Römisch-Germanisches Museum

Die Sammlung des Museums schöpft aus dem archäologischen Erbe der Stadt und ihres Umlandes von der Urgeschichte bis zum frühen Mittelalter. Die bekanntesten Werke sind das römische Mosaik mit Szenen aus der Welt des Dionysos (um 220/230 n. Chr.) und der rekonstruierte Grabbau des Legionärs Poblicius (um 40 n. Chr.). Glanzpunkte sind außerdem die weltweit größte Sammlung römischer Gläser sowie eine herausragende Kollektion römischen und frühmittelalterlichen Schmucks. Zahlreiche Funde zum römischen Alltagsleben führen den Besucher mitten in die römische Colonia Claudia Ara Agrippinensium, wie Köln früher hieß.

Anschrift:

Römisch-Germanisches Museum
Roncalliplatz 4
50667 Köln
Tel. 02 21/221-245 90
Fax 02 21/221-240 30
eMail: roemisch-germanisches-museum@stadt-koeln.de
Internet: www.museenkoeln.de/rgm/

Öffnungszeiten:
Dienstag – Sonntag von 10 bis 17 Uhr

Eintrittspreise:
Tagesticket: 6,45 €, ermäßigt 3,95 €
Kombiticket für Museum und Praetorium: 7,45 €, ermäßigt 4,45 €

Verkehrsanbindung:
Station “Hauptbahnhof” für U-Bahn, Bundesbahn und Flughafen-Zubringerbus

Parkmöglichkeiten:
Parkhaus am Dom, Tiefgarage Rheingarten und Parkhaus Groß St. Martin