Senfmuseum

Auf einer der ältesten Senfmühlen Europas – anno 1810 – stellt Senfmüller Wolfgang Steffens nach ausgesuchten und historischen Rezepturen und Verfahren herausragende Gourmet-Senfsorten her. Die Tagesproduktion beträgt lediglich 360 kg.

Für das Kaltmahlverfahren drehen sich 525 kg schwere Mühlsteine. Der wertvolle Gehalt des ganzen Senfkorns mit allen ätherischen Ölen und natürlichen Inhaltsstoffen bleibt vollwertig erhalten.

Senf ist mehr als nur ein Gewürz. Seine stark keimtötende Wirkung und sein günstiger Einfluß auf Galle und Leber wurden schon im Altertum geschätzt. “Sinapi in der speiss genossen, ist gut dem magen” hieß es schon 1563. Die ätherischen Öle im Senf haben erwiesenermaßen antibakterielle und verdauungsfördernde Eigenschaften. Außerdem werden Speichelfluß und die Bildung der Magensäfte angeregt.

Sie erleben die fast 200 Jahre alte Senfmühle unter der fachkundigen Führung von Senfmüller Wolfgang Steffens. Sie erfahren, wie nach überlieferten und eigenen Rezepturen dieser besondere Gourmetsenf entsteht. Kostenlos probieren Sie diese Köstlichkeit.

Anschrift:

Historische Senfmühlen W. STEFFENS GmbH
Holzmarkt 79 – 83
50676 Köln
Tel. 02 21/205 323 40
Fax 02 21/205 323 43
eMail: info@senfmuehle-koeln.de
Internet: www.senfmuehle-koeln.de

Öffnungszeiten:
Montags bis Freitag von 10 bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag von 11 bis 19 Uhr

Verkehrsanbindung:
Station “Heumarkt” für Straßenbahn und Bus

Parkmöglichkeiten:
Tiefgarage im Rheinauhafen