immer wieder zurück.

„Echte Gefühle“ zeigt Atze mal wieder in Bestform. Nie war er wichtiger als heute, denn in seinem neuen Programm spricht der Beichtvater der Emotionen über Wahrhaftigkeit. Atze Schröder – Tränen vor Lachen. Aber echt!

Feb
24
Mi
2021
Kid Kapichi @ Blue Shell
Feb 24 um 21:00

Foto: Martin Ruffin

Erst kürzlich mussten die Newcomer Kid Kapichi ihre für das Frühjahr geplante Deutschlandtour bedingt durch die aktuelle Situation in den Herbst verschieben. Nun wird die Tour erneut verlegt und findet im Februar 2021 statt. Alle bereits erworbenen Tickets behalten für die Nachholtermine ihre Gültigkeit.

[Leider sind auch die beiden März-Termine der Newcomer Kid Kapichi von den aktuellen Veranstaltungsverboten der lokalen Gesundheitsbehörden betroffen und müssen daher in den Oktober verlegt werden. Ein neuer Termin für den 27. Oktober im Hamburger Hafenklang kommt hinzu. Alle Tickets behalten ihre Gültigkeit. Tickets für die neue Show in Hamburg sind ab sofort erhältlich.]

Mit ihrer EP „Lucozade Dreams“ und der zugehörigen Single „Puppet Strings“ haben Kid Kapichi im vergangenen Jahr ihren Namen in Stein gemeißelt. In einen reichlich spröden und rissigen Felsen um genau zu sein. Zumindest die Rock-Szene im Vereinigten Königreich hat aufgehorcht, die BBC lobte das Quartett als eine Macht und den Track als einen Song, der Reaktionen hervorgerufen habe wie selten einer. Dieses Jahr legte die Band aus Hastings mit der zweiten EP „Sugar Tax“ und eben erst mit der Single „Sardines“ nach. Die Mischung aus explosiven Riffs, Gesangs- und Gitarren-Duellen, Ohrwurmmelodien und eigentümlichen Soundkombinationen setzen die Vier auf der Bühne in unglaubliche Shows um. Sänger und Gitarristen Jack Wilson und Ben Beetham sowie ihre kongeniale Rhythmusgruppe George Macdonald (Drums) und Eddie Lewis (Bass) gehören zu den innovativen und lauten Newcomern, auf die man in nächster Zeit dringend ein Auge haben muss. Nicht nur, dass sie einen neuen Sound in den Indie-Rock bringen, macht Kid Kapichi so besonders, sondern auch, dass sie einer Generation ihre Stimme wiedergeben, die im Moment in Großbritannien scheinbar wenig zu sagen hat und doch so viel hinauszuschreien hätte. Das übernimmt jetzt das Quartett aus dem Süden Englands. Insbesondere ihre grimmigen Live-Shows glänzen nicht nur durch klare Aussage, sondern sind auch absolute Feste. Das haben Kid Kapichi eben erst als Support für Frank Carter & The Rattlesnakes unter Beweis gestellt – und im März kommen sie erstmals als Headliner zu uns auf Tour.

Feb
25
Do
2021
Avril Lavigne (ABGESAGT!) @ Palladium
Feb 25 um 20:00

Foto: David Needleman

Aufgrund der aktuellen Situation muss die Europa-Tournee von Avril Lavigne verschoben werden. Das Konzert am 25.02.21 im Palladium wird daher auf unbekannt verlegt. Es wird mit Hochdruck an einem Nachholtermin gearbeitet. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

[Der neue Termin für Avril Lavigne im Palladium steht: Donnerstag, 25. Februar 2021. Die Tickets vom 29.03. behalten ihre Gültigkeit!]

Mit Avril Lavigne kehrt einer der größten Popstars und Idole des 21. Jahrhunderts zurück auf die Bühne. Mit ihrem aktuellen Album „Head Above Water“, welches im Februar 2019 sein Release feierte, kommt die Kanadierin auf ihrer Welttournee im März 2020 nach Deutschland.

