Termine

Apr
18
So
2021
CAVALLUNA – Legende der Wüste @ LANXESS arena
Apr 18 um 14:00

Ursprünglich sollte die Pferdeshow CAVALLUNA und das neue Programm „Legende der Wüste“ im April für insgesamt drei Vorstellungen in der LANXESS arena Halt machen. Aufgrund der aktuellen Krise rund um das Corona-Virus werden die Termine jedoch auf den 17. und 18. April des kommenden Jahres verlegt. Außerdem wurde eine Zusatzshow am Sonntagabend bestätigt, wodurch es 2021 gleich vier Vorstellungen geben wird. Tickets, die bereits im Vorverkauf erworben wurden, behalten wochentag- und uhrzeitgenau ihre Gültigkeit für die Neuansetzungen und können ohne Mehraufwand am Veranstaltungsabend genutzt werden.

„Legende der Wüste“ erzählt die Geschichte der wunderschönen Prinzessin Samira, die zur Königin gekrönt werden soll. Die pompöse Zeremonie wird jedoch von ihrem bösen Cousin Abdul vereitelt – ein spektakuläres Abenteuer um den Kampf zwischen Gut und Böse beginnt! Begleitet von einem wilden Pferd muss die Prinzessin das Geheimnis um die sagenumwobenen Amazonen der Elemente lüften und lernen, wie sie sich begleitet von der Kraft der Natur den Machenschaften ihres Cousins entgegenstellen kann. Denn nicht nur ihr Volk, sondern ihr gesamtes Reich sind in größter Gefahr! Wird Samira es rechtzeitig schaffen, diese waghalsige Mission zu erfüllen und alles, was ihr lieb und teuer ist, zu retten?

Am 17. und 18. April 2021 gastiert CAVALLUNA – „Legende der Wüste“ mit insgesamt vier Vorstellungen in der Kölner LANXESS arena.

CAVALLUNA – Exklusive Stallführung (Zusatzticket) @ LANXESS arena
Apr 18 um 17:30

Ursprünglich sollte die Pferdeshow CAVALLUNA und das neue Programm „Legende der Wüste“ im April für insgesamt drei Vorstellungen in der LANXESS arena Halt machen. Aufgrund der aktuellen Krise rund um das Corona-Virus werden die Termine jedoch auf den 17. und 18. April des kommenden Jahres verlegt. Außerdem wurde eine Zusatzshow am Sonntagabend bestätigt, wodurch es 2021 gleich vier Vorstellungen geben wird. Tickets, die bereits im Vorverkauf erworben wurden, behalten wochentag- und uhrzeitgenau ihre Gültigkeit für die Neuansetzungen und können ohne Mehraufwand am Veranstaltungsabend genutzt werden.

„Legende der Wüste“ erzählt die Geschichte der wunderschönen Prinzessin Samira, die zur Königin gekrönt werden soll. Die pompöse Zeremonie wird jedoch von ihrem bösen Cousin Abdul vereitelt – ein spektakuläres Abenteuer um den Kampf zwischen Gut und Böse beginnt! Begleitet von einem wilden Pferd muss die Prinzessin das Geheimnis um die sagenumwobenen Amazonen der Elemente lüften und lernen, wie sie sich begleitet von der Kraft der Natur den Machenschaften ihres Cousins entgegenstellen kann. Denn nicht nur ihr Volk, sondern ihr gesamtes Reich sind in größter Gefahr! Wird Samira es rechtzeitig schaffen, diese waghalsige Mission zu erfüllen und alles, was ihr lieb und teuer ist, zu retten?

Am 17. und 18. April 2021 gastiert CAVALLUNA – „Legende der Wüste“ mit insgesamt vier Vorstellungen in der Kölner LANXESS arena.

CAVALLUNA – Legende der Wüste @ LANXESS arena
Apr 18 um 18:30

Ursprünglich sollte die Pferdeshow CAVALLUNA und das neue Programm „Legende der Wüste“ im April für insgesamt drei Vorstellungen in der LANXESS arena Halt machen. Aufgrund der aktuellen Krise rund um das Corona-Virus werden die Termine jedoch auf den 17. und 18. April des kommenden Jahres verlegt. Außerdem wurde eine Zusatzshow am Sonntagabend bestätigt, wodurch es 2021 gleich vier Vorstellungen geben wird. Tickets, die bereits im Vorverkauf erworben wurden, behalten wochentag- und uhrzeitgenau ihre Gültigkeit für die Neuansetzungen und können ohne Mehraufwand am Veranstaltungsabend genutzt werden.

„Legende der Wüste“ erzählt die Geschichte der wunderschönen Prinzessin Samira, die zur Königin gekrönt werden soll. Die pompöse Zeremonie wird jedoch von ihrem bösen Cousin Abdul vereitelt – ein spektakuläres Abenteuer um den Kampf zwischen Gut und Böse beginnt! Begleitet von einem wilden Pferd muss die Prinzessin das Geheimnis um die sagenumwobenen Amazonen der Elemente lüften und lernen, wie sie sich begleitet von der Kraft der Natur den Machenschaften ihres Cousins entgegenstellen kann. Denn nicht nur ihr Volk, sondern ihr gesamtes Reich sind in größter Gefahr! Wird Samira es rechtzeitig schaffen, diese waghalsige Mission zu erfüllen und alles, was ihr lieb und teuer ist, zu retten?

Am 17. und 18. April 2021 gastiert CAVALLUNA – „Legende der Wüste“ mit insgesamt vier Vorstellungen in der Kölner LANXESS arena.

Nico Santos @ Warsteiner Music Hall
Apr 18 um 20:00

Foto: Maximilian König

Aufgrund der Verlängerung des Veranstaltungsverbots bis zum 31.12.2020 sehen wir uns schweren Herzens gezwungen, die bereits aus dem Frühjahr in den Herbst diesen Jahres verschobene Tournee von Nico Santos auf das kommende Jahr zu verlegen. Die Gesundheit und das Wohlergehen unseres Publikums und aller Beteiligten vor, auf und hinter der Bühne haben für uns absolute Priorität. Aus diesem Grund, aber auch um allen eine Planungssicherheit und einen unbeschwerten Konzertbesuch zu gewährleisten, wird „Live On Tour 2020“ von Ausnahmekünstler Nico Santos komplett nach 2021 verschoben. Wer nicht so lange warten kann, hat ab dem 08.10. die Möglichkeit Nico Santos bei der neuen Staffel „The Voice of Germany“ als Juror zu sehen.

[Aufgrund der aktuellen Auflagen in vielen Bundesländern, deren Behörden Veranstaltungen über 1.000 Besucher aussetzen, können die für den Zeitraum vom 15.03. bis zum 02.04.2020 geplanten Konzerttermine der Nico Santos „Live On Tour – 2020“ leider nicht stattfinden und werden auf den Herbst 2020 verschoben. Es kommen weitere Termine dazu.]

Ein Song kann manchmal eine ganze Welt verändern, bei Deutschlands Durchstarter des Jahres – Nico Santos – sind es nun schon drei. Die Megahits „Rooftop“, „Safe“ und „Oh Hello“ ließen Nico Santos zum erfolgreichsten deutschen Radio-Künstler des letzten Jahres aufsteigen. Doch auch live ist der Wahlberliner nicht aufzuhalten. Nachdem Termine seiner ersten Club Tour im Frühjahr 2019 innerhalb weniger Wochen ausverkauft waren, können sich die Fans von Nico Santos nun auf weitere Konzerte des 26-Jährigen freuen. Im Frühjahr 2020 geht Nico Santos mit seiner Band für 15 weitere Konzerte auf Deutschlandtour.

Wer mit einem Platin Megahit wie „Rooftop” seinen Pop-Einstand feiert, von dem ist Großes zu erwarten. Nico Santos liefert mit seinem Debüt „Streets of Gold“ und der dazugehörigen Re-Edition (VÖ: 15.03.2019) genau das ab. Neben Hits wie „Rooftop”, „Safe”, „Oh Hello“ und der brandneuen Single „Unforgettable“ finden sich weitere eindrucksvolle Tracks auf dem Album, das Nico Santos selbst ein „in Musik gefasstes Tagebuch seit 2014” nennt. „Streets of Gold” ist nicht nur textlich – die Songs handeln von Liebe, Eifersucht, Identität, Stolz, dem Gesetz der Straße und Geschichten der Nacht – sondern auch musikalisch sehr vielseitig und bewegt sich stilistisch zwischen R’n’B, Rock, Soul und Pop. Damit stellt Nico Santos sein Können eindrucksvoll unter Beweis und hat sich zurecht als einer der erfolgreichsten Singer-Songwriter Deutschlands etabliert. Mit einer Spitzenplatzierung auf Platz 2 hielt sich „Rooftop“ ganze 39 Wochen in den Radiocharts und wurde erst kürzlich für 150 Millionen Streams und 125.000 Downloads mit Platin ausgezeichnet. Im letzten Jahr konnte Nico Santos einen weiteren, großen Erfolg für sich verbuchen, denn 2018 war er mit unglaublichen 106.180 chartrelevanten Airplayeinsätzen der meistgespielte Künstler im deutschen Radio.

Live besticht der Vollblutmusiker mit einer einmaligen Stimmfarbe und Leichtigkeit. Seine fünfköpfige Band besteht aus Straßenmusikern, denn er sucht die Nähe zum Originären. Die Straße ist für ihn der Ort der Wahrheit und das ist dann vielleicht Nico Santos’ ganz eigener Weg, der ihn von allen seinen Vorbildern unterscheidet. Die Straße aus Gold ist seine Straße, denn, so Nico: “Die Straße ist das Ziel, nicht das Ziel selbst.”

Sevdaliza @ Gloria Theater
Apr 18 um 20:00

Foto: TreKoch

Wenn Sevdaliza im April 2021 für zwei Termine nach Deutschland kommt, hat sie ihr frisch erschienenes Album „SHABRANG“ dabei. 15 neue Songs, produziert und eingespielt mit ihrem langjährigen Sparrings-Partner Mucky.

Allein schon ihre wandelbare Stimme ist der Wahnsinn, aber wie Sevdaliza diese mit einem Sound verwebt, der Brücken zwischen britischem Trip-Hop, iranischen Vibes und den großen zeitgenössischen, amerikanischen Popsängerinnen schlägt – das hat eine Klasse und einen Abenteuerdrang, wie man sie selten erlebt im Pop.

Dabei ist die niederländisch-iranische Künstlerin weit mehr als man in das Wort „Musikerin” zwängen könnte. Ihre Videos verwischen die Grenzen zwischen Digital Art und klassischem Clip und ihre Live-Shows wollen sich manchmal nicht entscheiden, ob sie Konzert oder Performance oder auch ein wenig Fashion Show sind.

The Gardener & The Tree @ Die Kantine
Apr 18 um 20:00

Foto: Jeremy Marugan

The Gardener & The Tree haben sich in den letzten Jahren klammheimlich zu einem der erfolgreichsten Musikexports der Schweiz gespielt. Sie füllen die Clubs nicht nur in der Heimat, sondern spielten bereits drei fast ausverkaufte Deutschland-Tourneen quer durch die Republik und begeisterten das Publikum auf Festivals wie Hurricane oder Southside.

The Gardener & The Tree überzeugen mit ihrem unverwechselbaren Indiefolk und der charakteristischen Gesangsstimme von Manuel Felder. Der sieht auf den ersten Blick eher aus wie der Rüpel in der letzten Reihe des Klassenzimmers, mit dem man Unfug anrichten und unbedingt befreundet sein möchte. Was dann aber aus seiner Kehle kommt und aus den Instrumenten seiner Bandkollegen, ergibt so eine eingängige Symbiose, dass man sich fragt, ob sie statt zur Schule gegangen zu sein schon lebenslang gemeinsam musizieren.

All dies führt dazu, dass man The Gardener & The Tree wahrscheinlich nicht mehr lange als Geheimtipp ankündigen kann, denn meistens muss man sich sputen, um noch eines der heiß begehrten Tickets zu ergattern. Die Konzertzwangspause nutzte die Band intensiv im dunklen Proberaum, deshalb ist die Vorfreude bereits jetzt riesig und The Gardener & The Tree werden mit neuen und alten Songs im Gepäck die Bühnen entern. Tickets für die Tour gibt es ab dem 02. September.

 

CAVALLUNA – Exklusive Stallführung (Zusatzticket) @ LANXESS arena
Apr 18 um 21:00

Ursprünglich sollte die Pferdeshow CAVALLUNA und das neue Programm „Legende der Wüste“ im April für insgesamt drei Vorstellungen in der LANXESS arena Halt machen. Aufgrund der aktuellen Krise rund um das Corona-Virus werden die Termine jedoch auf den 17. und 18. April des kommenden Jahres verlegt. Außerdem wurde eine Zusatzshow am Sonntagabend bestätigt, wodurch es 2021 gleich vier Vorstellungen geben wird. Tickets, die bereits im Vorverkauf erworben wurden, behalten wochentag- und uhrzeitgenau ihre Gültigkeit für die Neuansetzungen und können ohne Mehraufwand am Veranstaltungsabend genutzt werden.