Avril Lavigne ist 18 Jahre alt als sie 2002 mit ihrem Debütalbum „Let Go“ über Nacht zum Weltstar wird. Das Album braucht keine sechs Monate, um vierfach Platin zu erreichen. Alle Singleauskopplungen – „Complicated“, „Sk8er Boi“, „I’m With You“ – werden internationale Hits und prägen eine ganze Generation. Mit „Head Above Water“ erschien im Februar 2019 ihr sechstes Studioalbum und markiert die vorläufige Spitze einer Ausnahmekarriere: Dazu zählen unglaubliche 73 Gold-, 174 Platin- und 6 Diamant-Auszeichnungen, 8 Grammy-Nominierungen, AMA-Awards, Bravo-Ottos, Echos und eigentlich jeder andere Preis, den man sich vorstellen kann.

Ganz unabhängig von den großen Zahlen ist es ihre persönliche Geschichte, die im neuen Werk beeindruckt: In „Head Above Water“ verarbeitet Avril eine schwere Borreliose-Erkrankung, die sie zwei Jahre ans Bett fesselte. Weshalb die Künstlerin 2€ von jedem Ticketkauf in die The Avril Lavigne Foundation fließen lässt, die sich u.a. auch um Menschen mit Lyme-Borreliose kümmert.

Nachdem Avril Lavigne in diesem Jahr bereits in Nordamerika mit ihrem aktuellen Album auf Tour war, geht die „HEAD ABOVE WATER WORLD TOUR 2020“ nächstes Jahr in die zweite Runde:
„Wir hatten eine großartige Zeit auf der Tour durch die USA! Ich kann es kaum fassen, wie schnell die Zeit verging. Jeden Abend in die Gesichter meiner Fans zu sehen und ihre Energie zu spüren, war genau das, was ich nach dieser Zeit gebraucht habe. Ich habe es wirklich sehr vermisst auf der Bühne zu stehen. Gemeinsam mit dem Publikum zu singen bringt mir so viel Glück. Deshalb freue ich mich umso mehr, verkünden zu können, dass die Tour nächstes Jahr in Europa, Japan, China und Südostasien weiter geht.“

Deutschland steht zwischen dem 19. und 30. März 2020 auf dem Tourplan und kann sich bei den Shows in Offenbach, Berlin, Köln und München neben all den alten Hits auch auf großartige neue Musik freuen.

Mrz
2
Di
2021
Michael Mittermeier: #13 @ Luise-Albertz-Halle
Mrz 2 um 20:00

Jetzt schlägt´s #13

Der Godfather der Deutschen Stand Up Michael Mittermeier macht das Dutzend mehr als voll. Programm Nr. 13! Für alle, die auch mal gerne im Flugzeug in Reihe 13 sitzen. Und für alle Triskaidekaphobier ist ein besonderer Platz reserviert. Fürchtet Euch nicht, denn God is a Comedian, but the Devil‘s got Funny Bones.

Mrz
5
Fr
2021
Atze Schröder: Echte Gefühle @ YAYLA ARENA
Mrz 5 um 20:00

atze_turbo_bild_2-2_gross„Alles Lüge“ sagte schon Rio Reiser, der König von Deutschland. Nichts ist mehr echt: Fake News, gefilterte Selfies, alternative Fakten, getürkte Software. Jeder tut nur noch so „als ob“, alle bluffen. Es gibt keine Lauer, auf der wir nicht liegen. Wirr ist das Volk. Papa sagte: „Wenn du drei echte Freunde hast, bist du reich.“ Aber der kannte auch Instagram nicht: unter 3000 Followern bist du der Loser. Echte virtuelle Freunde, versteht sich.

Da kann nur noch einer helfen: Atze Schröder, lebende Legende und King of Comedy. Nach einem fulminanten Vorverkaufsstart der Preview-Shows und bereits vielen ausverkauften Terminen geht der Gralshüter aller Pointen im Frühjahr 2020 mit seinem brandneuen Programm auf große Hallentour und verspricht: „Echte Gefühle“. Denn Atze weiß: Statistisch gesehen geht es uns spitze, nur vom Feeling her haben wir kein gutes Gefühl. Männer und Frauen kommen abends von der Arbeit erschöpft nach Hause, aber nur noch Alexa und Siri wollen miteinander kuscheln. Die Jugend guckt derweil manisch aufs Handydisplay und macht die Robbe.