„Legende der Wüste“ erzählt die Geschichte der wunderschönen Prinzessin Samira, die zur Königin gekrönt werden soll. Die pompöse Zeremonie wird jedoch von ihrem bösen Cousin Abdul vereitelt – ein spektakuläres Abenteuer um den Kampf zwischen Gut und Böse beginnt! Begleitet von einem wilden Pferd muss die Prinzessin das Geheimnis um die sagenumwobenen Amazonen der Elemente lüften und lernen, wie sie sich begleitet von der Kraft der Natur den Machenschaften ihres Cousins entgegenstellen kann. Denn nicht nur ihr Volk, sondern ihr gesamtes Reich sind in größter Gefahr! Wird Samira es rechtzeitig schaffen, diese waghalsige Mission zu erfüllen und alles, was ihr lieb und teuer ist, zu retten?

Am 17. und 18. April 2021 gastiert CAVALLUNA – „Legende der Wüste“ mit insgesamt vier Vorstellungen in der Kölner LANXESS arena.

Apr
19
Mo
2021
Christopher von Deylen @ FZW / Freizeitzentrum West
Apr 19 um 20:00

Foto: Annemon Taake

Seit über 20 Jahren gilt Christopher von Deylen als wegweisend und stilbildend in der elektronischen Musik. Nachdem seine Shows im Frühjahr 2020 nahezu ausverkauft sind, wird der Tourplan bis in den Herbst um 19 weitere Clubshows in Deutschland, Österreich und der Schweiz erweitert.

Der Elektronik-Romantiker wird im Herbst 2020 erneut das „Uebel & Gefährlich“ in Hamburg und das „Gibson“ in Frankfurt bespielen. Neben alt bekannten Clubs und Städten begibt sich Christopher von Deylen nun auch in neue Gefilde und wird unter anderem auch in Bielefeld im legendären „Lokschuppen“, in Stuttgart im „Im Wizemann“ und im Erlanger „E-Werk“ feinste elektronische Ambient-Klänge zum Besten geben. Des Weiteren wird der Einzugsbereich nach Österreich und die Schweiz ausgeweitet – so stehen im zweiten Tourabschnitt der „Piano und Elektronik“-Clubtour 2020 unter anderem das „Bierhübeli“ in Bern, der „Komplex 457“ in Zürich, die „Ottakringer Brauerei“ in Wien und der „Dom im Berg“ in Graz auf dem Programm.

Für alle, die die Zeit bis zur Herbst-Tour überbrücken möchten, gibt es noch einen ganz besonderen Special-Gig: Am 03. und 04. April wird Christopher von Deylen mit seinem Erfolgsprojekt SCHILLER sein erstes Solo Open-Air auf der Festung Königsstein in der Sächsischen Schweiz spielen. Auf dem Programm werden neben den alt bekannten SCHILLER Hit-Perlen wie „I feel you“ und „Ruhe“ auch Stücke seines aktuellen Albums „Morgenstund“ stehen. Die Zuschauer werden ebenfalls eine ganz besondere Lichtinszenierung zu sehen bekommen, wo sie gemeinsam mit der Musik und dem Künstler vollends in die elektronischen Klangwelten eintauchen können.

 

Das Podcast UFO @ E-Werk Köln
Apr 19 um 20:00

Foto: Joseph Strauch

Der Podcast, DAS PODCAST UFO, gehört längst zu den wichtigsten Unterhaltungsmedien Deutschland, behauptet zumindest die illustre Spaßkombo Florentin Will und Stefan Titze. Sie können es einfach nicht lassen: Nach ihrer durchwachsenen zweiten Tour wollen es die beiden immer noch wissen.

Wenn ihr schon immer mal einen lustigen Abend haben wolltet, für den ihr aber bezahlen müsst: Das ist EURE Veranstaltung.

Apr
20
Di
2021
Peach Pit @ YUCA
Apr 20 um 19:30

Peach Pit aus Vancouver haben als Band vom Fleck weg im dicht besetzten Feld zwischen Indie, Pop und Folk den richtigen und ganz eigenen Ton gefunden. Erst 2016 gegründet, genügte den vier Kanadiern zunächst eine EP, um in der Netzwelt global auf sich aufmerksam zu machen. Die Songs von „Sweet F.A.“ und insbesondere die Single „Peach Pit“ mit mittlerweile fast 30 Millionen Plays allein auf Spotify trugen sich durch die sozialen Medien wie ein Lauffeuer, sodass sie bereits vor Erscheinen ihres Debütalbums auf eine weltweite Fanbasis blicken konnten. Seit dem Release von „Being So Normal“ im September 2017 sind Peach Pit fast ununterbrochen unterwegs, was wiederum die Produktion eines zweiten Albums immer wieder verzögerte. Doch nun scheint es so weit zu sein, zahlreiche Indizien deuten auf das Erscheinen des zweiten Longplayers in den kommenden Monaten hin – darunter ihre erste neue Single „Feelin’ Low (F*ckboy Blues)“, die am 01. November 2019 veröffentlicht wurde. Absolut gesichert sind hingegen bereits die nächsten Deutschland-Shows der Kanadier: Zwischen dem 30. Mai und dem 02. Juni kommt die Band für drei Konzerte in Köln, Hamburg und Berlin zu uns.

Rhye @ Die Kantine
Apr 20 um 20:00

Foto: Nicole Mangiola

Gefühlvoll arrangierte Piano-Tracks, organische Percussion, schwirrende Synthies und eine intensive Stimme – die Musik von RHYE ist vor allem nah und menschlich, beinahe körperlich. Durch diese Qualität wurde RHYE mit dem Debüt „Woman“ seit 2013 stetig zu einem globalen Phänomen. Rolling Stone, Spin und Pitchfork feierten das Album mit überschwänglichen Besprechungen, bei Spotify hat RHYE schon längst die 100-Millionen-Marke hinter sich gelassen, auf Festivals wie dem Coachella und Pitchfork Festival begeisterten RHYE mit Headliner-Shows. Allgemein sieht sich RHYE mit Sänger Milosh im Zentrum als Kollektiv von Musikern und Kollaborateuren, das sich vor allem über seine Live- und Eventproduktionen definiert. Das Projekt und die Besetzung sind dabei stetig im Wachstum. Gemeinsam hat das Kollektiv schon über 200 Shows auf der ganzen Welt produziert – von Konzerten bis hin zu Visual Arts Shows und Gallerieinstallationen.

Apr
22
Do
2021
Kerstin Ott @ LANXESS arena
Apr 22 um 19:30

Aufgrund der Verlängerung des Veranstaltungsverbots bis zum 31.12.2020 sehen wir uns schweren Herzens gezwungen, die im November und Dezember geplanten Termine der “Kerstin Ott – Ich geh´meinen Weg – Die Tour 2020” ins Frühjahr 2021 zu verlegen.

Wir hoffen, dass wir mit der Verschiebung allen Besuchern mehr Planungssicherheit und einen unbeschwerten Konzertbesuch ermöglichen können.

Kerstin Ott ist der Beweis, dass es sich immer lohnt, seinen eigenen Weg zu gehen! Die Chart-Überfliegerin ist unaufhaltsam: Ihr drittes Album „Ich muss Dir was sagen“ erscheint am 1. November, einen Tag später ist sie bei Florian Silbereisens Schlagerbooom zu Gast, parallel dazu bereitet sich Kerstin Ott auf ihre diesjährige Tour vor. Auf ihrem Weg hat die Musikerin jede Menge Fanherzen im Sturm erobert, die Nachfrage nach ihren Konzerten ist ungebremst. Ab November 2020 geht Kerstin Ott daher auf ihre bisher größte Tournee durch Deutschland und erfüllt damit ihrer rasant wachsenden Fanbase einen Herzenswunsch.

Mit ihrer Durchbruchssingle „Die immer lacht“, die bereits über 168 Millionen YouTube-Views verzeichnet, eroberte sie 2016 die deutsche Musikwelt im Sturm. Ein Erfolg, der sich auf dem ebenfalls mit Gold ausgezeichneten Sommerhit „Scheissmelodie“ aus dem Top-4-Debütalbum „Herzbewohner“ fortsetzte, welches mittlerweile Platin-Status erreicht hat. Spätestens damit beweist Kerstin Ott der deutschen Musikwelt, dass sie alles andere als ein One-Hit-Wonder ist und noch viel mehr in ihr steckt. Mit ihrem zweiten Longplayer „Mut zur Katastrophe“ schoss die 37-jährige Künstlerin im August 2018 auf Platz 3 der Albumcharts. Nach unzähligen ausverkauften Konzerten, der Veröffentlichung ihrer Autobiographie „Die fast immer lacht“, die es bis auf Platz 20 der Bestsellerliste schaffte sowie Auftritten bei den wichtigsten TV-Shows und Festivals, wurde sie im Januar 2019 mit dem „Die Eins der Besten“-Award zur „Sängerin des Jahres“ gekürt. Ein fast unglaublicher Steilflug für die gelernte Malerin aus der schleswig-holsteinischen Kleinstadt Heide, den Kerstin Ott nun auf ihrem dritten Studioalbum „Ich muss dir was sagen“ nahtlos fortsetzt.

Kerstin Ott hat noch nie davor zurückgescheut, sich ihren Fans zu offenbaren. Sie durch die Musik an ihrem Leben teilhaben zu lassen und sich dabei auch von ihrer verletzlichsten Seite zu zeigen. Mit „Ich muss Dir was sagen“ veröffentlicht die norddeutsche Singer-Songwriterin nun ihr intimstes, ihr mutigstes und ihr emotionalstes Album. Der Tourtitel „Ich geh‘ meinen Weg“, eine Ballade auf der neuen Platte, in der Kerstin Ott auf ihre Anfänge in der Musikbranche zurückblickt, spricht für sich. Eine begabte Singer-Songwriterin, die mutig und unbeirrt ihren Weg verfolgt, dabei keine Angst hat, viel aufs Spiel zu setzen, sich auszuprobieren und auch mal hinzufallen, um gestärkt wieder aufzustehen.

Ihre lebensnahen Lyrics spielt Kerstin Ott auf der geliebten Akustikgitarre, voller Aufrichtigkeit und Seele in jeder Zeile. Tiefgründige Texte, inspiriert von der eigenen Lebenserfahrung, die zu Tränen rühren können, aber auch ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Geerdete Authentizität statt austauschbarem Hochglanz-Pop. Geblieben ist ihr markanter Soundmix aus Pop, Dance, Folk und Schlager, der von Kerstins sofort wiedererkennbarer Stimme getragen wird.

Mae Muller @ JAKI
Apr 22 um 20:00

Foto: Buzz White

Im Frühjahr erst beehrte uns Mae Muller mit einem exklusiven Konzert im Privatclub in Berlin. Nun hat die aufstrebende Künstlerin aus London eine neue Tour durch Deutschland für April 2021 bestätigt.

Seit ihrem Debüt „Chapter 1“ im vergangenen Jahr hat sich Mae Muller schnell in der Welt der modernen Pop-Musik als Künstlerin etabliert, die ihre Musik als Sprachrohr nutzt, um feministische Botschaften zu kommunizieren und nicht zuletzt, um sich selbst zu stärken. Mae Muller hat eine Menge mitzuteilen. So auch in ihrer Anfang des Jahres erschienenen Single „Therapist“. Hier wird das Problem von einseitigen Beziehungen und die damit einhergehende kämpferische Rolle der Frau um eben solche Partnerschaften bis zum endgültigen Schlussstrich thematisiert.

Mittlerweile gehört die Engländerin zu der jungen Sorte von Musikerinnen, die einen enormen Einfluss auf ihre Generation haben. Mae Mullers Songs zeugen allesamt von hoher Intensität sowie tiefer Ehrlichkeit und Direktheit, wenn sie zum Beispiel in der ersten Single-Auskopplung „Dick“ ihres Erstlingswerkes aus dem Jahr 2019 mit dem lügenden und betrügenden Ex-Freund abrechnet. Anstatt seine Spielchen mitzuspielen und sich diese weiterhin gefallen zu lassen, sagt die Sängerin ihm ganz deutlich: „Pack deine Sachen, lösch meine Nummer, ich mache das nicht mehr mit“ und setzt mit dieser deutlichen Aussage ein Zeichen. Mit „Dick“ ermutigt Mae Muller ihre Fans wie so oft, über den Dingen zu stehen und sich selbst mehr zu lieben, als in einer ungesunden Beziehung zu bleiben. An erster Stelle stehen für sie das eigene Wohlbefinden und die eigenen Werte.

Diese starken Messages umhüllt Mae Muller dabei in luftige Popsongs – intoniert mit souliger Stimme und charmantem Nord-Londoner-Dialekt – hinter denen sich beim ersten Zuhören eine solche inhaltliche Schwere nicht unbedingt vermuten lässt.

Jüngst angekündigt hat Mae Müller ihre neue EP „no one else, not even you“, welche am 6. November erscheinen soll. Einen Vorgeschmack auf das Werk gibt Mae’s aktuelle Single „so annoying“, welche sich wunderbar in das bekannte musikalische Konzept der Künstlerin einfügt.

Im April 2021 kehrt Mae Muller für drei Shows in Köln, Berlin und Hamburg nach Deutschland zurück und wird uns mit ihren ausdrucksstarken Live-Auftritten in den Bann ziehen. „Aufzutreten ist für mich das Liebste auf der Welt. Ich kann es kaum erwarten, meine zweite Headliner-Tour zu spielen“, erzählt die Musikerin. „Ich habe es so vermisst, meine Fans von Angesicht zu Angesicht zu sehen und zu hören, wie sie meine Texte singen. Das bereitet mir große Freude“.