Atze Schröder entlarvt die falschen Fünfziger. Predigt Blut, Schweiß und Tränen. Atze preist das Drama und legt der Nation das Humor-Trostpflaster auf die Seele. Erfüllt die Sehnsucht nach den wichtigen Dingen des Lebens: wahre Liebe, richtige Freundschaft, ehrliches Lachen. Denn keiner weiß besser als Atze: Gefühle aus dem Leben raus lassen bringt gar nichts – denn echte Gefühle kommen immer wieder zurück.

„Echte Gefühle“ zeigt Atze mal wieder in Bestform. Nie war er wichtiger als heute, denn in seinem neuen Programm spricht der Beichtvater der Emotionen über Wahrhaftigkeit. Atze Schröder – Tränen vor Lachen. Aber echt!

Mrz
6
Sa
2021
Atze Schröder: Echte Gefühle @ Uni Halle Wuppertal
Mrz 6 um 20:00

atze_turbo_bild_2-2_gross„Alles Lüge“ sagte schon Rio Reiser, der König von Deutschland. Nichts ist mehr echt: Fake News, gefilterte Selfies, alternative Fakten, getürkte Software. Jeder tut nur noch so „als ob“, alle bluffen. Es gibt keine Lauer, auf der wir nicht liegen. Wirr ist das Volk. Papa sagte: „Wenn du drei echte Freunde hast, bist du reich.“ Aber der kannte auch Instagram nicht: unter 3000 Followern bist du der Loser. Echte virtuelle Freunde, versteht sich.

Da kann nur noch einer helfen: Atze Schröder, lebende Legende und King of Comedy. Nach einem fulminanten Vorverkaufsstart der Preview-Shows und bereits vielen ausverkauften Terminen geht der Gralshüter aller Pointen im Frühjahr 2020 mit seinem brandneuen Programm auf große Hallentour und verspricht: „Echte Gefühle“. Denn Atze weiß: Statistisch gesehen geht es uns spitze, nur vom Feeling her haben wir kein gutes Gefühl. Männer und Frauen kommen abends von der Arbeit erschöpft nach Hause, aber nur noch Alexa und Siri wollen miteinander kuscheln. Die Jugend guckt derweil manisch aufs Handydisplay und macht die Robbe.

Atze Schröder entlarvt die falschen Fünfziger. Predigt Blut, Schweiß und Tränen. Atze preist das Drama und legt der Nation das Humor-Trostpflaster auf die Seele. Erfüllt die Sehnsucht nach den wichtigen Dingen des Lebens: wahre Liebe, richtige Freundschaft, ehrliches Lachen. Denn keiner weiß besser als Atze: Gefühle aus dem Leben raus lassen bringt gar nichts – denn echte Gefühle kommen immer wieder zurück.

„Echte Gefühle“ zeigt Atze mal wieder in Bestform. Nie war er wichtiger als heute, denn in seinem neuen Programm spricht der Beichtvater der Emotionen über Wahrhaftigkeit. Atze Schröder – Tränen vor Lachen. Aber echt!

Dieter Nuhr: Kein Scherz! @ Westfalenhalle
Mrz 6 um 20:00

Dieter Nuhr ist der Meister der entspannten Comedy und der König der befreienden Pointe. In seinem Programm „Kein Scherz!“ beweist er wieder einmal: Das Leben ist kein Witz, kann aber trotzdem Spaß machen. Dieter Nuhr widersetzt sich dem Zeitgeist dauernder Erregung, seziert unser mediengestörtes Weltbild und hält dagegen mit seiner entwaffnenden Unaufgeregtheit. Ja, wir alle wissen, die Welt wird untergehen! Aber es wird voraussichtlich noch ein paar Millionen Jahre dauern.

Dieter Nuhr löst seelische Verkrampfungen durch wohlbegründete Fröhlichkeit. Wer einmal einen Auftritt von ihm erlebt hat, weiß: Was wirklich lustig ist, ist oft kein Scherz!

Dieter Nuhr kontert die ritualisierte Empörung in unserem Land mit abwägenden Gedanken und gelassener Heiterkeit. Er seziert mit seinen entlarvenden Pointen die Verkrampftheit der Ideologen und befreit sein Publikum vom Zwangsdenken der Besserwisser. Seine Abende gelten als heilsame Therapie für Angstgestörte.