Apr
23
Fr
2021
ABBA MANIA @ LANXESS arena
Apr 23 um 20:00

Die am 16. Mai 2020 angesetzte Veranstaltung „ABBA MANIA – THE SHOW –“ wird aufgrund des nach wie vor in Deutschland herrschenden Veranstaltungsverbots, das aufgrund der Corona-Pandemie auferlegt wurde, um knapp ein Jahr verschoben. Der neue Termin in der LANXESS arena ist der 23. April 2021. Im Vorverkauf erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit für die Neuansetzung und können ohne Mehraufwand am Veranstaltungstag genutzt werden.

Bei „ABBA MANIA – THE SHOW –“ wird nicht nur der Geburtstag des Erfolgsalbums „Super Trouper“ gefeiert, sondern auch der des gleichnamigen Songs, der ebenfalls 1980 veröffentlicht wurde. ABBA erreichte mit der Hitsingle in Deutschland das vorletzte, in Großbritannien das letzte Mal Platz eins der Single-Charts. Ein Grund mehr sich 2021 zusammen mit „ABBA MANIA – THE SHOW –“ wieder in die glitzernde Blütezeit zurückzubegeben, in der mit Plateauschuhen, Fledermausärmeln und Stirnband die Welt regiert wurde. Mit allen Hits der erfolgreichsten Popband aller Zeiten und vielleicht auch schon mit dem einen oder anderen, bereits heiß ersehnten neuen Song, den die Schweden für die nächsten Monate angekündigt haben.

Am 23. April 2021 präsentiert „ABBA MANIA – THE SHOW –“ die populärsten Stücke der legendären schwedischen Pop-Gruppe ABBA in der Kölner LANXESS arena.

Alex Christensen & The Berlin Orchestra @ Westfalenhalle 2
Apr 23 um 20:00

Foto: Marcel Brell

Aufgrund der aktuellen Lage müssen auch die Herbst-Konzerte von Alex Christensen & The Berlin Orchestra in das nächste Jahr verschoben werden. Die gute Nachricht ist, dass bereits Nachholtermine für 2021 gefunden werden konnten.

Alex Christensen: „Erst vor einigen Monaten haben wir meine Tour vom Frühling in den Herbst verschieben müssen. Durch die erweiterten Auflagen, Großveranstaltungen weiterhin auszusetzen, sind wir leider erneut gezwungen die „Classical 90s Dance“-Shows zu verlegen. Umso erfreulicher ist es, dass die Nachfrage nach den Tickets so groß ist, dass wir nun Zusatzshows in Düsseldorf, Leipzig, Kiel und Zwickau spielen werden. Vielen Dank für eure wahnsinnige Unterstützung und Euer Verständnis! Ich kann es kaum abwarten mit euch und dem Berlin Orchestra eine große Party zu feiern. Aber…Gesundheit geht vor!“

Semmel Concerts und Alex Christensen hoffen, dass sie mit der Verschiebung in den April/Mai 2021 allen Besuchern mehr Planungssicherheit und einen unbeschwerten Konzertbesuch ermöglichen können.

[Die neuen behördlichen Auflagen sehen vor, dass Großveranstaltungen bis zum 31.08.2020 in Deutschland nicht stattfinden dürfen. Daher gehen wir mittlerweile fest davon aus, dass folgender Tourplan der „Classical 90s Dance“-Tour von Alex Christensen & The Berlin Orchestra entsprechend umgesetzt wird. Tickets behalten für die Ersatztermine ihre Gültigkeit.]

Gute Nachrichten für alle Freunde von Dance-Popsongs, klassischer Musik und den 90er Jahren: Pop-Visionär Alex Christensen und das Berlin Orchestra gehen mit ihrem sehr erfolgreichen Musik-Projekt „Classical 90s Dance“ erstmalig im Frühjahr 2020 auf große Deutschland-Tour. Zusammen mit ausgewählten SängerInnen und dem ein oder anderen Überraschungsgast werden sie die Perlen ihrer  veröffentlichten Songs in 13 Städten live präsentieren. Die Erfolgsgeschichte um das neu erschaffene Genre „Orchestral Dance Music“, wird mit der Live-Tour ab April weitergeschrieben. Als Ideen- und Taktgeber seines Projekts, wird Alex Christensen erstmals hinter seiner DJ-Kanzel ein 30-köpfiges Orchester positionieren. Damit die Wartezeit etwas verkürzt wird, erscheint bereits am 01. November mit dem neuen Album  (Label: Starwatch Entertainment) die bereits dritte Ausgabe aus der „Classical 90s Dance“-Reihe.

Alex Christensen über die kommende Live-Tour: „Ich betrachte die ‚Classsical 90s Dance‘-Shows mit Live-Musikern und Live-SängerInnen als Ergänzung zu meinem bisherigen DJ-Dasein. Sie stellen aber auch eine besondere Herausforderung für mich dar“, sagt Christensen. „Die Shows sind viel anspruchsvoller und schwieriger als reine DJ-Sets, was mich freut. Als DJ hatte ich nämlich irgendwann alles gesehen und erlebt, was infolge zur Routine führen kann. Und Routine in der Musik, geht für mich, vorsichtig ausgedrückt, gar nicht.“

Allerdings! Wer Christensen kennt, weiß, dass für den zurückhaltenden Hanseaten nichts langweiliger ist als Wiederholungen. Sein neues Album, für welches er sich diesmal u.a. mit Natasha Bedingfield, Maite Kelly, Eloy de Jong u.v.m. erneut internationale und nationale Gäste und Superstars ins Studio geholt hat, verfolgt deswegen nicht bloß die Erfolgsfährte der ersten beiden Alben weiter. Wie damals, als er mit dem Musikmachen begann, und das Internet mit seinen Suchmaschinen, die schnelle Antworten lieferten, noch nicht in Sicht war, fordert er sich selber und seine Musik kontinuierlich aufs Neue. Er will weiterkommen, stellt erfahrenen Arrangeuren Fragen, um seine Vision von Orchesterklängen, die auf Dance Music-Beats fußen, immer wieder anders aufregend gestalten zu können.

Christopher von Deylen @ Die Kantine
Apr 23 um 20:00

Foto: Annemon Taake

Seit über 20 Jahren gilt Christopher von Deylen als wegweisend und stilbildend in der elektronischen Musik. Nachdem seine Shows im Frühjahr 2020 nahezu ausverkauft sind, wird der Tourplan bis in den Herbst um 19 weitere Clubshows in Deutschland, Österreich und der Schweiz erweitert.

Der Elektronik-Romantiker wird im Herbst 2020 erneut das „Uebel & Gefährlich“ in Hamburg und das „Gibson“ in Frankfurt bespielen. Neben alt bekannten Clubs und Städten begibt sich Christopher von Deylen nun auch in neue Gefilde und wird unter anderem auch in Bielefeld im legendären „Lokschuppen“, in Stuttgart im „Im Wizemann“ und im Erlanger „E-Werk“ feinste elektronische Ambient-Klänge zum Besten geben. Des Weiteren wird der Einzugsbereich nach Österreich und die Schweiz ausgeweitet – so stehen im zweiten Tourabschnitt der „Piano und Elektronik“-Clubtour 2020 unter anderem das „Bierhübeli“ in Bern, der „Komplex 457“ in Zürich, die „Ottakringer Brauerei“ in Wien und der „Dom im Berg“ in Graz auf dem Programm.

Für alle, die die Zeit bis zur Herbst-Tour überbrücken möchten, gibt es noch einen ganz besonderen Special-Gig: Am 03. und 04. April wird Christopher von Deylen mit seinem Erfolgsprojekt SCHILLER sein erstes Solo Open-Air auf der Festung Königsstein in der Sächsischen Schweiz spielen. Auf dem Programm werden neben den alt bekannten SCHILLER Hit-Perlen wie „I feel you“ und „Ruhe“ auch Stücke seines aktuellen Albums „Morgenstund“ stehen. Die Zuschauer werden ebenfalls eine ganz besondere Lichtinszenierung zu sehen bekommen, wo sie gemeinsam mit der Musik und dem Künstler vollends in die elektronischen Klangwelten eintauchen können.

 

Apr
24
Sa
2021
5 Seconds Of Summer @ Mitsubishi Electric HALLE
Apr 24 um 20:00

Foto: CAA

5 Seconds of Summer – das sind Luke Hemmings (Vocals, Gitarre), Michael Clifford (Vocals, Gitarre), Calum Hood (Vocals, Bass) und Ashton Irwin (Vocals, Drums) aus Sidney, Australien. Gegründet 2011 schaffte es das Quartett mit ihrem Sound, die rohe Energie des Punks in den Pop zu bringen und in nur wenigen Jahren ein globales Phänomen zu werden. Ihre drei ersten Studioalben schafften es alle auf die 1 der US-Billboard-Charts – ein Unterfangen, das vorher keinem Künstler gelungen war.

2014 erschien ihr überraschend erfolgreiches Debüt „5 Seconds of Summer“, das direkt für den internationalen Durchbruch sorgte. 2015 folgte mit „Sounds Good Feels Good” der Nachfolger, der das Ganze noch einmal toppen sollte und 2018 ihr bislang letztes Album “Youngblood“, ihr bisher erfolgreichster Longplayer. Mit Songs wie „Youngblood“, „Who Do You Love“, „Easier“ und “Teeth” stürmen die vier Australier außerdem sämtliche Streamingdienste und bringen es allein bei Spotify auf über 26 Millionen monatliche Hörer und 2 Milliarden Streams weltweit. Die Folge sind über 50 überreichte Awards, 120 Nominierungen bei Brit Awards, American Music Awards, Billboard-, MTV und Teen Choice Awards sowie Platin- und Goldauszeichnungen, eine riesige internationale Fanbase, ausverkaufte Tourneen und ein Leben auf der Überholspur.

Für 2020 haben 5 Seconds of Summer ein neues Album angekündigt und angeblich ist es auch schon fertig. Die beiden Singles, die es schon zu hören gibt, lassen dabei auf Großes hoffen. „Easier“ erschien im Mai 2019, 3 Monate später kam „Teeth“, das unter anderem auf dem Soundtrack der Netflix Serie „13 Reasons Why“ zu hören ist. Hier lässt sich schon erahnen, was die vier meinen, wenn sie sagen, sie wollen auf dem neuen Album ihr klangliches sowie lyrisches Spektrum erweitern und die musikalische Vision mit mehr Intensität als je zuvor umsetzen.

Nach ihrer letzten Welttournee 2018 sowie einer Reihe von Shows mit den Chainsmokers durch die USA zieht es 5 Seconds of Summer 2020 nun endlich auch wieder für vier Konzerte nach Deutschland. Bei ihren Shows im Zenith, München (26.05.), Verti Music Hall, Berlin (08.06.), Stadtpark, Hamburg (09.06.) sowie Mitsubishi Electric Hall, Düsseldorf (15.06.) wird sich die Begeisterung der Fans und die Energie der Band auf der Bühne ganz sicher in unvergesslichen Abenden entladen.

Hubert von Goisern @ Christuskirche
Apr 24 um 20:00

Foto: Konrad Fersterer

Liebe Hubert von Goisern Interessierte, aufgrund der aktuellen Situation und weil die Gesundheit jedes einzelnen vor dem Vergnügen steht, haben wir uns schweren Herzens dazu entschlossen die Termine der Tournee 2020 abzusagen. Es herrscht aktuell Ungewissheit ob und unter welchen Voraussetzungen Veranstaltungen im Herbst 2020 durchführbar sind. Um eine plausible Konzerttournee für 2021 zu garantieren, haben wir bereits jetzt mit den entsprechenden Veranstaltungsräumen die Konzerttermine für 2021 festgelegt. Es gibt für jeden Termin aus 2020 einen neuen Termin in 2021. Die Tickets für Köln und Bochum behalten ihre Gültigkeit.

Von Hubert von Goisern schon länger nichts mehr gehört?
Weil er fleißig an seinem ersten Roman gearbeitet hat ! erscheint im April 2020!
Und ein neues Album vorbereitet ! erscheint im Juli 2020!
Zu hören und zu sehen ! Tournee ab Herbst 2020 und im Sommer 2021!

Hubert von Goisern hat nie das gemacht, was von ihm erwartet wurde, und war damit konsequent erfolgreich. Von den Anfängen als Alpenrocker mit dem „Hiatamadl“ über seine Expeditionen nach Tibet und Afrika, die Linz-Europa-Tour auf einem umgebauten Lastschiff bis zum bahnbrechenden Erfolg von „Brenna tuats guat“. Noch immer steckt Hubert von Goisern voller Ideen und Energie, er bleibt neugierig und fordert sein Publikum heraus. Jedes Mal aufs Neue. Das ist wahrhaftig. Das begeistert.

Apr
25
So
2021
Hubert von Goisern @ E-Werk Köln
Apr 25 um 20:00

Foto: Konrad Fersterer

Liebe Hubert von Goisern Interessierte, aufgrund der aktuellen Situation und weil die Gesundheit jedes einzelnen vor dem Vergnügen steht, haben wir uns schweren Herzens dazu entschlossen die Termine der Tournee 2020 abzusagen. Es herrscht aktuell Ungewissheit ob und unter welchen Voraussetzungen Veranstaltungen im Herbst 2020 durchführbar sind. Um eine plausible Konzerttournee für 2021 zu garantieren, haben wir bereits jetzt mit den entsprechenden Veranstaltungsräumen die Konzerttermine für 2021 festgelegt. Es gibt für jeden Termin aus 2020 einen neuen Termin in 2021. Die Tickets für Köln und Bochum behalten ihre Gültigkeit.