Dieter Nuhr löst Verspannungen mit Argumenten und heilt die Weltangst der Zuschauer durch die überwältigende Kraft seiner extrem lustigen Gedanken! Millionen haben seine Auftritte gesehen, seine Sendungen verfolgt und seine Bücher gelesen. Ein Abend mit Dieter Nuhr ist nicht nur saukomisch! Er verdeutlicht auch: Man kann Massen begeistern, in dem man sich dem Mainstream verweigert. Ihm zuzuhören ist ein Genuss.

Nuhr beweist: Humor kann schlau sein, Optimismus ist möglich, Denken macht Spaß! Ein Abend mit Dieter Nuhr zeigt: Die Wirklichkeit ist oft lustiger als jeder Witz, und Lachen ist – das ist kein Scherz! – extrem befreiend!

Mrz
7
So
2021
Dieter Nuhr: Kein Scherz! @ Uni-Halle Wuppertal
Mrz 7 um 18:00

Dieter Nuhr ist der Meister der entspannten Comedy und der König der befreienden Pointe. In seinem Programm „Kein Scherz!“ beweist er wieder einmal: Das Leben ist kein Witz, kann aber trotzdem Spaß machen. Dieter Nuhr widersetzt sich dem Zeitgeist dauernder Erregung, seziert unser mediengestörtes Weltbild und hält dagegen mit seiner entwaffnenden Unaufgeregtheit. Ja, wir alle wissen, die Welt wird untergehen! Aber es wird voraussichtlich noch ein paar Millionen Jahre dauern.

Dieter Nuhr löst seelische Verkrampfungen durch wohlbegründete Fröhlichkeit. Wer einmal einen Auftritt von ihm erlebt hat, weiß: Was wirklich lustig ist, ist oft kein Scherz!

Dieter Nuhr kontert die ritualisierte Empörung in unserem Land mit abwägenden Gedanken und gelassener Heiterkeit. Er seziert mit seinen entlarvenden Pointen die Verkrampftheit der Ideologen und befreit sein Publikum vom Zwangsdenken der Besserwisser. Seine Abende gelten als heilsame Therapie für Angstgestörte.

Dieter Nuhr löst Verspannungen mit Argumenten und heilt die Weltangst der Zuschauer durch die überwältigende Kraft seiner extrem lustigen Gedanken! Millionen haben seine Auftritte gesehen, seine Sendungen verfolgt und seine Bücher gelesen. Ein Abend mit Dieter Nuhr ist nicht nur saukomisch! Er verdeutlicht auch: Man kann Massen begeistern, in dem man sich dem Mainstream verweigert. Ihm zuzuhören ist ein Genuss.

Nuhr beweist: Humor kann schlau sein, Optimismus ist möglich, Denken macht Spaß! Ein Abend mit Dieter Nuhr zeigt: Die Wirklichkeit ist oft lustiger als jeder Witz, und Lachen ist – das ist kein Scherz! – extrem befreiend!

Mrz
9
Di
2021
„The Magical Music of Harry Potter“ – Live in Concert @ LANXESS arena
Mrz 9 um 20:00

Die Harry Potter Verfilmungen sind die erfolgreichsten der Kinogeschichte. Nun kommt die mit dem Oscar gekrönte Filmmusik an einem einmaligen Konzertabend mit den Weasley-Brüdern erstmals nach Köln. Original-Darsteller, Starsolisten, das „London Philhamonic & Symphonic Film-Orchester“ sowie ein Magier werden die musikalische Welt von Harry Potter am 09. März 2021 in der LANXESS arena zum Leben erwecken. Karten für dieses einmalige Ereignis gibt es ab sofort an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Die Besucher dürfen sich auf die musikalisch populärsten Höhepunkte des Harry Potter Universums freuen. Das Programm umfasst die Film-Soundtracks der vierfachen Oscarpreisträger John Williams, Patrick Doyle, Nicolas Hooper und Alexander Desplat sowie die beste Musik aus „Harry Potter und das verwunschene Kind“, das mit Preisen in London und New York überhäuft und zum erfolgreichsten Theaterstück der Welt wurde.