Von Hubert von Goisern schon länger nichts mehr gehört?
Weil er fleißig an seinem ersten Roman gearbeitet hat ! erscheint im April 2020!
Und ein neues Album vorbereitet ! erscheint im Juli 2020!
Zu hören und zu sehen ! Tournee ab Herbst 2020 und im Sommer 2021!

Hubert von Goisern hat nie das gemacht, was von ihm erwartet wurde, und war damit konsequent erfolgreich. Von den Anfängen als Alpenrocker mit dem „Hiatamadl“ über seine Expeditionen nach Tibet und Afrika, die Linz-Europa-Tour auf einem umgebauten Lastschiff bis zum bahnbrechenden Erfolg von „Brenna tuats guat“. Noch immer steckt Hubert von Goisern voller Ideen und Energie, er bleibt neugierig und fordert sein Publikum heraus. Jedes Mal aufs Neue. Das ist wahrhaftig. Das begeistert.

Apr
27
Di
2021
iamnotshane @ YUCA
Apr 27 um 20:00

Foto: CAA

Er ist jung, kreativ, ein begnadeter Tänzer und lebt seine selbstironische Art humorvoll auf seinen Social Media-Kanälen aus – Die Rede ist von iamnotshane. Bereits seine zweite Veröffentlichung „Insecure“ wird ein viraler Hit und zeigt das riesige Talent, das in dem Alt-Pop-Musiker schlummert.

Apr
29
Do
2021
Andy Shauf @ Luxor
Apr 29 um 20:00

Foto: Colin Medley

Der Kanadier Andy Shauf wollte eigentlich im Frühjahr 2020 sein Anfang des Jahres erschienenes neues Album „The Neon Skyline“ live in Deutschland vorstellen. Dann musste seine Tour zum Album in den Herbst verschoben werden. Aufgrund der anhaltenden aktuellen Situation werden diese Termine nun erneut verlegt. Die Tour findet im Frühjahr 2021 statt. Alle bereits erworbenen Tickets behalten für die Nachholtermine ihre Gültigkeit.

Statement des Künstlers:

„We now have the new rescheduled dates for our EU and UK tour ready to announce. We’ve also added some new dates too.
There was no way we could have ever imagined postponing the tour once, so doing it a second time makes it even harder.
We are so excited to get out there and play the latest album to you all.
In the meantime stay safe and we’ll see you in 2021!” 

Ganz viel Liebe für den Kanadier Andy Shauf, der mit wunderschönen und süßen Melodien unsere Herzen bricht und sie dann gleich wieder zusammensetzt. Der Songwriter mit College-Rock-Einflüssen bezaubert mit Melodien, die ihresgleichen suchen. Im Kindesalter erhielt der Multiinstrumentalist durch den Musikladen seiner Eltern den entscheidenden Zugriff auf die musikalische Welt, wo er sich an Gitarre, Schlagzeug, Klavier und Klarinette ausprobierte. Der Weg war seitdem vorbestimmt für den Musiker mit der verträumten Stimme, der die Welt der Musik nicht nur entdeckte, sondern sich von ihr entdecken ließ. Hinter dem zierlichen Shauf steckt eine unfassbare Kraft, die in jeder emotionalen Lage mitreißt. So versetzen uns beim letzten Album „The Party“ Akustikgitarre und Streicher auf „Martha Sways“ in eine beruhigende Gelassenheit und die Klarinette bei dem wunderbaren „The Magician“ in eine schwerelose Glückseligkeit. In seinen Texten verarbeitet er die Schwierigkeiten menschlicher Beziehungen und beobachtet aufmerksam Erwartungen und Hoffnungen, von denen unsere Leben bestimmt sind. Zwischen Ekstase und Traum, Hochstimmung und Nachdenklichkeit folgt man dem lakonisch erzählenden Kanadier, der seinen Durchbruch mit der in den Bann ziehenden Single „Jenny Come Home“ feierte. Seit seinem letzten Album „The Party“ von 2016 sind ein paar Jahre ins Land gezogen. Dafür erhielt er immerhin drei Juno-Nominierungen und eine für den Polaris Music Prize. Geduld zeichnet sich bei Andy Shauf aus und wir überbrücken die Wartezeit gerne mit den Vorgängern „Darker Days“, „Waiting For The Sun To Leave“ und „The Bearer Of Bad News“, bis im Januar nun endlich sein neues Werk erscheint! Bei drei Deutschland-Terminen dürfen wir den „right guy“ bei uns begrüßen und uns ganz bestimmt auch von neuen Songs verzaubern lassen.

Michael Mittermeier: #13 @ E-Werk Köln
Apr 29 um 20:00

Jetzt schlägt´s #13

Der Godfather der Deutschen Stand Up Michael Mittermeier macht das Dutzend mehr als voll. Programm Nr. 13! Für alle, die auch mal gerne im Flugzeug in Reihe 13 sitzen. Und für alle Triskaidekaphobier ist ein besonderer Platz reserviert. Fürchtet Euch nicht, denn God is a Comedian, but the Devil‘s got Funny Bones.

Nick Cave & The Bad Seeds (ABGESAGT!) @ LANXESS arena
Apr 29 um 20:00

Bedauerlicherweise kann das für den 29. April 2021 geplanten Konzert von Nick Cave & The Bad Seeds in der Kölner LANXESS arena aufgrund der anhaltenden Corona-Lage nicht wie geplant stattfinden. Anfang des Jahres erst haben Nick Cave & The Bad Seeds ihre ursprünglich für den Mai und Juni dieses Jahres geplante Deutschlandtour in das Frühjahr 2021 verlegt. Nun müssen die Nachholtermine abgesagt werden. Die Ticket-Rückabwicklung erfolgt über die Vorverkaufsstelle, bei der die Eintrittskarten gekauft worden sind.

Folgend dokumentiert die ARENA Management GmbH das Statement des Künstlers:

“We are very disappointed to announce that the Nick Cave & The Bad Seeds 2021 UK and European tour can no longer go ahead due to the ongoing situation with Covid-19.

The complexity and scale of the tour we had planned, combined with the continued uncertainty around the pandemic means that despite the hard work of everyone involved we have not been able to guarantee that the shows can happen.

All tickets will be refunded. For information on refunds please contact your point of purchase.

We are continuing to work on alternative plans for 2021 and 2022 and would like all current ticket holders to be the first to know about any new live activity. If you want to be kept informed about future live shows and events, please click HERE: http://eepurl.com/hjDB2j

Apr
30
Fr
2021
Capital Bra & Samra @ LANXESS arena
Apr 30 um 20:00

Aufgrund der erweiterten Auflagen, Großveranstaltungen für das Jahr 2020 im Bezug auf Covid-19 weiterhin auszusetzen, müssen auch die Konzerttermine von „Capital Bra & Samra“ in das nächste Jahr verschoben werden. Hierzu konnte bereits ein Ersatztermin für alle Konzerte gefunden werden, was allen Besuchern mehr Planungssicherheit für einen unbeschwerten Konzertbesuch ermöglicht. Der Nachholtermin für die Show in der Kölner LANXESS arena ist der 30. April 2021.

Folgend zieren wir das Statement des Künstlers:

„Wir haben uns sehr auf unsere Arena-Tour im November 2020 gefreut, ihr euch sicher auch, wenn wir uns schon jetzt die vielen ausverkauften Shows anschauen. Aber: Durch die dramatischen Ereignisse der Covid-19 Pandemie und des damit verbundenen weltweiten Veranstaltungsverbots, mussten wir unsere Tour bereits vom April/Mai 2020 auf den November/Dezember 2020 verschieben. Durch die aktuelle Situation und die langsame Entwicklung einer Normalität rückt die Wahrscheinlichkeit immer näher, dass in diesem Jahr keine Großveranstaltungen mehr stattfinden. Aus diesem Grund haben wir uns in Absprache mit unserem Tourneeveranstalter und unserem Management dazu entschlossen, unsere Tourneen auf 2021 zu verlegen. Die Gesundheit unserer Fans steht bei uns an oberster Stelle, und somit erscheint uns diese Maßnahme als die einzig Richtige. Auch für uns ist diese noch nie dagewesene Situation eine große Herausforderung und unser größter Wunsch ist es, dass wir euch alle so schnell wie möglich „gesund und munter“ wieder live begrüßen dürfen. Wir nutzen die aktuelle Zeit und arbeiten ununterbrochen an neuen Songs und wohnen schon in unserem Studio. Aus dieser Krise kommen wir noch stärker und mit einer noch krasseren Show zurück. Neben den Arbeiten an unseren Songs, optimieren wir auch regelmäßig unsere Live-Show und ihr könnt euch wirklich auf eine gigantische Bühnenshow freuen. Wir wünschen all unseren Fans und deren Familien und Freunden alles erdenklich Gute in dieser schwierigen Zeit, aber vor allem wünschen wir euch Gesundheit.“

Der erfolgreichste deutschsprachige Rapper aller Zeiten, Capital Bra, wollte eigentlich am 28. April zusammen mit seinem musikalischen Partner Samra in Köln auftreten. Aufgrund des wegen der Corona-Pandemie auferlegten Veranstaltungsverbots kann die Show jedoch nicht stattfinden. Allerdings konnte für den Auftritt in der LANXESS arena ein Ersatztermin koordiniert werden. Am 18. November füllen Capital Bra & Samra das Henkelmännchen.

Capital Bra & Samra – Zwei Künstler, die das komplette Deutsch-Rap-Game im wahrsten Sinne des Wortes derzeit „auseinandernehmen“. Von „Fünf Songs in einer Nacht“ ging es für Capital Bra Schlag auf Schlag zu 18 Spitzenplatzierungen in den Deutschen Single-Charts –Das ist Rekord! Gemessen an den Nummer-1-Hits ist der in Sibirien geborene und teilweise in der Ukraine aufgewachsene Berliner nämlich bereits jetzt in Deutschland und Österreich der erfolgreichste Musiker aller Zeiten. Er produziert Hits am Fließband, knapp zwei Millionen Verkäufe tapezieren seine Wände mit zehn Gold-Platten und die letzten Touren waren, wie will man es anders erwarten, bundesweit, sowie in Österreich und in der Schweiz, trotz teilweiser Hochverlegungen in größere Hallen, nach kürzester Zeit, restlos ausverkauft.

Am 18. November 2020 gastiert der Hip-Hop-Star zusammen mit Samra dann in der LANXESS arena.

Rea Garvey @ König-Pilsener-Arena
Apr 30 um 20:00

Mit einer Arena-Tour und neuen Songs gibt Rea Garvey in schwierigen Zeiten optimistische Signale. Ende April 21 startet er seine Konzertserie, die von Ende April bis Ende November 2021 insgesamt 21 Stationen in Deutschland und Österreich umfasst. Ende November diesen Jahres erscheint sein fünftes Studioalbum ‘Hy Brasil’. Die erste Single ‘Talk To Your Body’ ist nach seinen Worten „eine Liebeserklärung an das Leben“.

Mehr als 250.000 Fans hatten Rea Garvey im Herbst 2018 und im Sommer 2019 in ausverkauften Arenen und Open Air erlebt. Die sogenannte ‘Neon Tour’ begeisterte das Publikum mit einem vielfältigen, packenden Song-Kanon.

‘Hy Brasil’ ist eine Referenz an jene mystische irische Insel, die der Sage nach nur alle sieben Jahre für einen Tag aus dem Atlantik auftaucht. Auf den neuen Zyklus des Singer/Songwriters mussten die Fans nur zwei Jahre warten, seit ‘Neon’ mit Gold ausgezeichnet wurde sowie auch die Singles ‘Is It Love?‘ und „Kiss Me“ vergoldet wurden. Sämtliche Soloalben erreichten Top 3 – Platzierungen und verkauften sich millionenfach.

Rea Garvey hat immer wieder Herausforderungen gesucht und gefunden. Ob bei der Zusammenarbeit mit Interpreten wie Nelly Furtado, Apocalyptica, Amy Macdonald, ATB und Paul van Dyk oder als echter Entertainer bei Alive & Swinging und jüngst Christmas Chaos. Den diversen Staffeln von ‘The Voice of Germany’ und ‚The Masked Singer‘ verlieh er als Stammcoach Glaubwürdigkeit.

Mit seiner neuen digitalen Musik Show ‚The YellowJacketSession‘ auf seinem YouTube Kanal zeigte Rea Garvey erneut, dass er mehr denn je ein Gespür für aktuelle Entwicklungen hat.

Die ‘Hy Brasil’ Tour wird einmal mehr das gesamte Spektrum des ‘Irishman in Berlin’ aufzeigen, mit allen Hits und einer brillanten Live-Band.

Mai
1
Sa
2021
Die Schlagernacht des Jahres @ LANXESS arena
Mai 1 um 18:00

Aufgrund der erweiterten Auflagen, Groß- Veranstaltungen weiterhin auszusetzen, müssen auch die Herbst-Termine 2020 der „Schlagernacht des Jahres – DAS ORIGINAL!“ in das nächste Jahr verschoben werden. Es konnten bereits Nachholtermine für 2021 gefunden werden, so dass wir hoffen, allen Besuchern mehr Planungssicherheit und einen unbeschwerten Konzertbesuch ermöglichen zu können. Wir bedauern die erneute Verlegung und bitten alle Konzertbesucher um Verständnis.