Die Besucher erwartet eine Welt der Illusion sowie modernste Technologie mit einer zauberhaften Licht-, Ton- und Laser-Inszenierung sowie einer einzigartigen Klangdimension, die Gänsehaut erzeugt. Visuelle und magische Effekte werden die Herzen aller Harry Potter-Fans höher schlagen lassen.

Das Publikum erlebt an diesem Abend ein musikalisches „Best of Harry Potter“ aus allen acht Filmen und dem Theaterstück. „The Magical Music of Harry Potter“ ist eine magische Show, die das Publikum verzaubern wird: Am 09. März 2021 in der LANXESS arena.

Mrz
10
Mi
2021
Lea Porcelain @ Luxor
Mrz 10 um 19:30

Foto: Peter Kaaden

Erst letzte Woche haben Lea Porcelain ihre erfolgreiche „Eastern European Tour“ durch sechs osteuropäische Hauptstädte beendet, schon kündigen sie eine umfangreiche Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz für April und Mai 2020 an.

Unter dem Namen Lea Porcelain veröffentlichten Produzent Julien Bracht und Sänger Markus Nikolaus 2016 ihr international beachtetes Debüt-Album „Hymns to the nights“. Ende November erscheint mit „Sink Into The Night“ die erste Single ihrer für 2020 geplanten zweiten LP. Seit ihrer Gründung sind Lea Porcelain fast unentwegt auf Tour und schaffen es dennoch ihr Publikum jedes Mal aufs Neue zu überraschen und zu begeistern. Bei den 14 Terminen im Frühling bringt das Berliner Duo erneut seine beliebte Mischung aus Post-Punk, Indie und Garage Rock live auf die Bühne.

Dita Von Teese @ Musical Dome
Mrz 10 um 20:00

Aufgrund der aktuellsten Veranstaltungsverbote der lokalen Gesundheitsbehörden werden die ursprünglich für April 2020 geplanten Deutschland-Shows von Dita Von Teese in das Frühjahr 2021 verlegt. Die neuen Termine sind am 10. und 11. März 2021 in Köln im Musical Dome und am 21., 22. und 23. Mai 2021 in Berlin im Admiralspalast. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit. Tickets für Berlin, die für den 9. April 2020 gekauft wurden, gelten nun für den neuen Termin am 23. Mai 2021.

Dita Von Teese, die schillernde Königin des Burlesque, kehrt mit einer brandneuen und ihrer bislang aufwändigsten Revue nach Australien, Neuseeland und Europa zurück – und gastiert damit im nächsten Jahr auch in Deutschland.

Der bis dato einzige Deutschlandtermin für ihre Show GLAMONATRIX am 10. April 2020 in Berlin im Admiralspalast ist mittlerweile ausverkauft. Aufgrund der großen Nachfrage hat die Künstlerin jetzt zwei weitere Termine bestätigt: Am 9. April 2020 gibt es in Berlin eine Zusatzshow, die ebenfalls im Admiralspalast stattfindet. Am 4. April 2020 gastiert Dita Von Teese zudem in Köln im Musical Dome – und ist damit neben Berlin in einer zweiten Stadt in Deutschland live zu erleben.

Dita Von Teeses Burlesque-Revue GLAMONATRIX entführt das Publikum auf eine aufregende visuelle Reise, in der sich eine atemberaubende Performance an die nächste reiht: Ein abwechslungsreicher Abend voller aufregender und unterhaltsamer Momente und raffiniertem Striptease – eine Hommage an die Schönheit in verschiedensten Formen. Weit entfernt von einer herkömmlichen Burlesque-Show, hat Dita Von Teese dafür die klassischen Varieté-Shows der 1940er Jahre mit sehr viel Stil und noch mehr Fingerspitzengefühl modernisiert und weiterentwickelt. Der Zeit immer einen Schritt voraus und bekannt für ihre opulenten Sets, hat die Künstlerin für die neue Show GLAMONATRIX erneut einen internationalen Cast vielversprechender junger Talente zusammengestellt, die auf der Bühne ein Fest des Körpers und der Ästhetik ohne Gleichen feiern werden. Die glamouröse Varieté-Show präsentiert extravagante neue Shownummern von Dita Von Teese und ihrem Ensemble in umwerfenden Haute Couture-Kostümen, die von diversen bekannten Designern kreiert wurden – darunter die außergewöhnlichen Kreationen von Christian Louboutin.