 

Rhonda @ Luxor
Mai 1 um 19:00

Foto: Joachim Zunke

Anfang 2019 haben RHONDA sich mit einem Album zurückgemeldet, dass keine einfachen Antworten gibt sondern Fragen stellt. „You Could Be Home Now“ ist eine intime, rohe Momentaufnahme, in der das Unausgesprochene und Versponnene der Filmmusik Morricones oder John Barrys aufscheint und das zugleich dem Dreck von Punk und Rock verhaftet bleibt. Der Sound der Band ist getragen von Soul und menschlicher Wärme, die Songs sind persönlich und nah. Sie wissen von staubigen Straßen, von fremden Schatten und vertrautem Licht, sie kennen die Süße und die Düsternis zugleich. „You Could Be Home Now“ ist eine ehrliche Platte, die nichts erzählt, was nicht stimmt, die nichts sein will, was sie nicht ist, die keinem Plan folgt, sondern langsam wachsen konnte und ist, was sie ist. Im kommenden Jahr geht die Reise für RHONDA weiter, die Band hat die Arbeit an einem neuen Album begonnen. Noch vor der Deutschlandtour im Mai 2020 erscheint neues Material, zuerst eine Coverversion des Songs „Blood And Tears“ von der ikonischen Rock-Band Danzig, Ende März dann „Santa Barbara“, die Lead-Single des bevorstehenden Albums. „Santa Barbara“ ist ein luftiger Popsong, der dem RHONDA Sound eine neue, sommerliche Leichtigkeit verleiht.

Mai
2
So
2021
Amy Macdonald @ König-Pilsener-Arena
Mai 2 um 20:00

Die Karriere der schottischen Singer/Songwriterin Amy Macdonald zählt zu den erfolgreichsten Karrieren einer europäischen Solo-Musikerin im neuen Jahrtausend, mit sechs Millionen verkauften Alben und insgesamt weit mehr als zehn Millionen abgesetzten Tonträgern, mit vier Longplayern, die alle weltweit in die Top 5 der Charts einstiegen, mit mehr als 200 Millionen Spotify-Streams und weltweiten Konzerten vor insgesamt mehr als 3,3 Millionen Zuschauern. Und „Schuld“ an dieser sagenhaften Karriere trägt letztlich ein bestimmter Song der britischen Band Travis mit den Titel „Turn“: Als Amy Macdonald jenen zum ersten Mal bei einem Konzert im Jahr 2000 hörte, entschied die damals gerade 12-Jährige, sich das Gitarrenspielen selbst beizubringen; ursprünglich nur, um diesen Song auch selbst intonieren zu können.

Doch kaum hatte sie die Grundzüge dieses Instruments sowie eine Handvoll Akkorde erlernt, flossen ihr die eigenen Songs nur so aus den Fingern. Schon im Alter von 15 Jahren stand sie regelmäßig auf kleinen Bühnen in Caféhäusern und Pubs in Glasgow und bot ihre selbst geschriebenen Songs dar. Bereits damals war die Begeisterung so groß, dass es nur folgerichtig schien, als sie mit 18 ihren ersten Plattenvertrag unterschrieb – der Beginn einer Karriere, die sich vom Fleck weg auf einer rasenden Überholspur befand. Gleich ihre ersten beiden Singles, die 2007 veröffentlichten Songs „Mr. Rock’n’Roll“ und „This Is The Life“, avancierten zu internationalen Chartstürmern, allein von letzterem Stück gingen rund eine Million Kopien über die globalen Ladentheken. Das kurz darauf veröffentlichte Debütalbum „This Is the Life“ eroberte ebenfalls weltweit die Charts und gewann 17 Platin-Auszeichnungen – darunter allein fünf in Deutschland.

Es war ein dermaßen intensiver Start, der vielen sicherlich Probleme bereitet hätte – nicht jedoch der gerade volljährig gewordenen Künstlerin: Sie freute sich natürlich über diese unerwartete weltweite Anerkennung, aber schrieb trotzdem einfach weiter Song für Song, darunter zahllose weitere Hits. Mit jedem Album, das folgte – „A Curious Thing“ (2010), „Life in a Beautiful Light“ (2012) und „Under Stars“ (2017), allesamt gold- und in vielen Ländern sogar platinverziert – diversifizierte Amy Macdonald ihren stilistischen Rahmen weiter aus und fügte ihrer klanglichen Palette wunderschöne neue Farben hinzu – seien es orchestrale Exkursionen, sehr intime akustische Momente oder mutig und lustvoll Rockendes. Zuletzt erschien von ihr 2018 ihre erste Best-Of-Sammlung unter dem programmatischen Titel „Woman of The World“; die begleitenden, durchweg und auch in Deutschland stets ausverkauften Konzerte bewiesen, wie weitreichend ihr künstlerischer Horizont mittlerweile ist. Diese Compilation war dahingehend eine Zäsur für die Künstlerin, dass sie sich nach all den stilistischen Entwicklungen vornahm, sich einmal zurück auf ihre Wurzeln zu besinnen: Das nächste Album sollte bewusst zurück zu dem „kleinen Besteck“ ihrer Anfangstage zurückgehen.

Damit befinden wir uns in der Gegenwart und bei der Ankündigung ihres fünften Longplayers „The Human Demands“, der am 30. Oktober erscheinen wird. In einer neuen Konsequenz beschäftigen sich die meisten Songs dieses Albums erstmals nicht mit ihr selbst, sondern mit dem Blick auf das Älterwerden aus der Perspektive von Geschichten ihres Umfelds, ihrer Familie und ihres Bekanntenkreises. Mit einem für eine 33-Jährige erstaunlich abgeklärten, geradezu weisen Auge berichtet sie von Freunden, die mit Depressionen kämpfen, von anderen, die die Liebe fürs Leben und damit ihr großes Glück fanden, oder – wie in der vorab ausgekoppelten ersten Single „The Hudson“ – von den Reisen ihrer Eltern in das damals gefährliche New York der 70er-Jahre. All dies gegossen in Songs von einer geradezu schwebenden Grandezza sowie einer überragenden Springsteen’schen Selbstverständlichkeit. „Es ist natürlich ein wenig verwegen zu behaupten, man habe so etwas wie ein Alterswerk aufgenommen, wenn man gerade mal Anfang 30 ist“, lacht Macdonald. „Aber ehrlich: Die Tage, als ich mit 18 meinen ersten Plattenvertrag unterschrieb, fühlen sich so an, als lägen sie ein gesamtes Leben zurück.“

Dem Album kam etwas zugute, das den meisten von uns eher Probleme und Sorgen bereitet hat: die Corona-Pandemie. Denn mitten im Arbeitsprozess am neuen Album, den Macdonald mit dem renommierten Produzenten Jim Abbiss (Arctic Monkeys, Kasabian, Editors, Adele) unternahm, wurden sämtliche Studios in England infolge eines Lockdowns geschlossen. Die Arbeit musste für mehr als drei Monate unterbrochen werden. Eine unwillkommene Pause, die in etwas sehr Positives gemünzt wurde, denn nun hört man allen Songs unterschwellig diese große Freude an, dass die Arbeit weitergehen konnte und man – so darf man hoffen – das Schlimmste überstanden hat. Eine Freude, die sich ohne jeden Zweifel auch auf die nun angekündigten Konzerte im April und Juni 2021 übertragen wird, auf denen man Amy Macdonald derart warm und wahrhaftig erleben wird wie bei ihren Pubshows zu Beginn des Jahrtausends.

Von Wegen Lisbeth (ABGESAGT!) @ Palladium
Mai 2 um 20:00

Freundinnen und Freunde,

wir haben leider schlechte News zu verkünden. Manch eine*r wird es sich schon gedacht haben und wir haben so krass mit uns gerungen, aber leider sehen wir momentan einfach keine andere Option:
Wir sagen alle Konzerte der Britz California Tour 2021 ersatzlos ab.

Aufgrund der derzeitigen Situation rund um die Pandemie ist es einfach nicht realistisch im Frühling die Konzerte in geplantem Umfang zu spielen. Es tut uns mega Leid, wir hatten uns unnormal drauf gefreut auf Tour zu gehen, aber wir hätten halt gerne „richtige” Shows gespielt, vollgestopft, mit Schweiß, der von der Decke tropft, Mitsingen, Rumschreien, Moshpit und allem was dazu gehört. Und das erscheint uns einfach gerade nicht möglich. Wir hoffen ihr könnt das irgendwie verstehen.

Ihr könnt die Tickets ab jetzt dort, wo ihr sie gekauft habt, zurückerstatten lassen. Wenn ihr Tickets online gekauft habt, müsst ihr nichts tun, ihr bekommt bald alle Infos automatisch per Mail. Aufgrund der aktuellen Situation kann die Erstattung einige Wochen dauern, bitte habt dafür Verständnis.

Wir setzen uns jetzt mal zusammen und überlegen, welche Möglichkeiten es gibt im Sommer das ein oder andere Corona-konforme Konzert zu realisieren. Wir hoffen zum Beispiel, dass das Open Air in Dresden stattfinden kann.

So unfassbar doll das auch alles gerade nervt, eines schwören wir euch: Sobald wir wieder irgendwie normale Konzerte spielen können, werden wir so dermaßen heftig auf Tour gehen, bis wir anfangen der Autobahn monatlich Miete zu zahlen, weil wir auf ihr wohnen. Wir holen das alles nach, Ehrenwort!

Heartbroken,
Eure Von Wegen Lisbeth

Mai
3
Mo
2021
DISNEY IN CONCERT – Dreams Come True @ LANXESS arena
Mai 3 um 20:00

Bedingt durch die aktuelle Lage und der damit verbundenen Verlängerung des Veranstaltungsverbots in Deutschland, müssen die bereits in den September verschobenen Termine der Tour Disney in Concert „Dreams Come True“ auf Mai 2021 verlegt werden. Wir hoffen, dass wir mit der Verschiebung allen Besuchern mehr Planungssicherheit und einen unbeschwerten Konzertbesuch ermöglichen können.

[Aufgrund der aktuellen Situation in den einzelnen Bundesländern, deren Behörden Veranstaltungen über 1.000 Besuchern aussetzen, muss die für den Zeitraum 14.03. bis 27.03.2020 geplante Tournee „Disney in Concert – Dreams Come True“ auf einen späteren Zeitraum verlegt werden. Tickets behalten für die Ersatztermine ihre Gültigkeit.]

Erleben Sie wie Disney Träume wahr werden und genießen Sie die zauberhaften Welten großartiger Filmmusik – ab März 2020 wird die neue Show „Dreams Come True“ aus der erfolgreichen „Disney in Concert“-Reihe in Deutschland und Österreich zu sehen und vor allem zu hören sein. Bereits in den letzten zwei Jahren konnten über 200.000 Besucher in die musikalischen Disney Welten eintauchen. Neben dem Hollywood-Sound-Orchestra werden auch im kommenden Jahr zahlreiche Starsolisten die schönsten Disney Songs auf der Bühne live performen.

Als kleine Träume fliegen lernten, einfach alles möglich erschien und in den kleinsten Augenblicken der größte Zauber steckte, war sie immer mit dabei: Eine der wundervollen Melodien aus unseren Lieblingsfilmen von Disney – diese einzigartigen Soundtracks echter musikalischer Meisterwerke, in denen Träume wahr werden können, wenn man nur fest genug daran glaubt und seinem Herzen folgt. Die fantastischen Geschichten begleiten uns ein Leben lang, denn sobald „unser Disney Lied“ erklingt werden die schönsten Erinnerungen geweckt. Da dieser Zauber live und in einer aufwendigen Inszenierung wirklich besonders ist, geht mit „Disney in Concert“ eine der schönsten und erfolgreichsten Konzertreihen auch 2020 mit einer neuen Show auf Tour.

Das Konzept, die berühmtesten Filmszenen mit der Live-Performance der besten Disney Songs aus über 80 Jahren Filmgeschichte zu verknüpfen, erschafft mitreißende Abende, an denen jeder Gast in eigenen Erinnerungen schwelgen und gleichzeitig mit Familie, Freunden und vielen Gleichgesinnten dieses unbeschreibliche Gänsehaut-Feeling erleben kann. Die Starsolisten nehmen das Publikum unter Begleitung des herausragenden Hollywood-Sound-Orchestras mit auf eine bunte Reise voller Träume tief unter dem Meer, inmitten des Dschungels oder auf den weiten Ozean! Von der Magie der kleinen Momente bis zur atemberaubenden Wucht der großen Emotionen, begleitet von faszinierenden Special Effects und einer überwältigenden multimedialen Darbietung der Filmszenen entsteht so Abend für Abend die Zeit für einige unvergessliche Stunden, in denen die Zuschauer losfliegen und träumen können.

Novo Amor @ Kulturkirche Köln
Mai 3 um 20:00

Novo Amor is Ali Lacey. He lives in Cardiff, in a house that’s part-home, part-studio, a place where the distant chatter of a party across the street, Bonfire Night fireworks and the seagulls that congregate on the building site next door bleed into his recordings. He began Novo Amor as a project of sorts – an act of defiance in the wake of a break-up, but along the way, quite unexpectedly, he found something rich and rewarding. Years ago, a summer spent by an evergreen-surrounded lake in upstate New York supplied both the impetus and imagery that he would use to craft his debut album Birthplace (2018). As he prepares to release ‘Cannot Be, Whatsoever’, Lacey contemplates a past soundtracked by songs of quiet hope and longing. “I can still see the lake upstate when I picture ‘Birthplace’, the songs sheltered by this place I’ve romanticised that doesn’t actually exist anymore. These new songs feel immediate and noisy in comparison, almost optimistic. If ‘Birthplace’ is the countryside, then ‘Cannot Be, Whatsoever’ is the city.”