Von Teeses berauschende Live-Shows sind nicht ohne Grund weltberühmt und ziehen Fans aus aller Welt an – darunter auch eine Vielzahl Prominenter. Mit über einer Million verkaufter Tickets und von höchster Qualität bilden die von Dita Von Teese produzierten Shows gleichzeitig die Grundpfeiler als auch die Spitze des modernen Burlesque-Revivals.

Fat Nick @ MTC
Mrz 10 um 20:00

Das Konzert von Fat Nick muss leider aufgrund der aktuellen Situation erneut verschoben werden: Neuer Termin: Mittwoch, 10. März 2021 (verlegt vom 20.09. im MTC bzw. 23.04.20 im Luxor). Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Fat Nick aka Nicky Gordo aka Mr. Yung Rich and Handsome was born on September 6,1994, in the United States of America, and is a rapper, best known for initially finding popularity through sharing his music online. Born and raised in Miami, Florida, the dreadlocked son of Greek and Peruvian parents dropped out of high school and started making music. He earned fame through SoundCloud and Twitter, Creating the collaborative music group called Buffet Boys. He built an audience independently, releasing their own projects on the Internet and self-touring across America.

Tom Gregory @ Die Kantine
Mrz 10 um 20:00

Foto: Maximilian König

Mit kleinen Schritten und Fingerspitzengefühl etablierte sich Tom Gregory in nur drei Jahren fest in der Musikindustrie. Bereits mit seiner ersten Single „Run To You“ erarbeitete sich der junge Brite einen Achtungserfolg. Der Song kletterte hoch auf Platz #27 in den offiziellen deutschen Airplaycharts und zählt bis heute mehr als 30 Millionen Streams. Seitdem tourte Tom Gregory jedes Jahr von Frühling bis Herbst und erschuf sich auch live eine treue Fangemeinde.

Die Energy Star Night in Zürich mit 14.000 Besuchern ist nur einer von vielen Meilensteinen in seiner noch jungen Karriere. Mit „Honest“ konnte Tom an den Erfolg anknüpfen. Platz #23 der deutschen Airplaycharts ließ bereits erahnen, dass hier Großes im Anmarsch ist.

Tom Gregory entwickelte sich weiter. Schuf seinen ganz eigenen, organischen Sound und wurde prompt belohnt. „Small Steps“ erreichte Platz #3 und die darauffolgende Single „Fingertips“ dann die Pole Position der deutschen Airplaycharts.

Auch große internationale Radiosender, wie BBC Radio 2 (UK), Radio2 (Holland) oder Eska (Polen), wurden auf Tom aufmerksam und spielten seine Hits auf Hot-Rotation. Das Momentum kreierte eine hohe Aufmerksamkeit um den mittlerweile 24-Jährigen. Die Kollaboration mit dem international erfolgreichen DJ- und Produzenten-Duo VIZE „Never Let Me Down“ wird bereits jetzt als Sommerhit 2020 gehandelt und zeigt Tom Gregorys Facettenreichtum. Mittlerweile kann Tom mit mehr als einer Million täglicher Streams sowie über fünf Millionen monatlichen Spotify-Hörern aufwarten. Sein lang ersehntes Debütalbum „Heaven In A World So Cold“ erscheint am 18. September bei Kontor Records.

 

Mrz
11
Do
2021
Dita Von Teese @ Musical Dome
Mrz 11 um 20:00

Aufgrund der aktuellsten Veranstaltungsverbote der lokalen Gesundheitsbehörden werden die ursprünglich für April 2020 geplanten Deutschland-Shows von Dita Von Teese in das Frühjahr 2021 verlegt. Die neuen Termine sind am 10. und 11. März 2021 in Köln im Musical Dome und am 21., 22. und 23. Mai 2021 in Berlin im Admiralspalast. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit. Tickets für Berlin, die für den 9. April 2020 gekauft wurden, gelten nun für den neuen Termin am 23. Mai 2021.

Dita Von Teese, die schillernde Königin des Burlesque, kehrt mit einer brandneuen und ihrer bislang aufwändigsten Revue nach Australien, Neuseeland und Europa zurück – und gastiert damit im nächsten Jahr auch in Deutschland. Aufgrund der großen Nachfrage hat die Künstlerin jetzt einen weiteren Termin bestätigt: Am 5. April 2020 gibt es in Köln eine Zusatzshow, die ebenfalls im Musical Dome stattfindet. Die Tour 2020 wächst damit auf insgesamt vier Termine an: Am 4. und 5. April gastiert Dita Von Teese in Köln, am 9. und 10. April in Berlin.

Dita Von Teese, die schillernde Königin des Burlesque, kehrt mit einer brandneuen und ihrer bislang aufwändigsten Revue nach Australien, Neuseeland und Europa zurück – und gastiert damit im nächsten Jahr auch in Deutschland.

Der bis dato einzige Deutschlandtermin für ihre Show GLAMONATRIX am 10. April 2020 in Berlin im Admiralspalast ist mittlerweile ausverkauft. Aufgrund der großen Nachfrage hat die Künstlerin jetzt zwei weitere Termine bestätigt: Am 9. April 2020 gibt es in Berlin eine Zusatzshow, die ebenfalls im Admiralspalast stattfindet. Am 4. April 2020 gastiert Dita Von Teese zudem in Köln im Musical Dome – und ist damit neben Berlin in einer zweiten Stadt in Deutschland live zu erleben.

Dita Von Teeses Burlesque-Revue GLAMONATRIX entführt das Publikum auf eine aufregende visuelle Reise, in der sich eine atemberaubende Performance an die nächste reiht: Ein abwechslungsreicher Abend voller aufregender und unterhaltsamer Momente und raffiniertem Striptease – eine Hommage an die Schönheit in verschiedensten Formen. Weit entfernt von einer herkömmlichen Burlesque-Show, hat Dita Von Teese dafür die klassischen Varieté-Shows der 1940er Jahre mit sehr viel Stil und noch mehr Fingerspitzengefühl modernisiert und weiterentwickelt. Der Zeit immer einen Schritt voraus und bekannt für ihre opulenten Sets, hat die Künstlerin für die neue Show GLAMONATRIX erneut einen internationalen Cast vielversprechender junger Talente zusammengestellt, die auf der Bühne ein Fest des Körpers und der Ästhetik ohne Gleichen feiern werden. Die glamouröse Varieté-Show präsentiert extravagante neue Shownummern von Dita Von Teese und ihrem Ensemble in umwerfenden Haute Couture-Kostümen, die von diversen bekannten Designern kreiert wurden – darunter die außergewöhnlichen Kreationen von Christian Louboutin.

Von Teeses berauschende Live-Shows sind nicht ohne Grund weltberühmt und ziehen Fans aus aller Welt an – darunter auch eine Vielzahl Prominenter. Mit über einer Million verkaufter Tickets und von höchster Qualität bilden die von Dita Von Teese produzierten Shows gleichzeitig die Grundpfeiler als auch die Spitze des modernen Burlesque-Revivals.

Loredana @ LANXESS arena
Mrz 11 um 20:00

Loredana zählt aktuell zu den wohl größten Neuerscheinungen der deutschen Musikwelt. Erst Ende des vergangenen Jahres veröffentlichte die Rapperin ihr Debütalbum „King Lori“, mit dem sie am 31. März 2020 im Rahmen einer großen Tour Halt in der LANXESS arena machen wollte. Aufgrund der Corona-Pandemie musste die Show abgesagt werden. Nun gab die Sängerin bekannt, dass die Tour im kommenden Jahr stattfinden wird. Der neue Termin in Köln ist dabei der 11. März 2021.

Der jungen Generation ist Loredana längst ein Begriff. Durch ihre Anfänge auf Instagram, weswegen sie auch mitunter als Influencerin tituliert wird, gewann sie bereits früh viele Follower in den sozialen Netzwerken. Im Juni 2018 eröffnete sie dann einen Youtube-Kanal, auf dem sie fortan ihre Musikvideos veröffentlichte.

Mit „Sonnenbrille“ erreichte die in Luzern in der Schweiz geborene Künstlerin innerhalb weniger Tage 13 Millionen Aufrufe, wodurch sie endgültig auch außerhalb von Instagram bekannt wurde. Im September dieses Jahres veröffentlichte Loredana mit „King Lori“ ihr Debütalbum. Die Single „Kein Plan“ erreichte die Spitze der deutschen Singlecharts, was für sie eine Premiere war.