Wurst @ Gloria Theater
Mai 3 um 20:00

Foto: Niklas von Schwarzdorn

WURST kündigt seine neue Tour 2021 an, nachdem die letzten Konzerte der Tournee 2020 aufgrund der Pandemie nicht plangemäß stattfinden konnten. Im Frühsommer 2021 führen die Stationen den Elektro-Musiker Tom Neuwirth, der Live-Konzerte unter seinem Künstlernamen WURST gibt, nach Deutschland, Tschechien und Österreich. Tickets für die Konzerte sind ab Dienstag, den 22. September 2020 online über conchitawurst.com und alle gängigen Ticketplattformen erhältlich.

Die Songs des dritten Studioalbums “T.O.M. – Truth Over Magnitude”, die insgesamt mehrere Millionen Klicks auf YouTube und allen Streaming-Plattformen verzeichnen können, werden live in Graz, Köln, Hamburg, Berlin, München, Prag, Wien und Linz zu hören sein. Alle Konzerte werden unter den dann geltenden Hygienemaßnahmen stattfinden.
“Ich liebe es, auf der Bühne zu stehen und mein Publikum live unterhalten zu können. Durch die globale Situation bin ich wie alle Künstlerinnen und Künstler extrem eingeschränkt, deshalb freue ich mich umso mehr, dass wir nun gemeinsam mit meiner Booking-Agentur Konzerte für den Frühsommer 2021 ankündigen können. Wie die Konzerte und Meet&Greets ablaufen werden, können wir natürlich noch nicht sagen, aber ich werde nach Möglichkeit nicht darauf verzichten, meinen Fans endlich wieder in die Augen zu sehen!”, sagt der 32-jährige Künstler.

Letzte Woche hat WURST gemeinsam mit dem jungen Ausnahmetalent Lou Asril ein Cover des Austro-Hits“Lovemachine” veröffentlicht, das WURSTs Live-DJ Edo Mjusik nach dem Original des Amadeus-Lebenswerk-Empfängers Kurt Hauenstein bzw. Supermax produziert hat.

Ab Donnerstag moderiert Tom Neuwirth die neue Musikrateshow von Stefan Raab auf ProSieben: bei “Famemaker”suchen die Comedians Carolin Kebekus, Luke Mockridge und Teddy Teclebrhan nach Musiktalenten, die unter einer schalldichten Kuppel performen. In vier Primetime-Sendungen, jeweils donnerstags und samstags, werden die Teilnehmenden für den Einzug ins Finale gewählt, wo sie beim großen Live-Finale am 1. Oktober um den Sieg der ersten Famemaker-Staffel antreten.

Mai
4
Di
2021
DISNEY IN CONCERT – Dreams Come True @ König-Pilsener-Arena
Mai 4 um 20:00

Bedingt durch die aktuelle Lage und der damit verbundenen Verlängerung des Veranstaltungsverbots in Deutschland, müssen die bereits in den September verschobenen Termine der Tour Disney in Concert „Dreams Come True“ auf Mai 2021 verlegt werden. Wir hoffen, dass wir mit der Verschiebung allen Besuchern mehr Planungssicherheit und einen unbeschwerten Konzertbesuch ermöglichen können.

[Aufgrund der aktuellen Situation in den einzelnen Bundesländern, deren Behörden Veranstaltungen über 1.000 Besuchern aussetzen, muss die für den Zeitraum 14.03. bis 27.03.2020 geplante Tournee „Disney in Concert – Dreams Come True“ auf einen späteren Zeitraum verlegt werden. Tickets behalten für die Ersatztermine ihre Gültigkeit.]

Erleben Sie wie Disney Träume wahr werden und genießen Sie die zauberhaften Welten großartiger Filmmusik – ab März 2020 wird die neue Show „Dreams Come True“ aus der erfolgreichen „Disney in Concert“-Reihe in Deutschland und Österreich zu sehen und vor allem zu hören sein. Bereits in den letzten zwei Jahren konnten über 200.000 Besucher in die musikalischen Disney Welten eintauchen. Neben dem Hollywood-Sound-Orchestra werden auch im kommenden Jahr zahlreiche Starsolisten die schönsten Disney Songs auf der Bühne live performen.

Als kleine Träume fliegen lernten, einfach alles möglich erschien und in den kleinsten Augenblicken der größte Zauber steckte, war sie immer mit dabei: Eine der wundervollen Melodien aus unseren Lieblingsfilmen von Disney – diese einzigartigen Soundtracks echter musikalischer Meisterwerke, in denen Träume wahr werden können, wenn man nur fest genug daran glaubt und seinem Herzen folgt. Die fantastischen Geschichten begleiten uns ein Leben lang, denn sobald „unser Disney Lied“ erklingt werden die schönsten Erinnerungen geweckt. Da dieser Zauber live und in einer aufwendigen Inszenierung wirklich besonders ist, geht mit „Disney in Concert“ eine der schönsten und erfolgreichsten Konzertreihen auch 2020 mit einer neuen Show auf Tour.

Das Konzept, die berühmtesten Filmszenen mit der Live-Performance der besten Disney Songs aus über 80 Jahren Filmgeschichte zu verknüpfen, erschafft mitreißende Abende, an denen jeder Gast in eigenen Erinnerungen schwelgen und gleichzeitig mit Familie, Freunden und vielen Gleichgesinnten dieses unbeschreibliche Gänsehaut-Feeling erleben kann. Die Starsolisten nehmen das Publikum unter Begleitung des herausragenden Hollywood-Sound-Orchestras mit auf eine bunte Reise voller Träume tief unter dem Meer, inmitten des Dschungels oder auf den weiten Ozean! Von der Magie der kleinen Momente bis zur atemberaubenden Wucht der großen Emotionen, begleitet von faszinierenden Special Effects und einer überwältigenden multimedialen Darbietung der Filmszenen entsteht so Abend für Abend die Zeit für einige unvergessliche Stunden, in denen die Zuschauer losfliegen und träumen können.

Ghostly Kisses @ Helios37
Mai 4 um 20:00

Foto: Alma Kismic

Ghostly Kisses ist das Pseudonym der kanadischen Sängerin und Songwriterin Margaux Sauvé, die nun seit vier Jahren und mit drei EPs die feinsinnigen und emotionsbetonten Musikhörer geradezu magisch in ihren Bann zieht. Ihre jüngste EP „Never Let Me Go“ erschien im Juni, seither sind die einschlägigen Gazetten voll des Lobes über diese besondere Dreampop-Chronistin des Zwischenmenschlichen. Im Anschluss an ihre bislang umfangreichste USA-Tournee kommt Ghostly Kisses 2021 mit ihren drei Begleitmusikern erstmals nach Europa zu einer ausgedehnten Konzertreise. Zu Beginn ihrer Shows im deutschsprachigen Raum wird sie am 2. März 2021 in Wien gastieren, nach einem ausgedehnten Trip durch UK wird sie sodann am 3. und 4. Mai 2021 auch zwei Deutschland-Konzerte in Berlin und Köln spielen.

Bereits im Alter von fünf Jahren begann Margaux Sauvés Liebe zur Musik: Man drückte ihr eine Violine in die Hand, die sie bis heute gewissermaßen nicht mehr loslassen sollte (und auch ein bedeutender Bestandteil ihrer aktuellen musikalischen Arbeit ist). Während der Schulzeit lernte sie das Instrument immer besser spielen, allerdings auf die „klassische“ Weise: Mit Noten, einem Lehrer und nur als Teil eines großen Orchesters. Die Idee einer Solistin oder gar einer Person, die eigene Songs schreibt, kam ihr während dieser Zeit eigener Aussage zufolge nie. Und so widmete sie sich nach Beendigung der Schulzeit ihrem zweiten großen Interesse – den Dynamiken und Verhaltensweisen von Menschen untereinander sowie im Zwiegespräch mit sich selbst – und begann ein Studium der Psychologie.

Je länger sie studierte, umso stärker entwickelte sich für sie allerdings eine Überzeugung: Ja, Psychologie begeisterte sie in der Theorie – den praktischen Job als Therapeutin konnte sie aber immer weniger mit sich selbst in Verbindung bringen. „Es gibt in dem Beruf zu viele Regularien und Vorgaben, an die man sich halten muss“, sagt sie. „Und ich konnte mir nicht vorstellen, wie man das mit den individuellen Problemen und Aufgaben jedes einzelnen in Einklang bringen soll.“ Ein eruptives Bedürfnis, das sie selbst „geradezu erdrutschartig“ nennt, brachte den Ausweg: Eines Tages setzte sie sich, ohne darüber nachzudenken, an das Keyboard ihres Mitbewohners und schrieb ihren ersten Song, dem in schneller Abfolge weitere folgen sollten. „Ich hatte mich bis dahin nie als Künstlerin begriffen und noch weniger als Sängerin“, sagt sie. „Denn ich hatte es, anders als mit der Geige, ja nie ‚korrekt’ gelernt. Außerdem fand ich meine Stimme immer zu leise.“

Aus dieser Eigenheit macht Margaux Sauvé mit ihrem im weiteren Sinne dem Dreampop zuzurechnenden Soloprojekt Ghostly Kisses nun eine Tugend: Ihre Stimme verfügt in der Tat über etwas Geisthaftes. Wie aus einer fernen Welt rückt sie über mystische Frequenzen in das Gehör ihrer Zuhörer und erzählt nun auf ihre ganz individuelle Weise über ihre Beobachtungen der Menschen und ihrer psychologischen Unvollkommenheit. Drei EPs hat Margaux Sauvé als Ghostly Kisses – ein Name, der zurück geht auf ein Gedicht von William Faulkner – bislang eingespielt: „What You See“ (2017), „The City Holds My Heart“ (2018) sowie das im Juni erschienene „Never Let Me Go“. Man kann entdecken, wie diese Künstlerin, die live von drei Musikerin flankiert wird, über diese EPs immer weiter gewachsen ist und ihre eigene Stimme gefunden hat – im buchstäblichen wie übertragenen Sinne. Und wie sie damit Konzerte gibt, an die sich Besucher noch jahreslang erinnern als etwas, das auf vielerlei Arten besonders ist – 2021 nun auch bei uns zu erleben, im März in Wien und im Mai in Berlin und Köln.

Hundreds @ Kulturkirche Köln
Mai 4 um 20:00

Foto: J. Konrad Schmidt

Die Tour zum neuen Album “The Current“ von Hundreds, die von April auf August verschoben wurde, muss nochmals auf 2021 verlegt werden, da eine verlässliche Planung aktuell nicht möglich ist. Die Band veröffentlichte folgendes Statement dazu: Corona und all das, was es nach sich zieht, zwingt uns leider unsere Release-Tour zu THE CURRENT auf April 2021 zu verschieben. Wir hatten gehofft, dass es im August noch irgendwie klappt, aber es ist leider nichts zu machen und wäre vermutlich zu früh und zu gefährlich. Wenn ihr könnt: Behaltet Eure Tickets und erscheint zu den Ersatzterminen! Wir hoffen sehr, dass ihr bei uns bleibt und es nächstes Jahr ein freudiges Wiedersehen gibt (von unserer Seite auf jeden Fall! wir vermissen Konzerte jetzt schon SO!) Alles Liebe, bleibt gesund und passt auf euch auf. eure Hundreds Die Tickets für die Konzerte behalten ihre Gültigkeit.

Nach ihrer bereits ausverkauften Orchester-Show in der Elbphilharmonie anlässlich des 10-jährigen Bandjubiläums, kehren HUNDREDS im Frühling 2020 mit lauteren Tönen, einer beeindruckenden Performance und Lichtshow zurück zu ihren Wurzeln und spielen ihre große THE CURRENT Tour.

Die Geschwister Eva und Philipp Milner zählen zu den großen Erlebnissen elektronischer Popmusik. Neben einem musikalischen Rückblick auf die letzte Dekade werden HUNDREDS Songs des neuen Albums, das für den Frühling 2020 angekündigt ist, präsentieren.

Das Publikum erwarten behutsam arrangierte und mit großer Begeisterung vorgetragene Elektropop-Songs, die in ihrer melancholischen Ausstrahlung einzigartige und euphorisierende Abende versprechen.

Nico Santos @ Palladium
Mai 4 um 20:00

Foto: Maximilian König

Aufgrund der Verlängerung des Veranstaltungsverbots bis zum 31.12.2020 sehen wir uns schweren Herzens gezwungen, die bereits aus dem Frühjahr in den Herbst diesen Jahres verschobene Tournee von Nico Santos auf das kommende Jahr zu verlegen. Die Gesundheit und das Wohlergehen unseres Publikums und aller Beteiligten vor, auf und hinter der Bühne haben für uns absolute Priorität. Aus diesem Grund, aber auch um allen eine Planungssicherheit und einen unbeschwerten Konzertbesuch zu gewährleisten, wird „Live On Tour 2020“ von Ausnahmekünstler Nico Santos komplett nach 2021 verschoben. Wer nicht so lange warten kann, hat ab dem 08.10. die Möglichkeit Nico Santos bei der neuen Staffel „The Voice of Germany“ als Juror zu sehen.

Aufgrund der aktuellen Auflagen in vielen Bundesländern, deren Behörden Veranstaltungen über 1.000 Besucher aussetzen, können die für den Zeitraum vom 15.03. bis zum 02.04.2020 geplanten Konzerttermine der Nico Santos „Live On Tour – 2020“ leider nicht stattfinden und werden auf den Herbst 2020 verschoben. Es kommen weitere Termine dazu.

Ein Song kann manchmal eine ganze Welt verändern, bei Deutschlands Durchstarter des Jahres – Nico Santos – sind es nun schon drei. Die Megahits „Rooftop“, „Safe“ und „Oh Hello“ ließen Nico Santos zum erfolgreichsten deutschen Radio-Künstler des letzten Jahres aufsteigen. Doch auch live ist der Wahlberliner nicht aufzuhalten. Nachdem Termine seiner ersten Club Tour im Frühjahr 2019 innerhalb weniger Wochen ausverkauft waren, können sich die Fans von Nico Santos nun auf weitere Konzerte des 26-Jährigen freuen. Im Frühjahr 2020 geht Nico Santos mit seiner Band für 15 weitere Konzerte auf Deutschlandtour.

Wer mit einem Platin Megahit wie „Rooftop” seinen Pop-Einstand feiert, von dem ist Großes zu erwarten. Nico Santos liefert mit seinem Debüt „Streets of Gold“ und der dazugehörigen Re-Edition (VÖ: 15.03.2019) genau das ab. Neben Hits wie „Rooftop”, „Safe”, „Oh Hello“ und der brandneuen Single „Unforgettable“ finden sich weitere eindrucksvolle Tracks auf dem Album, das Nico Santos selbst ein „in Musik gefasstes Tagebuch seit 2014” nennt. „Streets of Gold” ist nicht nur textlich – die Songs handeln von Liebe, Eifersucht, Identität, Stolz, dem Gesetz der Straße und Geschichten der Nacht – sondern auch musikalisch sehr vielseitig und bewegt sich stilistisch zwischen R’n’B, Rock, Soul und Pop. Damit stellt Nico Santos sein Können eindrucksvoll unter Beweis und hat sich zurecht als einer der erfolgreichsten Singer-Songwriter Deutschlands etabliert. Mit einer Spitzenplatzierung auf Platz 2 hielt sich „Rooftop“ ganze 39 Wochen in den Radiocharts und wurde erst kürzlich für 150 Millionen Streams und 125.000 Downloads mit Platin ausgezeichnet. Im letzten Jahr konnte Nico Santos einen weiteren, großen Erfolg für sich verbuchen, denn 2018 war er mit unglaublichen 106.180 chartrelevanten Airplayeinsätzen der meistgespielte Künstler im deutschen Radio.

Live besticht der Vollblutmusiker mit einer einmaligen Stimmfarbe und Leichtigkeit. Seine fünfköpfige Band besteht aus Straßenmusikern, denn er sucht die Nähe zum Originären. Die Straße ist für ihn der Ort der Wahrheit und das ist dann vielleicht Nico Santos’ ganz eigener Weg, der ihn von allen seinen Vorbildern unterscheidet. Die Straße aus Gold ist seine Straße, denn, so Nico: “Die Straße ist das Ziel, nicht das Ziel selbst.”

Mai
5
Mi
2021
WWE Live 2020 @ Westfalenhalle
Mai 5 um 19:30

Für die verschobenen WWE-Shows in Dortmund und Leipzig sind jetzt Alternativen gefunden worden. Bereits im Vorverkauf erworbene Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit für die neuen Termine. Weitere Tickets für die Shows sind bei den bekannten Vorverkaufssystemen erhältlich.

Mit ihrem perfekten Mix aus Action und Entertainment begeistern die Live-Events von WWE (World Wrestling Entertainment) immer mehr Fans weltweit. Im Mai 2020 kehrt das Wrestling-Spektakel mit den Protagonisten von RAW nach Deutschland zurück, wo die Resonanz stetig zunimmt. Die WWE-Gladiatoren gastieren mit WWE LIVE vom 13. Mai 2020 bis 14. Mai 2020 in Dortmund und Leipzig. Die weltbesten WWE-Superstars sind Garanten für ebenso spannende wie unterhaltsame Ringduelle.

WWE LIVE präsentiert die Superstars und Diven von RAW. Die detaillierte Match-Card fügen wir dieser Ankündigung bei. Die Fans von WWE dürfen sich erneut auf eine gigantische Live-Show freuen, wenn die härtesten und populärsten WWE-Stars in Dortmund und Leipzig in den Ring steigen.

WWE LIVE bietet weit mehr als starke Männer und attraktive Amazonen in schillernden Outfits mit rockigen Eingangsmelodien und markanten Sprüchen. Das Worldwide Wrestling Entertainment ist mittlerweile ein weltweites Phänomen und erreicht durch die TV-Übertragungen in 145 Ländern und 30 Sprachen über 500 Millionen Haushalte. Bei der größten Action Soap Opera der Welt geht es um Storylines innerhalb und außerhalb des Rings – Feindschaften, Freundschaften, Intrigen und überraschende Wendungen sind Teil eines großen Ganzen. Der Spannungsbogen baut sich von Event zu Event auf und erlebt seinen Höhepunkt bei den sogenannten ‚Big Four‘: Royal Rumble, WrestleMania, SummerSlam sowie den Survivor Series. Bei diesen vier Veranstaltungen – vergleichbar mit den Grand Slams im Tennis – verdichten sich sämtliche Handlungsstränge. Hier entstehen Legenden, werden Champions gekürt oder zu Fall gebracht.

WWE LIVE verspricht ein weiterer Meilenstein in der schon 25 Jahre währenden deutschen Erfolgsgeschichte des Worldwide Wrestling Entertainment zu werden. WWE LIVE präsentiert eine einzigartige Mischung aus Sport und Unterhaltung, die perfekte Kombination von Ring-Action und dramatischen Elementen. WWE LIVE entfacht die Leidenschaft und Energie eines Rock-Konzertes, die Spannung und das Wir-Gefühl eines brisanten Fußballspiels. WWE LIVE-Events sind die ultimative Familienunterhaltung!

Mai
6
Do
2021
a-ha @ LANXESS arena
Mai 6 um 20:00

Foto: Stian Andersen

Aufgrund der aktuellen Lage und der europaweit behördlich verfügten Verbote sind a-ha gezwungen, ihre geplante Tournee zu verschieben, davon betroffen sind auch die Termine in Deutschland. Die gute Nachricht ist, dass passende Nachholtermine für 2021 gefunden werden konnten. Bereits gekaufte Tickets behalten für die Ersatztermine ihre Gültigkeit.

Mit ihrer Erfolgssingle „Take On Me“ und dem dazugehörigen Musikvideo, war der Erfolg von a-ha bereits 1985 vorherzusehen. Der Song, der in 30 Ländern die Charts stürmte, trieb das norwegische Trio aus ihrer Einzimmerwohnung in London in die größten Pop-Arenen der Welt. Ihr Debütalbum Hunting High and Low verkaufte sich weltweit mehr als zwölf Millionen Mal. Nach den ausverkauften Deutschlandterminen im November 2019 kommt die Band mit dem „hunting high and low“ live Programm noch einmal zurück. Darauf freuen dürfen sich die Fans aus Köln (31.10.20 | Lanxess Arena), Frankfurt (02.11.20 | Festhalle), Hamburg (03.11.20 | Barclaycard Arena), Leipzig (05.11.20 | Arena) und Berlin (06.11.20 | Mercedes-Benz Arena). Tickets für die Termine sind ab dem 16.10.19 | 10 Uhr exklusiv via www.eventim.de und ab dem 18.10.19 | 10 Uhr zusätzlich an allen autorisierten VVK-Stellen erhältlich.

Die Musik von a-ha erfreut sich auch heute noch großer Beliebtheit und bleibt, z. B. durch diverse Coverversionen anderer Künstler, Streamingdienste und vielen Gastauftritten in Hollywoodfilmen und -Serien, im Gedächtnis, wobei sie es schafft auch immer wieder ein neues Publikum zu erreichen. Erst vor kurzem erzielte ihr Song „Take On Me“ eine Milliarde YouTube-Klicks, wodurch er neben „November Rain“, „Smells Like Teen Spirit“ und „Bohemian Rhapsody“, zu einem der vier meistgeklickten Songs des letzten Jahrhunderts zählt. Laut der Internetseite Quartzy gehörte „Take On Me“ zu den beliebtesten Songs des Jahres 2018.

Um den 35. Geburtstag ihres Debütalbums zu feiern, begibt sich a-ha nun auf eine Reise, auf der die zehn Album-Tracks in korrekter Reihenfolge aufgeführt werden. Mit den Erfolgshits wie „The Sun Always Shiney On TV“, „Here I Stand and Face the Rain“ und „Living a Boy’s Adventure Tale“, werden die Konzerte, sowohl für das Publikum als auch für die Band, unvergessliche Momente.

„Die Aufnahme von Hunting High and Low war ein so entscheidender Moment und eine aufregende Zeit in unserer Karriere und gemeinsamen Zusammenarbeit. Wenn man dieses Werk jetzt, mehr als 30 Jahre später, nochmal aufführt, fühlt man sich eher inspiriert als verpflichtet. Ich muss nur die alten Synths ein wenig abstauben…”, sagt Keyboarder Magne Furuholmen.

Nach fast 35 Jahren sind a-ha mehr denn je darauf bedacht, ihrem karrieredefinierenden Debütalbum eine eigene Hommage zu zollen: „Mit der Songauswahl und Reihenfolge des Albums wird es eine Show, die sich von allem unterscheiden wird, was wir bisher gemacht haben. Wir wissen es zu schätzen wie die Tour unseren Geist und unsere Stimmung zurück in die Zeit bringen wird, als Hunting High and Low entstand – als wir zusammen in einer kleinen Wohnung in London lebten und rund um die Uhr an den Songs arbeiteten. Als das Album schließlich veröffentlicht wurde, lag ein langer und holpriger Weg hinter uns und wir hatten all unsere Ambitionen in die Platte gesteckt, als hätten wir nur eine einzige Chance…“ sagt Pål Waaktaar-Savoy.

Zusätzlich zum kompletten Hunting High and Low Album wird a-ha eine exklusive Auswahl aus ihrem großen Repertoire live spielen. Diese Tour wird die Band wieder mit ihrem Publikum vereinen.

Mai
7
Fr
2021
Antje Schomaker @ Luxor
Mai 7 um 19:30

Die Grenze zwischen gefühlvollem und gefühligem deutschem Pop ist schmal, und oft weiß man erst nach sehr genauem Hinhören, ob etwas zutiefst aufrichtig gemeint ist – oder letztlich primär einen aktuellen Trend bedient. Anders verhält es sich mit der Wahl-Hamburgerin Antje Schomaker, die ihre Heimat am Niederrhein vor fünf Jahren gegen die Hansestadt tauschte: Ihren warmen, zutraulichen und höchst authentischen Songs entnimmt man unmittelbar ihre absolute Aufrichtigkeit, ihre Lieder fallen den Hörer geradezu an mit geradliniger Persönlichkeit und intimer Ehrlichkeit. Nichts wirkt gestellt und gedrechselt, kein Ton zu viel, kein Wort zu gewollt; stattdessen: Songs, die schon nach zwei Strophen und einem Refrain zu einem Freund werden, der sich gleichermaßen in Herz und Hirn festsetzt. Ob zum Tanzen oder zum Nachdenken, ob allein mit den eigenen Gedanken oder als Begleitung zu einem besonderen Abend mit lieben Menschen: Antje Schomakers ungekünstelte Poesie und ihre oft Uptempo-artig nach vorne treibenden Songs bieten stets den optimalen Soundtrack für die Momente, die zählen.

Diese Natürlich- und Selbstverständlichkeit hat zwei Hauptgründe. Zum einen reiften ihre Songs über einen sehr langen Zeitraum. Streng genommen macht die 24-Jährige „schon immer Musik“, wie sie schmunzelnd sagt – mit einem Waldorfschul-Background auch kein Wunder, wo man bereits in der ersten Klasse dazu angehalten wird, irgendein Instrument zu erlernen. Antje entschied sich für das Klavier, schon bald reichte es ihr aber nicht, nur den klassischen Kanon zu studieren Stattdessen begann sie, selbstgeschriebene Texte mit Musik zu vertonen – eine Reihenfolge, die sie so bis heute beibehalten hat. Als sie dann als Teenager mal ein Jahr in Dublin verbrachte und partout kein Piano zur Hand hatte, brachte sie sich obendrein kurzerhand das Gitarrespielen selber bei. Seither komponiert sie auf beiden Instrumenten, was den Facettenreichtum ihrer Songs nur umso weiter ausgedehnt hat.