Am 11. März 2021 gastiert Loredana in der LANXESS arena.

Mrz
12
Fr
2021
Simple Minds @ Palladium
Mrz 12 um 20:00

Foto: Dean Chalkley

Die Simple Minds sind musikalische Pioniere – und das seit 40 Jahren. Sie haben die Post-Punk-Ära bestimmend geprägt, als der wütende Krach von 1977 in tausenderlei Sounds zersplitterte. Sie haben den stylischen Art-Rock von David Bowie genauso organisch in ihre Songs übernommen wie das elektronische Disco-Geplucker von Donna Summer. Sie haben sich und ihre Musik vielfach gedreht, verwandelt und erneuert. Die Simple Minds wurden zu einer der größten Bands des Planeten, standen mit ihrem Überhit „Don’t You (Forget About Me)“ an der Spitze der US-Charts und mit fünf ihrer Alben in Großbritannien auf Platz eins.

Sie haben 60 Millionen Platten verkauft und die größten Stadien der Welt bis auf den letzten Platz ausverkauft. Oder, um es mit den Worten von Jim Kerr zu sagen: „Ich bin immer sehr stolz, wenn die Leute fragen: Welche Simple Minds meinst du? Die Avantgarde, die Art-Rocker, die Popband, das Ambient-Projekt, die Instrumentalgruppe, die politischen Texter, die Folker, die Stadionrocker? All diese Stile gleichzeitig zu beherrschen, war immer die Quintessenz der Simple Minds und etwas ganz Besonderes.“ Das war und ist der Motor, der die beiden Gründungsmitglieder und Kindheitsfreunde, Sänger Jim Kerr und Gitarrist Charlie Burchill, schon immer und bis heute, nach 40 gemeinsamen Jahren, antreibt. Dieses Jubiläum wollen die Simple Minds angemessen feiern.

Zum einen erscheinen Anfang November 2019 das Best-of-Album „40: The Best Of – 1979-2019“ und bereits Anfang Oktober das monströse Vier-CD-Live-Album „Live In The City Of Angels“ mit Songs aus allen Dekaden, mit allen großen Hits und selten gespielten Stücken – zur Erinnerung: Die erste und überaus erfolgreiche Live-Platte hieß „Live In The City Of Light“.
Zum anderen gehen die Simple Minds auf eine riesige Welttournee, die sie für sage und schreibe 15 Termine auch zu uns nach Deutschland führt. Auch wenn dabei Musik aus allen Teilen der langen und sehr erfolgreichen Karriere gespielt wird und mit Sicherheit alle Fan-Favoriten dabei sein werden, legen Kerr und Burchill doch großen Wert darauf, auch heute noch kreativ zu sein.

„Wir sind keine Rockband, die sich gleich bleibt. Andererseits haben wir nicht das Line-up gewechselt, um cool zu wirken“, sagt Kerr. „Wir machen das, weil es großartig ist, so viele unglaubliche Musiker an Bord zu haben. Ich bin sehr dankbar für das, was wir erreicht haben, aber ich bin auch immer noch verrückt genug, zu glauben, dass wir immer neue Höhen erreichen können. Darum machen wir das, was wir tun: Songs schreiben, Platten aufnehmen, live spielen.“ Und Burchill ergänzt: „Es gab viele Inkarnationen der Simple Minds, aber wir haben immer unsere Identität bewahrt. So ein Vermächtnis kann eine Bürde sein, wenn man das zulässt. Aber für uns war es ein stetiger Antrieb.“

Wenn zwei Musiker nach all den erfolgreichen Jahren immer noch so heiß darauf sind, live zu spielen, wenn sie es schaffen, sich immer wieder neu zu erfinden, wie zuletzt mit der gefeierten Platte „Walk Between Worlds“, und wenn eine Band immer noch so überzeugend gute Konzerte spielt wie die Simple Minds, kann man ihnen nichts anderes wünschen als: Alles Gute zu 40 Jahren und viele, viele wunderbare Auftritte im kommenden Frühjahr!