Zum anderen war Antje Schomaker anders als viele andere Musiker ihrer Generation nie darauf aus, mit ihrer Musik möglichst schnell viel Erfolg zu bekommen. Ja, sie schrieb in einem fort neue Songs, aber sie ließ die Dinge trotzdem ganz gelassen auf sich zukommen. Nichts wurde – analog zu ihrem Kompositionsansatz – künstlich forciert, gleichzeitig sah sie aber durchaus Chancen, wenn sich ihr welche boten. Zwei dieser situativen, überraschenden Chancen schufen denn auch die nun nach außen sichtbare Künstlerin. Die eine war die Gelegenheit, mit einigen Freunden ein kleines, unaufgeregtes Video zu ihrem Song „Mein Herz braucht eine Pause“ zu drehen, das sie anschließend auf ihrer Facebook-Seite hochlud. Es war der Auftakt zu einer ganzen Reihe von Ereignissen, denn dank dieses Videos wurden viele wichtige Menschen auf sie aufmerksam. Darunter Mitarbeiter ihres nun für sie zuständigen Labels, aber auch der Musiker Bosse, der Antje daraufhin bei einem gemeinsamen Festival-Auftritt ansprach und sie kurzerhand als Support auf seine letzte Deutschland-Tournee einlud. Und plötzlich spielte Antje Schomaker nicht mehr vor ein paar Dutzend aufmerksamen Zuhörern in kleinen Bars, sondern vor 7.000 Menschen in ausverkauften Arenen. „Zu sehen, dass das funktioniert und ich auch dort ankomme, hat mir sehr viel Selbstvertrauen gegeben“, sagt sie. Entsprechend furios und euphorisch geriet denn auch ihre ausverkaufte Show im Hamburger Molotow Ende letzten Jahres sowie jene auf Festivals wie dem Hurricane, Deichbrand, Open Flair oder dem Reeperbahn Festival.

Die zweite Chance ergab sich vor einer ihrer Lieblingsbars im Hamburger Schanzenviertel. Über einen Bekannten lernte sie drei Typen kennen, im Gespräch stellte sich heraus, dass sie alle ebenfalls Musik machen. Und so kam Antje zu ihrer nunmehr festen Band, die aber für sie weit mehr ist als eine Begleit-Combo: „Es ist meine Gang“, erzählt sie lachend.

Declan McKenna @ Club Bahnhof Ehrenfeld
Mai 7 um 19:30

Nachdem Declan McKenna sein exklusives und für den April geplantes Berlinkonzert aufgrund der aktuellen Ereignisse absagen musste, hat der Brite nun eine neue Deutschlandtour für das Frühjahr 2021 bestätigt.

Mit seinem Debüt „What Do You Think About The Car?“ zeigte er schon vor drei Jahren, dass er sich mit seinem vielfältigen Indie-Pop bereits jetzt mit den ganz großen Künstlern dieses Genres messen kann. Sein Debütalbum ist gekennzeichnet durch einen Mix aus Indie-Pop, New Wave, Elektronik sowie elektrischen und akustischen Gitarren. Auch, wenn man es den Songs aufgrund ihrer musikalischen Leichtigkeit meist nicht anmerkt, schreibt Declan McKenna Protestsongs und setzt sich in den Texten kritisch mit politischen Themen auseinander.

Der Sieg der Emerging Talent Competition beim Glastonbury Festival bescherte dem jungen Musiker aus Hertfordshire einen enormen Bekanntheitsgrad. Fünf Jahre ist das nun schon her und für Declan McKenna geht es seitdem stetig bergauf. In den vergangenen Jahren wurde er zu einem der gefragtesten jungen Acts Großbritanniens.

Kürzlich hat er bekanntgegeben, dass er an seinem zweiten Studioalbum „Zeros“ arbeitet, welches voraussichtlich am 21. August erscheint. Für das neue Werk hat sich Declan McKenna nicht nur musikalisch ins Zeug gelegt: Für das Artwork von „Zeros“ begab er sich auf die Kirmes und ließ sich sechsmal im Rotor um alle Körperachsen wirbeln und mit dem dreifachen seines Eigengewichts gegen die Wand pressen. Der 21-Jährige findet, dass all die Wandlungen, die dabei stattfanden – fliegende Arme, lachen und heulen, wächsernes Gesicht und flauer Magen, Endorphinausstöße, Adrenalinkicks und Angstzustände, „real motion and real emotion“ – ein perfektes Abbild dessen darstellen, worum es auf der Platte geht. Die Themen seien groß und karg, es gehe um die Menschen von heute, die in der Umbruchphase, die unser Planet erlebt, verloren gehen. Alles drehe sich um sich selbst. Der Titel sei ein Sinnbild dieser Kreisbewegungen und spiegele sich entsprechend in dem Fahrgeschäft wider, das ihn so durchgerüttelt habe.

Um die Wartezeit auf das kommende Album zu verkürzen, gibt es jetzt schon Declans neue Single „Daniel, You’re Still A Child“ zu hören – einen sphärischen Gute-Laune-Song, wie man ihn von Declan McKenna gewohnt ist.

Im Frühjahr dürfen wir den jungen Ausnahmekünstler dann live erleben wenn er mit neuen Songs für drei Konzerte nach Berlin, Hamburg und Köln kommt.

Glass Animals @ Live Music Hall
Mai 7 um 19:30

Foto: Ollie Trenchard

Sicher: Es gibt wohl keinen Künstler aus dem Indie-Bereich, der unter den aktuellen Bedingungen nicht leiden würde. Doch es scheint, als müsse das britische Quartett Glass Animals in ganz besonderer Weise mit den gegenwärtigen Entwicklungen hadern. Umso schöner ist es, wie diese Band aus Oxford damit umgeht. Denn die Probleme für Glass Animals begannen schon lange vor der Corona-Pandemie. Genau genommen im Juli 2018. Damals wurde ihr Schlagzeuger Joe Seaward in Dublin von einem LKW angefahren. Die Verletzungen waren so schwerwiegend, dass die Band, die sich mitten auf einer Europa-Tournee befand, alle weiteren geplanten Shows für das Jahr 2018 absagen musste.

Doch die Band, allen voran ihr Sänger, Hauptsongwriter und Produzent Dave Bayley, ließ sich davon nicht unterkriegen. Zurück in seinem eigenen Homestudio, begann er damit, neue Songs für das nächste Album zu schreiben – ihr nunmehr drittes, nach den zwei international erfolgreichen Alben „Zaba“ (2014) und „How To Be A Human Being“ (2016). Mit diesen zwei Alben – und insbesondere mit dem zweiten, das mit „Life Itself“, „Youth“ und „Season 2 Episode 3“ gleich drei, vor allem in den USA erfolgreiche Singles, abwarf – hatten sich die Glass Animals, die neben Bayley und Seaward aus dem Gitarristen/Keyboarder Drew MacFarlane und dem Bassisten/Keyboarder Ed Irwin-Singer bestehen, einen festen Platz in der internationalen Szene junger Art- und Psychedelic-Pop-Künstler erspielt. Zu Recht, denn ihre Verbindung von träumerischen Melodien, ambienten Keyboard-Flächen, drückenden Basslines und vertrackter Rhythmik zeugt von ihrem großen Mut, Popmusik völlig individuell und unangepasst zu formulieren.

Nicht ohne Grund fand sich „How To Be A Human Being“ auch auf der Shortlist für den Mercury Prize wieder. Zudem gewann es zwei MPG Awards in den Kategorien „Album of the Year“ und „Self Producing Artist of the Year“. Die anschließende Welttournee geriet zu einem einzigen Siegeszug; manchmal, wie etwa in Australien, genügten einige wenige Liveshows, um gleich drei ihrer Singles in die Top 100-Singlescharts zu spülen. Kurzum: Es lief hervorragend für die Band, die neben ihren gefühlvollen Platten vor allem dafür bekannt ist, ihre Songs in der Konzertsituation komplett neu, sprich deutlich tanzbarer, zu arrangieren. Bis zu besagtem Unfall des Schlagzeugers.

Es war daher nur naheliegend, dass sich Bayley in den neu entstehenden Songs viel mit den Themen Verlust und Abschied auseinandersetzte. Themen, die sich noch auf eine geradezu unheimliche Weise als nunmehr prophetisch erweisen sollten. Denn dann kam Corona und damit die erste Verschiebung des geplanten dritten Albums mit dem Titel „Dreamland“. Auch hier steckte Bayley den Kopf nicht in den Sand, sondern überbrückte die unwillkommene Auszeit mit zwei „Quarantine Covers EPs“, auf denen er seine Versionen von Songs zwischen Nirvana und Lana del Rey präsentierte. Nachdem „Dreamland“ ohnehin einmal verschoben war, setzte die Band selbst ein Zeichen und verschob die Veröffentlichung aufgrund der weltweiten Black-Lives-Matters-Demos ein weiteres Mal aus persönlichem Antrieb. Doch nun wird das Album am 7. August endlich weltweit erscheinen.

Die vorab ausgekoppelte Single „Heat Waves“, die aktuell bereits wieder Platz 13 der US-Rock-Charts erreicht hat, nimmt dabei im begleitenden Video auf ganz wunderbare Weise erneut Bezug auf das Thema des Verlustes. Gefilmt von Privatpersonen mit ihrem Handy, sieht man darin Dave Bayley, wie er mutterseelenallein einen Bollerwagen mit einer festgezurrten PA-Anlage durch ein verwaistes Lockdown-London zu einem verlassenen Konzertclub zieht. Es ist erstaunlich, wie viel Wahrhaftigkeit und Melancholie in diesen banalen Bildern stecken – ganz so, wie man eben auch lustvolle Introspektion und grenzenloses Gefühl in den Songs von Glass Animals findet.

The Hunna @ Essigfabrik
Mai 7 um 20:00

Eigentlich hätten The Hunna bereits auf ihrer Deutschland-Tour im Mai dieses Jahres die Konzertbühnen hierzulande gestürmt. Aufgrund der aktuellen Situation musste die Band die für das Frühjahr geplanten Konzerte leider verschieben. Umso mehr freuen wir uns, dass die Briten aus Hertfordshire nun eine ganz neue Tour für April und Mai 2021 bestätigt haben und im Zuge dessen auch die verschobenen Shows in Berlin und Köln nachholen.

Vor vier Jahren schossen The Hunna aus dem Boden der britischen Alternativ-Szene. Seitdem landen sie mit ihren Veröffentlichungen einen Erfolg nach dem Nächsten und wurden prompt zu einem der angesagtesten Rock-Acts des Landes. Nach dem kometenhaften Aufstieg gaben sie schließlich im Sommer 2016 ihr Debüt mit dem Album „100“. Zwei Jahre später meldeten sich die Alternativ-Rocker mit „Dare“ zurück. Ihrem Zwei-Jahres-Rhythmus bleibt die Band treu. Noch in diesem Herbst soll das dritte Studioalbum „I’d Rather Die Than Let You In“ erscheinen und die Wartezeit bis zur anstehenden Tour verkürzen. Einen Vorgeschmack auf das neue Werk liefern The Hunna mit „I Wanna Know“, einer unbeschwerten aber gleichzeitig treibenden aktuellen Single.

Die Briten beherrschen ihr Handwerk und so gelingt ihnen auch nun wieder der breite Spagat zwischen bombastischen Riffs und feinem Pop, welcher auf ein neues dynamisches Rockalbum hoffen lässt.
Im April und Mai nächsten Jahres kehren The Hunna nach Deutschland zurück, um „I’d Rather Die Than Let You In“ auf der Bühne und vor ihren Fans zu feiern. Halt machen sie dann für fünf Shows in Hamburg, Berlin, Frankfurt, München und Köln.

Mai
8
Sa
2021
1LIVE KölnComedy-Nacht XXL @ LANXESS arena
Mai 8 um 19:15

Die alljährlich in der LANXESS arena stattfindende 1LIVE KÖLN COMEDY-NACHT XXL kann aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie gewohnt im Oktober stattfinden. Stattdessen wurde nun ein Ersatztermin im kommenden Jahr gefunden: Am 08. Mai 2021 versammeln sich wieder die erfolgreichsten Stand-Up-Comedians des Landes im Henkelmännchen, um ihr Publikum zum Lachen zu bringen.

Die ARENA Management GmbH dokumentiert folgend das Statement des Veranstalters, der BRAINPOOL Live Entertainment GmbH:

„Liebe/r Ticketkäufer/-in,

aufgrund des Coronavirus und den anhaltenden Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie werden wir die 1LIVE KÖLN COMEDY-NACHT XXL verschieben.
Die Veranstaltung in Köln in der LANXESS arena wird von Samstag, den 24. Oktober 2020, auf Samstag, den 08. Mai 2021, verlegt.

Die bisher gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit.“

Am 08. Mai 2021 ist es endlich so weit: Die A-Liga der deutschen Stand-Up-Comedy-Szene lädt erneut zur 1LIVE KÖLN COMEDY-NACHT XXL in die LANXESS arena.

Baest @ MTC
Mai 8 um 20:00

Foto: Anna Marin

Nach zwei hochgelobten Alben und einer ausverkaufen Headline-Tour im Frühjahr 2020 kehren BAEST in 2021 zurück, um Tod und Verderben über das Land zu bringen. Um die Welt weiter in Verfall zu versetzen, werden BAEST Anfang 2021 das langerwartete dritte Album in „NECRO SAPIENS “veröffentlichen. Passend dazu steht natürlich auch die Tour in den Startlöchern, die den dänischen Fünfer aus Aarhus auch zurück nach Deutschland bringen wird! Bisher kann die Band auf zwei mehr als hochgelobte Alben („Danse Macabre“ – 2018, „Venenum“ – 2019) zurückblicken. Aber auch auf Touren mit Aborted und Entombed A.D., sowie einer ersten eigenen Headline-Tour, deren Plakate überall mit dem „ausverkauft“-Logo geschmückt werden konnten! Wer also Lust auf feinsten Death-Metal der Marke Bloodbath hat, der sollte sich die Termine der dreimalige GAFFA-Preisträger BAEST auf keinen Fall entgehen lassen. Der Winter mag vielleicht kalt und dunkel werden – aber keine Sorge, der Frühling wird noch viel dunkler!